Lasst ihr eure Kinder schreien?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wishy82 19.03.06 - 13:34 Uhr

HI,
Meine Frage steht ja schon im Betreff aber hier noch einmal: Lasst ihr eure Kinder schreinen? Wann bzw. in welchen Situationen? Wie lange lasst ihr sie schreien und beruhigen sie sich von alleine wieder oder schlafen sie dann aus Erschöpfung ein?
Ich habe jetzt von einigen gehört, das ich meine´n Sohn auch mal schreien lassen soll und nicht immer gleich hinhetzen soll. Habe es heute mal ausprobiert und find es nicht schön. Auch schläft er nur auf dem Arm ein und ich weiß´nicht wie ich ihm das abgewöhnen kann? Klar, habe ich da wohl zu sehr verwöhnt aber das hilft mir nun auch nicht weiter.
Ich bin dankbar um jede Antwort.

LG wishy

Beitrag von knutschfussel 19.03.06 - 13:45 Uhr

Hallöchen

Ich hatte auch schon mal gefragt, wie Schreien lassen überhaupt definiert wird. Ab wann lässt man denn schreien?
Es gibt ja unterschiedliches Schreien. Und wenn das Baby Hunger hat oder Schmerzen, also ganz laut kreischt, kann ich mir nicht vorstellen, das man da das Baby schreien lassen soll. Wer das tut ist einfach nur unsensibel.
Wenn das Baby allerdings vor sich hin heult, weil es sich langweilt und Mama immernoch im Bad ist, dann springe ich auch nicht gleich aus der Wanne um nur mal kurz dutzi-dutzi zu machen. Da lasse ich sie schon mal meckern. Wenn ich jedoch merke, das sie sich dann in was hinein steigert, gehe ich sofort hin und nehme sie auf. Denn später wird es viel schwerer sein, sie dann wieder zu beruhigen.

LG Mandy+Minchen (15 Wochen)

Beitrag von babywunsch04 19.03.06 - 14:07 Uhr

Hallo!

Ich finde auch das man da unterscheiden sollte. #schrei mein Kind jetzt wegen Hunger od. Schmerzen oder nur weil ihm grade irgendwas nicht paßt.

Fabian ist jetzt bald ein Jahr alt und ich lasse ihn auch mal heulen. Das geht auch manchmal nicht anders.
Momentan ist er ein kleiner Trotzkopf und den ganzen Tag immer wieder mal, ohne wirklichen Grund, am #heul.


#liebeGruss Tina & Fabian

Beitrag von nadinchen80 19.03.06 - 14:57 Uhr

Hi Du!

Also wir lassen unseren Kleinen (7 Monate) nicht schreien.
Er ist echt ein aufgewecktes, fröhliches Baby und weint nur, wenn er wirklich was hat und dann auch ganz schön doll (Kopf an anhauen oder Hunger oder "drücken" ;-) ). Wenn ich ihn dann hochnehme und bisschen knuddle und streichle, lässt er sich auch sehr schnell beruhigen, ich spür dann aber deutlich am Jammerton, dass er was hat.

Wenn meinem Kleinen langweilig is, dann hört sich das anders an, dann meckert er richtig. Grundsätzlich bin ich dafür, dass Kinder Aufmerksamkeit bekommen sollen, wenn sie sie brauchen, aber wenn Mama eben mal keine Zeit hat (man muss sich ja auch ab und zu mal schnell um Haushalt kümmern oder ins Bad), dann kann er meckern soviel er will, wenn ich keine Zeit habe, dann hab ich keine Zeit. Ich denke, sie müssen lernen, dass man nicht springt, wenn sie schreien.

Abends im Bett gibts auch keinen Stress mehr. Anfangs hat er immer gemeckert oder geweint. Wir haben ihn dann 10 Minuten meckern lassen. Wenn er danach immer noch nicht geschlafen hat (was vielleicht 2x vorkam), sind wir rein und haben geguckt, obs ihm gut geht, ihn nochmal schnell hochgenommen und getröstet (im dunkeln). Das hat super funktioniert. In der Zwischenzeit bringen wir ihn ohne Theater ins Bett, er gibt keinen Mucks mehr von sich.

Ich denke, es kommt immer auf die Art des "Schreiens" an. ... mit Schreikindern geht man auch anders um als mit welchen, die selten schreien, daher handle nach Gefühl.
Du kennst Dein Baby am besten; wenn ihm was fehlt, dann lass ihn nicht mit seinem Kummer alleine. Wenn ihm langweilig ist, dann lass ihn ruhig mal meckern, bis Du Zeit hast ;-) Das wäre mein Rat.

Liebe Grüße,
~Nadine~

Beitrag von chica_chico 19.03.06 - 15:04 Uhr

Hi,

erstmal zu deiner VK. Der kleine Fratz ist ja so süß. Damian hat heute das gleiche Polo an wie dein Schatzi auf dem Bild ;-)

Also ich lasse Damian nur schreien wenn es nicht anders geht, z.Bsp. wenn ich gerade sein Brei erwärme o.ä. #schrei
Ansonsten ist das ja auch gut für die Sprachförderung wenn man auf Schreien eingeht...Babys können sich ja nicht anders ausdrücken. Und so lernen sie dann nach und nach sich anders zu verständigen. #liebdrueck

Wegen Einschlafen auf dem Arm: Hast du schon mal versucht ihn in ein Stillkissen einzumummen? Dann fühlt er sich vielleicht warm und geborgen oder streichel ihm im Bett von der Fontanelle bis zum Nasenrücken und wieder zurück. Ich mache das immer für 5 Minuten wenn Damian unruhig ist. Da beruhigt er sich immer gleich und durch die Streicheleinheit fallen dann auch gleich seine Äuglein zu #gaehn

LG,
Connie+Damian *14.11.05