brauche eure meinungen-bin am boden - fertig!!!! LANG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erkika 19.03.06 - 13:41 Uhr

hallo

also ich bin mit meinem freund 10jahre zusammen er wollte nie kinder haben- später hat er meinung geendert und es hiesste irgendwan. Bin aber schwanger geworden im sommer und hatte richtiges kampf mit ihm dann hat er das alles akzeptiert- obwohl immer wieder dumme sprüche kamen!
Ich bin mit allem fertig geworden aber jetzt fehlt mir die kraft dazu!
1. wir leben in einer baustellen wohnung - aus liebe bin ich hier gezogen weil das sein haus ist und die renowierungs arbeiten gehen nicht voran!
2. ich komme mir so alleine vor er ist ständig in der arbeit(ok das muss sein) aber wenn er zu hause ist hat er auch keine zeit für mich nur der computer zählt!
3. er freut sich nicht so richtig auf das baby gestern zb. hat er festgestellt das er noch partys nur feiern will. Ich habe gesagt das das erstmal schlecht mit kleinem baby ist dann kam dumme antwort deswegn habe ich immer gesagt ich will keine kinder haben!!!! Leute er wird im sommer 31jahre alt!

was soll ich nur machen ist es nicht besser jetzt bevor baby kommt hier weg zu gehen? Bitte hilft mir ich weiss nicht weiter das kann doch keine liebe sein!!!

#heul danke für antworten!

erkika(32W) & baby arjana

Beitrag von letta79 19.03.06 - 13:51 Uhr

Hallo erkika,
man das hört sich ja echt besch... an.
Tut mir total leid das Du in der schönsten Zeit die man erleben kann so alleine da stehst.
Ist natürlich schwer zu sagen aber ich würde mir überlegen ob Du Dir das weiterhin antun willst und vor allem auch Deinem kleinen Schatz der ja bald da ist und bestimmt auch jetzt schon viel davon mitbekommt!

Manchmal ist es besser zu gehen! Vielleicht versuchst Du noch mal mit Deinem Freund zu sprechen und ansonsten würde ich persönlich meinem Kind und mir zuliebe ausziehen. Vielleicht merkt er ja dann was ihm wichtig ist?!

Alles #liebe und viel#klee
Letta

Beitrag von magnolia1129 19.03.06 - 13:59 Uhr

hallo erkika,

lass dich erstmal #liebdrueck, es tut mir leid, dass du dich so alleingelassen fuehlst. zuerstmal wuerde ich sagen, dass deine gefuehle ganz normal sind, denn in der schwangerschaft, wo so viel passiert, man mit so vielen gedanken und subtilen veraenderungen zu tun hat, ist man auch ganz empfindlich.
und dann ist es natuerlich so, dass dei freund sich das meiste gar nicht so vorstellen kann. er kann das kind ja nicht staendig spueren. fuer ihn ist es wahrscheinlich noch eine ziemlich abstrakte sache.
mein mann ist zwar ganz aufgeregt, aber trotzdem habe ich manchmal das gefuehl, dass er nicht die bohne von ahnung hat, wie es mir geht, wie anstrengend so ein kind im bauch sein kann. statt dessen kommt er staendig mit neuen jobangeboten zu mir, so kleineren sachen wie nachhilfe, etc. er kapiert nicht, dass ich nur noch begrenzte kraefte habe.
ich will damit sagen, es ist irgendwie ganz normal. jeder elternteil muss in die rolle hineinwachsen. natuerlich ist das sehr schwierig, wenn dein freund sich so gar nicht um die grundlegenden dinge kuemmert. ob du ausziehen sollst, kannst nur du entscheiden. ich persoenlich denke, dass ich wahrscheinlich abwarten wuerde, wie die geburt ihn veraendert. ich habe das noch nie erlebt, aber meine vermutung waere, dass da sich durhc das tatsaechliche erscheinen eures kindes doch etwas ganz krass fuer ihn veraendert. wenn du ihn eigentlich liebst, dann solltest du auf jeden fall erstmal alles versuchen. und denk dran, manchmal reden maenner auch ein bisschen zu viel... (wegen dem lieber partymachen).
ich wuensche dir kraft, gute entscheidungen, viel verstaendnis, und viele gute gespraeche mit ihm. nur so kann er am ende begreifen, wies dir mit der ganzen situation geht.
lg magnolia (28.ssw)

Beitrag von tagesmutti.kiki 19.03.06 - 13:47 Uhr

Meine Meinung dazu:

Lebe dein eigenes Leben. Du bist 26 und kein kleines Kind mehr. Du trägst die Verantwortung für das Kind.

Was sagt denn dein Bauchgefühl?? Bist du bereit weiterhin mit ihm zusammen zuleben??

LG KiKi und Lainie 35.SSW

Beitrag von erkika 19.03.06 - 13:51 Uhr

ich weiss nicht! das alles ist schon zu viel! klar liebe ich ihm immer noch aber ich leide nur noch das einzigste was mich glücklich macht ist mein baby!

Beitrag von tagesmutti.kiki 19.03.06 - 14:14 Uhr

nur liebt er dich auch???

Du hast bald ein kleines Baby was beschützt und umsorgt werden möchte und dafür braucht es eine starke Mami und keine die immer am Boden zerstört ist weil alles andere aus den Fugen läuft!!!!

Rede nochmal mit ihm und stelle ihn vor die Wahl. Mache dich nicht abhängig von ihm.

LG KiKi

Beitrag von pathologin34 19.03.06 - 13:53 Uhr

um ehrlich zu sein , bin ich auch der meinung : leb allein und sei für dein kind da , denn mit der einstellung von deinem partner wirst du auf dauer nicht glücklich !

meiner wollte noch ein kind und nahm mir alle freude darauf weil er meinte : na huch so schnelle ob ich nicht abtreiben wolle :-( naja dann kamen noch andre sachen hinzu und was soll ich sagen ? wohnte grade mal ( er auch ein haus ) 4 wochen da und haute wieder ab , weil meine kinder sind mir wichtiger als nen mann der nur sein timing hat wie ach du bekommst dein kind im mai , ich fahre im juni / juli mit der harley für 2 wochen weg ! nee nee da bin ich hart und wech isse .da leb ich ruhiger so als wenn ich mich nur ärgern muß !

Beitrag von minimouse 19.03.06 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich finde es sehr schwierig dir einen Rat zu geben, da ich euch und eure Beziehung nicht kenne.
Aber mach was Du für richtig hälst, Du bist alt genug und wenn Dein Herz sagt, dass Du so mit diesem Mann nicht weiterleben möchtest, ist es besser zu gehen.

Ich wünsche Dir viel Kraft bei Deiner Entscheidung und alles, alles Gute.

Lieben Gruß Karin #liebdrueck

Beitrag von repie 19.03.06 - 14:04 Uhr

Hallo erkika,

ich würde Dir und Deinem Baby raten zu gehen. Auch wenn es schwer ist und es Dir sicher oft schlecht geht, aber es ist das beste und die Sonne wird auch wieder für Dich scheinen. Mir ging es ähnlich in meiner Partnerschaft, ich habe das nicht mehr ausgehalten und bin im 6. Monat zu meinen Eltern gegangen. Es war eine schlimme Zeit, habe viel geweint und fühlte mich allein. Ständig fragte ich mich ob ich wieder zurück gehen soll, aber es/er hätte sich nicht geändert. Ich danke meinen Eltern sehr, sie haben mich in der schwierigen Zeit aufgefangen. Ich lebte bei Ihnen bis meine Kleine 3 Monate alt war. Ich suchte mir dann eine Wohnung und organisierte mein Leben neu. Als meine Kleine ein halbes Jahr alt war lernte ich einen anderen ganz tollen Mann kennen, er ist für meine Tochter der Vater und für mich der tollste Mann der Welt. Wir erwarten jetzt unser zweites gemeinsames Kind und diesmal erlebe ich das wundervolle Gefühl einer guten Partnerschaft und Schwangerschaft, wie ich es mir immer vorgestellt und gewünscht habe.
Ich hoffe und drücke Dir die Daumen das Du die Kraft hast zu gehen. Du wirst Dein Glück finden und für Dein Baby ist es auch besser. Es spürt wenn der Vater es nicht richtig liebt, dann lieber gar keinen Vater und dafür Deine ganze Liebe und vielleicht (wenns geht) die Liebe der Großeltern.

LG Miriam