an verzweifelte neurodermitis...MUTTIS °°°...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sindywalz 19.03.06 - 20:26 Uhr

hallo

unsere tochter hat es sehr schlimm mit ihrer haut erwischt, wir haben x....cremes ausprobiert aber nichts half, sie kratzte sich fast zu To......

aber am montag war ich mit ihr bei einem super hautarzt der mir eine super creme-puder verschrieben hat, seitdem hat sie sich kein einziges mal mehr gekratzt, und das BESTE daran, ihr körper ist wieder fast makelos.....die ganzen roten flecken, entzündungen und kratz spuren wie weg geblasen......

die hautärztin meinte:
man solle so klein kinder nicht mit FETT cremes behandeln, die würden das schlimmer machen..

wer ein vorher nachher bild möchte ....binnen von einer woche

soll mich kontaktieren, eure kinder werdens euch danken, wenn es denen auch hilft.
unserer kleinen gehts wieder SUPER, sie ist jetzt viel ausgeglichener als vorher...

die neue puder-creme heißt:

BETAMETHASAN die ist aber nicht für eine daueranwendung, sondern war jetzt nur für eine woche, um all ihre wunden zu lindern und den verdammten juckreiz zu lösen......

es hat geholfen......

LG Tanja

Beitrag von mina_murray 19.03.06 - 20:38 Uhr

hallo tanja,

jede nd ist anders! ich freue mich, dass es bei euch geholfen hat (hoffentlich ohne nebenwirkungen - ich kenne das medikament nicht) aber ich finde es etwas eigenartig, dass dein posting so nach werbung klingt.

lg
marie

Beitrag von sindywalz 19.03.06 - 20:40 Uhr

hey......

sollte nicht nach WERBUNG klingen, sorry, weiß aber wie man sich als hilflose mutti fühlt, wollte helfen, deshalb sollte man mal den hautarzt danach fragen......

Beitrag von mina_murray 19.03.06 - 20:49 Uhr

ja, ich bin auch so eine hilflose mutti und schon zwei wunderheilern reingefallen... deshalb meine reaktion.

ich finde es sehr nett von dir, wenn du anderen zu helfen versuchst.

Beitrag von teufelchen75 19.03.06 - 21:15 Uhr

HAllo Tanja,

habe auch zwei Kinder mit Neurodermitis einen Jungen mit 3 Jahre und eine Tochter mit 5 Monaten.
Bei der kleinen hilft auch nix. Habe es mit Linola usw. versucht laut Kinderarzt.
Wollte gerade in der Internet Apotheke nach der Creme schauen habe sie aber nicht gefunden.
Heißt die Creme vielleicht Betamethason?
Könntest du mir vielleicht ein Foto schicken wie schlimm das be deiner Kleinen war und jetzt ist?

Gruß Sylvia mit Jolina

Beitrag von zwillima 20.03.06 - 07:40 Uhr

Hallo,

das ist bei einer cortisonhaltigen Creme eigentlich nichts ungewöhnliches.
Bei meinem Sohn erziele ich mit cortisonhaltiger Creme auch nach einer Woche deutliche Linderung...wirklich erstaunlich.

ABER....Mit einer Woche ist es nicht getan. Eine Kortisonbehandlung sollte nie einfach abgebrochen, sondern immer ausgeschlichen werden. Ansonsten kann es sein, daß der schub doppelt so schlimm zurück kommt.

Wichtig ist auch die darauffolgende basispflege

L.G.
zwillima