Pseudo Krupp/Verklebte Augen /KiGa

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von armageddon1806 19.03.06 - 20:21 Uhr

Hallo,

Maeva hatte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen Pseudo Krupp Anfall und seitdem ziemlichen Husten! Wir waren wegen dem Anfall in der Nacht im KKH, da hatte sie ein Cortisonzäpfchen bekommen. Am nächsten Morgen sind wir dann noch zum KiA gegangen um auf Nummer sicher zu gehen. Da war alles ok, er hat sie abgehorcht und gemeint der Husten ist normal und mir Prospansaft aufgeschrieben. Zusätzlich creme ich sie noch auf die Nacht mit Pinimenthol ein und gib ihr Kochsalzlösung in die Nase. Das hat bis jetzt gut gteholfen...

So, jetzt ist der Husten immer noch unverändert und mittlerweile hat sie morgens wenn sie aufsteht total verklebte Augen. Sonst reibt sie die Augen aber nicht und es scheint ihr auch nicht weh zu tun. Sie tränen auch nicht...(habe zuerst an Bindehautentzündung gedacht).
Ich bin mir nicht so sicher was ich machen soll. Sie ist fit, hat kein Fieber, ist nicht quengelig, ißt normal. Hustet aber reativ oft und stark.
Ich dachte mir morgen nochmal zum KiA zu gehen, wollte aber mal wissen ob ihr mir sagen könnt was es mit den Augen auf sich hat und wann ihr sie wieder in den KiGa schicken würdet. Der KiA hatte schon am Donnerstag gemeint daß ich sie wieder hinschicken kann, aber wenn sie so rumhustet ist das doch auch nix oder ?

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen.

LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 26W

Beitrag von JGrepin 19.03.06 - 21:03 Uhr

Hallo,

also definitiv haben die veklebten augen nichts mit dem Pseudo Krupp Anfall zu tun..! Wenn der normale Husten jetzt tagsüber da ist und die Augen eben auch so zu sind, hat sie bestimmt nen Infekt.. Ich würde nochmal zum Arzt gehen und sie ein paar Tage zu Hause lassen.. Auch wenn es ihr sonst gut geht.. Soll sie sich besser komplett auskurieren..

Meine Kleine hatte damals auch sehr oft Krupp Anfälle, was für mich ein Anzeichen war, dass sie nen Infekt hat..! Habe sie dann daheim gelassen, weil dieses Husten in der Nacht und auch dann der normale Huste am Tag einfach schwächt...!

Gute Besserung für euch...!

Jacky

Beitrag von cupcake123 20.03.06 - 12:32 Uhr

Hallo, die hatten vor nicht allzulanger Zeit mal einen Bericht im TV, wo sie von diesen Cremes wie Pinimenthol und Wick Vapurub abgeraten haben, weil sie Krämpfe hervorrufen können. LG#freu

Beitrag von armageddon1806 20.03.06 - 22:04 Uhr

Hi,

das habe ich nicht mitbekommen. Nehme jetzt aber die Pinimenthol schon seit ihrem ersten Husten (mit 6 Monaten) und hat bis jetzt super gewirkt.
Von dem Wick halte ich eigentlich nicht viel, auch nicht für Erwachsene...

LG

Beitrag von armageddon1806 20.03.06 - 22:14 Uhr

Hi Jacky,

danke für deine Antwort. Daß die Augen nix mit dem PK zu tun haben dachte ich mir schon.
Ich war heute nicht beim KiA mit ihr weil es ihr heute Morgen schon sehr viel besser ging und sie über den Tag fast nicht gehustet hat. Nur wenn sie sich aufregt dann muss sie ziemlich heftig Husten... Ich werd sie morgen aber eh mit zum KiA nehmen, Yanis hat es mit den Augen auch bekommen. Habe jetzt mal vorsorglich Euphrasia gegeben und wenns bis morgen nicht besser ist gehen wir zum KiA.
Ihre Augen sind übrigens mittlerweile wieder ok, habe ihr heute Abend auch mal Euphrasia gegeben :-)
Morgen geht sie auch wieder in den KiGa, mal sehen ob sie wieder Theater macht und Heim will (ist ja immer noch so ein Drama jeden Morgen mit ihr obwohl sie jetzt schon 2 Monate hingeht...):-D

LG

Sabine

Beitrag von muck_2002 20.03.06 - 21:53 Uhr

Hallo Sabine!

Mein Kleiner hatte auch einen ganz schlimmen Pseudo-Krupp Anfall und er hatte danach bestimmt noch drei Wochen ganz schlimmen Husten.
Man kann sich in der Apotheke einen Inhalator ausleihen der heißt "Pari-Boy" und damit inhaliert sie Kochsalzlösung ein. Das beruhigt die Atemwege. Mein Sohn hat leider immer einen riesen Aufstand gemacht und dann haben wir das Gerät einfach in seiner Nähe laufen lassen, damit er wenigstens die feuchte Luft einatmet. Die verklebten Augen hängen bestimmt mit der Infektion zusammen, da Pseudo-Krupp ja meistens die Folge einer Infektion oder Erkältung ist. Ich würde sie mit abgekochtem Wasser und fusselfreien Pads mehrmals auswischen. Und wenn das nicht besser wird, würde ich mir Augentropfen verschreiben lassen.
Mein Sohn hatte vor kurzem auch eine Augenentzündung und auch da habe ich leider keine Augentropfen in ihn hineinbekommen und es ist mit "Auswischen" weggegangen.
Ich drück dir und deiner Kleinen die Daumen, dass es schnell weggeht.

gruss muck

Beitrag von armageddon1806 20.03.06 - 22:21 Uhr

Hi Muck,

danke für deine Antwort.
Maeva´s Augen gehen schon wieder besser und ihr Husten auch. Jetzt fängt Yanis mit den Augen an. Habe mir jetzt aus der Apotheke Euphrasia geholt und reingetropft. Wenn´s nicht besser wird muss ich eh noch mit Yanis zum KiA, dann nehme ich Maeva gleich mit. Ihr Husten ist Tagsüber eigentlich fast weg, nur morgens, Abends oder wenn sie sich aufregt muss sie heftig Husten aber ich denke mal das ist normal...
In den KiGa schicke ich sie ab Morgen auch wieder. Es ist eh jedesmal ein Drama wenn ich sie abliefere und je länger ich sie zu Hause lasse desto schlimmer wird es nachher werden. Sie ist jetzt zwar schon seit 2 Monaten im KiGa aber trotzdem ist das letzte was sie Abends bevor sie einschläft und das erste wenn sie morgens aufsteht "aber ich gehe nicht mehr in den Kindergarten" :-(

LG
Sabine