wieviel darf ich ihm zu trinken geben??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leonluca2006 19.03.06 - 21:50 Uhr

Hey Mädels :)

habe vor 6 Tagen entbunden und bin seit Freitag nun zu Hause mit meinem kleinen Schatz.
Im KH hat er sehr wenig getrunken und fast nur geschlafen.
Seit wir zu Hause sind hat er unentwegt Durst.
Ich stille ihn so 45 min und danach hat er meist immernoch Hunger und trinkt nochmal ne ganze Flasche (60 ml).
Also nicht immer aber fast immer.
6 mal stillen und dazu noch ca. 4 mal Pre-Nahrung und Fencheltee......
Meine Hebi kommt erst morgen zum ersten Mal bei uns vorbei und ich bin eben noch ziemlich unsicher.
Würde gerne nur stillen, aber das reicht ihm einfach nicht.
Werde mir morgen auf alle Fälle eine Milchpumpe kaufen um mal herauszufinden wieviel ml Milch sich in meiner Brust befindet.
Meint ihr man kann ein Kind überfüttern??
Wäre schön wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Alles Liebe Karin mit Leon (6 Tage)

Beitrag von corre76 19.03.06 - 22:03 Uhr

Hallo Karin,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt - mein Gott sind sie süß, wenn sie so klein sind... (später natürlich auch noch;-))

Also mit MuMi kann man meines Wissens nicht überfüttern, auch mit der Pre nicht, aber vielleicht hat der Kleine einfach nur ein Nuckel- bzw. Mamabedürfnis? Ist ja schließlich ein Säugling#baby

Was ist, wenn du die Flasche weglässt? Schreit er dann vor Hunger? Denn wenn du gleich zufütterst, ist es natürlich schwierig mit deiner Milchmenge (ich hatte zum Bsp. zu wenig Milch, musste gleich zufüttern und dann ist es natürlich noch weniger geworden:-()

Frag aber einfach mal deine Hebi, außerdem kann man elektrische Pumpen auch in der Apotheke ausleihen.

Alles Liebe und viel Spaß mit dem süßen Knopf
Corre + Taija (14.11.2005) die schon selig schläft

Beitrag von hotzwecke 19.03.06 - 22:04 Uhr

Hi.#blume#blumeHERZLICHEN GLÜCKWUNSCH#blume
Möchte dir jetzt nix falsches erzählen aber bei meinem war das Anfangs auch so.Er hat getrunken wie ein loch.

Zu mir hat meine Hebi damals gesagt an der Mumilch und Prenahrung könnten sie sich nicht überfressen.Lass mich da gern belehren aber meinem hats nicht geschadet.Er hat mit 1Woche 100ml pro "Sitzung"getrunken.

Beitrag von estrellademar 19.03.06 - 22:09 Uhr

Hallo Karin,

also, wenn ich dir einen Rat geben darf: Ich wüde an deiner Stelle aufhören mit dem Zufüttern. Das habe ich bei Max auch gemacht und das Ergebnis war, dass er nach ein paar Wochen an der Brust nur noch geschrien hat und sich selbst abgestillt hat.
Wenn du also voll stillen willst, dann lass die Flasche weg und leg ihn eben öfter an - auch wenn das anfangs vielleicht jede Stunde ist. Die Milchmenge muss sich ja erst den Bedürfnissen deines Babys anpassen. Ist zwar hart am Anfang, aber nur so wirst du soviel Milch produzieren wie dein Kleiner braucht.
Überfüttern kannst du nicht - du darfst stillen so oft dein Sohn das braucht.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von chaoskoenigin 19.03.06 - 22:17 Uhr

Bei mir war einfach zu wenig Milch da, darum habe ich bei beiden Kindern abstillen müssen - und bei Beiden habe ich noch versucht abzupumpen, aber die Menge war auch nach Wochen zu wenig, als das ich nicht sowieso hätte zufüttern müssen ! #augen

Aber ansonsten gebe ich Tina schon Recht- nur würde ich, wie Du selbst schon schreibst, Karin- abpumpen, um einfach mal zu sehen, wieviel Milch Du jetzt für Dein #baby hast.
Wenn es bei Dir gut läuft, dann wird das immer wieder Anlegen auch Erfolg bringen !
Hauptsache das Baby wird satt ! :-)

Gruss,

Chaos #sonne

Beitrag von sparrow1967 19.03.06 - 22:25 Uhr

Mit der Pumpe bekommt sie nie soviel raus, wie das Baby rausbringt. Also kann sie sich das auch sparen und einfach nur : anlegen, anlegen, anlegen!

Beitrag von chaoskoenigin 19.03.06 - 22:13 Uhr

Hallo Karin !


#liebe Glückwunsch ! #blume

Ich vermute, dass Du noch die Vormilch hast, die noch nicht so sättigend ist für die Kleinen. Oder hattest Du schon den direkten Milcheinschuss ?

Jedenfalls kannst Du tatsächlich nichts falsch machen, wenn Du Deinen Sohn nach Bedarf fütterst - nur sollte der Abstand nicht zu gering sein, damit er keine Verdauungsprobleme bekommt ! Wenn er absolut am Suchen ist und ihn nichts Anderes beruhigt, dann wird er wohl Hunger haben, ansonten ablenken oder zum Schlafen bringen und die Zeit hinauszögern.

Mein Sohn bekommt alle vier Stunden Pre-Nahrung, extra Tee musst Du jetzt (bei dem Wetter) eigentlich nicht geben- aber ich bin auch auch mal gespannt, was Deine Hebi meint ! ;-)

Alles #klee !

Chaos mit Alina (*03/02) und #baby Alexander (*02/06) #liebe

Beitrag von sparrow1967 19.03.06 - 22:35 Uhr

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=2&range=20&action=showMessage&message_id=70159&forum=129


Sieh mal hier.


Vollgestillte Babys brauchen keinen Tee! Damit führst du n ur leere kalorien zu- obwohl sie die Nahrhafte Milch brauchen.

dazu auchnoch mal etwas:
http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=43072&forum=129


Keine Sorge: dein Kind wird satt von deiner Milch. Du mußt ihn nur oft genug anlegen. Die Nachfrage regelt das Angebot. Außerdem haben die Kleinen zischen dem 7. (bzw.10. ) und 14 tag einen wachstumsschub- da kann es sein, dass man sie wirköich stündlich anlegen muß. Das dauert aber nur 1 oder 2 tage, dann reicht deine Milch wieder!

Die Pumpe kannst dir eigentlich sparen- du bekommst damit nicht soviel Milch heraus, wie dein baby.

Nein, mit Muttermilch oder PreNahrung kann man es nicht überfüttern. Was zuvielist, kommt oben wieder raus ;-)!


Du machst das schon. Wichtig sind : ruhe- du bist noch im Wochenbett, ruhe und nochmals ruhe!

leg dich einfach mal nen tag lang mit deinem Kleinen ins Bett und lernt euch richtig kennen. Sei nur für ihn da und stille ihn, wie er es möchte. Mach dir keinen Stress und genieße es einfach.
Du wirst sehen- wenn es einmal klappt, willst du nichts anderes mehr ;-)!!


lg
sparrow