Möchte evtl. mit WW abnehmen. Einige Fragen

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von knuddelschaf 19.03.06 - 14:54 Uhr

Hallo!


Ich spiele mit dem Gedanken, einige Kilos mit WW abzunehmen. Dies wäre dann meine erste Diät, ich bin also noch völlig unerfahren auf diesem Gebiet :-)

Seit der Geburt habe ich noch etwa 10 Kilo zuviel drauf, die mich doch ziemlich stören und die ich endlich loswerden möchte. 15 Kilo weniger wären natürlich auch nicht schlecht ;-)

Ich habe mich schon im Net schlau gemacht und heraus gefunden, dass pro Woche ein Treffen statt findet, welches 10 € kostet (Stimmt das so? #gruebel)

Leider steht es sich bei uns im Moment finanziell nicht ganz so gut. 10 € pro Woche ist viel Geld. Bringt es auch was, die Treffen nur jede zweite Woche zu besuchen oder sind wöchentliche Treffen sogar Pflicht?

Kann ich normal einkaufen und kochen wie bisher, jedenfalls im weitesten Sinne? Kaufe momentan fast alles im Aldi ein.

Fragen über Fragen und es werden bestimmt noch mehr, wenn ich tatsächlich mit WW anfangen sollte.

Über zahlreiche (ernst gemeinte) Antworte würde ich mich sehr freuen.
#danke

LG
Petra

Beitrag von kleinesuse_21 19.03.06 - 17:29 Uhr

Hallo Petra

Ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ich habe mich auch entschlossen mit den WW abzunehmen. Denn meine Schwägerin war heute da und sie hat 15kg mit WW abgenommen.
Ich habe auch noch 10kg zuviel drauf.

Hoffe du bekommst tolle antworten, denn ich wollte nämlich auch gerade posten, wie das mit WW so funktioniert

Gruß Suse

Beitrag von cuirina 19.03.06 - 18:38 Uhr

Huhu..

Jedes zweite mal zu den Treffen gehen, geht leider nicht, dann muss man für die verpasste Woche nachzahlen (es sei denn man war krank oder im Urlaub)
Klar, ist viel Geld, ist mir auch oft sehr schwer gefallen, aber es hat sich auch gelohnt.

Einkaufen hm..
Also am Anfang war es für mich schon irgendwie teurer, aber so nach und nach hat sich das relativiert, als ich das Punktesystem einigermassen in meinen Alltag integriert hatte und wusste, was es wo billig zu kaufen gibt.
Ich glaub nicht, dass ich heute überdurchschnittlich viel Geld bezahle.
Klar, Obst und Gemüse ist frisch teuer, aber dafür esse ich beispielsweise wesentlich weniger Fleisch und Käse und so Zeug.. oder Süsses, Fast Food ect..

Ich finde, dass sich das ausgleicht.
Mann muss auch beim besten Willen nicht irgendwelche Diätartikel kaufen die meistens sehr teuer sind.
Man isst halt viel frisches und fettarmes, aber das ist finanziell kein nennenswerter Unterschied.

Was willst du denn noch wissen so?

Beitrag von knuddelschaf 19.03.06 - 19:06 Uhr

#danke für Deine Antwort.

hmmm... 40.- bis 50.- € im Monat ist mir im Moment leider zuviel. Ich werde dann wohl erst mal abwarten, bis ich es mir eher leisten kann (vielleicht schon im Sommer...)

LG #blume
Petra

Beitrag von cuirina 19.03.06 - 19:15 Uhr

Ich drück dir die Daumen.
Wie gesagt, ich kenn das *alleinerziehende Studentin ist* ;)

Beitrag von bw1975 19.03.06 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich bezahle für WW online 15€ monatlich. Ist vielleicht eine Alternative?

Ich bin motiviert genug, habe eine Waage zuhause;-) und kann lesen;-). Dann reicht auch WW-online, finde ich!

Lieben Gruß bw

Beitrag von knuddelschaf 20.03.06 - 10:40 Uhr

#danke für Deine Antwort.

An diese Alternative habe ich auch schon gedacht.
Aber ich weiß nicht, ob ich diszipliniert genug bin, das alleine durchzuziehen. #hicks

Zusammen mit anderen Gleichgesinnten in einer Gruppe ist die Motivation abzunehmen ja eine ganz andere.

Ich werde es mir noch mal überlegen und mache bis dahin erst mal FDH mit mehr Bewegung an der frischen Luft :-D

LG #blume
Petra