Akkupunktur

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kirsten77 19.03.06 - 20:45 Uhr

Hallöle........
mich interessiert, ob jemand Erfahrung mit geburtsvorbereitender Akkupunktur hat. Hatte Sonntag meine erste Anwendung und bin gespannt auf andere Erfahrungen.

Kirsten

Beitrag von bibi0710 19.03.06 - 20:53 Uhr

Hallo Kirsten,

ich hatte bei unserem ersten Kind schon das Vergnügen. Leider hatte es unser Sohn sehr eilig, so dass ich nur eine Sitzung mitgemacht habe. Aber unsere Entbindung dauerte nur 3 Stunden (allerdings mit Wehentropf) und war auch recht leicht zu ertragen. Beim jetzigen Baby mache ich auch wieder Akkupunktur! Schaden tuts auf keinen Fall!


Berit

Beitrag von corre76 19.03.06 - 21:56 Uhr

Hallo Berit,

ich bin auch nur zu einer Behandlung gekommen, weil Taija 3 1/2 Wochen zu früh kam.
Aber für `ne Erstgeburt ging`s relativ schnell, 10h mit allem Drum und Dran.
Ob`s ohne langsamer gegangen wäre, oder mit mehreren Anwendungen noch schneller - keene Ahnung.

Grüße und alles Gute
Corre

Beitrag von sternchen7778 19.03.06 - 20:58 Uhr

Hallo Kirsten,

nachdem ich nur positives darüber gehört habe, hab' ich mich auch für die Akupunktur entschieden. OK, ich werde nie erfahren, wie die Geburt ohne wäre. Aber ich glaube einfach daran.

Letzte Woche hatte ich die vierte/ letzte Behandlung. Ich fand's weder angenehm noch unangenehm. Ich hab' fast gar nichts gespürt. Nur ein einziger blauer Fleck erinnert mich noch daran, dass ich mich während der zweiten Behandlung, d.h. so lange die Nadeln noch gesetzt waren, zu viel bewegt hatte.

LG, Sandra (ET +2)

Beitrag von odalina 19.03.06 - 21:02 Uhr

ich hab auch akupunktur machen lassen und am ende dann soar den kleinen zeh (böser schmerz). da es aber ansonsten nicht schmerzhaft war (außer man bewegte die muskeln während die nadeln in den beinen sind), würd ich es jeder zeit wiedermachen. die geburt ging super schnell.

alles gute für deine entbindung
sandra

Beitrag von perserkatze75 19.03.06 - 21:07 Uhr

Hallo, hatte damals auch alle Akunpunktursitzungen machen lassen. Aber leider hatte es bei mir nicht funktioniert. Hatte 18 Stunden lang übelste Wehen und dann Geburtsstillstand, so dass ein Kaiserschnitt gemacht werden musste.

Grüsse perserkatze#katze