Hab mal eine Frage an euch....(aber bitte nicht böse sein...)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lucky_strike 19.03.06 - 20:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hätte mal eine Frage an alle Urbianerinnen, die z.B. vor dem erwarteten NMT eine Frühschwangerschaftstest machen.
Ich lese hier oft, wie kräftig gehibbelt wird und getestet.

Ich bin in der Beziehung eher ein Angst#hasi
und wenn ich schon früher testen würde und der Test positiv
wäre, würde ich mir noch mehr einen Kopf machen.

Wie ist das bei euch so?
Wenn ihr positiv testen würdet, wäre dann für euch der meiste Stress vorbei?
Nervös, wie ich bei diesem Thema bin, mache ich mir jetzt schon irre Gedanken, wie:
was darf ich/was nicht? habe ich etwas falsch gemacht?
das Baby könnte sich mit der Nabelschnur strangulieren....

#schmoll
Ist doof, ich weiß, aber ich kann solche Gedanken nicht abschalten.
Hat vielleicht jemand ein Rezept dagegen?

Ich möchte mich nämlich genauso darauf freuen #huepf
und relativ enspannt sein, falls es mal klappen sollte und nicht als
Nervenwrack enden.

#danke

Viele Grüße und einen schönen Sonntag-Abend noch!

Lucky

Beitrag von suri76 19.03.06 - 20:10 Uhr

Lucky, kann dir nur zustimmen. Mit einem positiven Test würde ich mich 1.-2 Stunden total freuen und dann durchdrehen......Aber es ist vielleicht auch normal. Oder?
Keine weiß alles und bei einer ersten SS., auf die man möglicherweise auch noch warten musste, ist man / frau nunmal ein Angst#hasi.

Aber ich hoffe sehr, dass ich mich nach einigen Wochen entspannen kann. Ein rezept kann ich dir leider nicht bieten. Sag bescheid, wenn du eins hast! ;-)

Gruß: Suri

Beitrag von lucky_strike 19.03.06 - 20:16 Uhr

Hallo Suri,

werde dir bescheid geben, wenn ich was gefunden habe;-)

Ich habe mir eben kurz deine Homepage angeguckt.
Mensch, du hattest ja als Neugeborenes schon viele Haare auf dem Kopf.....richtig süß sieht das aus. Musst mal deine Mutter fragen, ob sie starkes Sodbrennen hatte deswegen.
Sagt ja der Volksmun so.........

LG

Lucky

Beitrag von muschamaus 19.03.06 - 20:13 Uhr

Hallo, solche Gedanken wird jeder mal haben, egal ob vor NMT getestet oder danach.

Ich habe schon vor NMT getestet.

Nehme Folsäure und Magnesium, Ernähre mich anständig und gehe viel an die frische Luft.

Sollte dennoch etwas passieren habe ich zumindest alles mir mögliche getan um es Abwenden zu wollen.

Die natürliche Angst gehört nunmal dazu, man muß lernen damit etwas lockerer umzugehen und sich von sowas ablenken.

LG
Mel