Morgen erste Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zauberfee1975 19.03.06 - 22:53 Uhr

Hallo,

morgen wird Magnus das erste mal geimpft mit der 5 fach Impfung.Mitlerweile bekomm ich ein bisschen das große Zittern, hoffe das alles gut geht. Irgendwie hab ich plötzlich Angst vor einem Impfschaden.
Muss unbeding Fieber/quengelig sein etc auftreten??
Und darf ich morgen mittag mit ihm spazieren gehen, oder sollte ich zu Hause bleiben und die Temperatur kontrollieren?
Wie merke ich denn, wenn er Fieber bekommt?
O man, ich komm mir etwas dämlich vor.

LG
Zauberfee mit Magnus der noch nix von seinem "Glück" mrogen weiss

Beitrag von solar79 19.03.06 - 22:59 Uhr

Huhu!!

Also erst mal ruhig Blut. Mach Dir keinen Kopf. Denn wenn du nervös bist merkt das dein kleiner sofort.

Es muss kein Fieber ode sonstiges auftreten. Manche kinder bekommen überhaupt keine anzeichen, manche eben viele wie Fieber, Müdigkeit, Trinkunlust,... Das ist immer unterschiedlich.

Klar kannst du mit ihm spatzieren gehen. Frische Luft ist immer gut. Ausser wenn er Fieber(über 38,5 Grad) bekommen sollte.

Fieber merkst du indem er sich heiss anfühlt, evtl einen roten Kopf oder rote Backen bekommt. Kannst einfach mal am abend Temperaur messen. Zäpfchen erst so ab 39,5 Grad geben. Denn Fieber hat ja seinen Sinn und die kleinen können es locker bis 39,5 wegstecken.

Also ich drücke Euch die Daumen für morgen!!

Liebe Grüsse
Sabine + Jaana(*27.10.05)die schon alle 3 Impfungen hinter sich hat;-)

Beitrag von sparrow1967 19.03.06 - 23:11 Uhr

Wir hatten vergangenen Donnerstag die erste 5-fach Impfung und ich weiß, wie Dir zumute ist!!
Moritz hat nicht mal mit der Wimper gezuckt beim Einstich...ich schon!
3 Stunden später hat er für einedreiviertel Stunde geschrien wie am Spieß...ganz schlimm. Er ließ sich durch nichts beruhigen und er ließ das Beinchen hängen, in das er die impfe bekommen hat. Ich hab ihm ein Paracetamol Zäpfchen gegeben ( gegen Fieber und Schmerzen) er ist schluchzend eingeschlafen und nach ner Stunde war die Welt wieder bunt. Kein Fieber - nix. Das bein hat er den tag über noch wenig bewegt aber am Abend ging es dann wieder.

Ich bin daheim geblieben- noch mehr Eindrücke brauchte er an diesem tag nicht, fanden wir ;-), und hab ihn beobachtet und zwischendurch beim wickeln mal die Tempi gemessen.


Also- sei tapfer morgen ;-)

sparrow

Beitrag von moonerl 19.03.06 - 23:27 Uhr

Hallo,

ich laß Stefan früherstens mit 6 Monaten impfen. Ganz einfach weil er dann gefestigter ist (weiß nicht wie ich es anders ausdrücken kann)

Grüßle :-)

Beitrag von rose1222 20.03.06 - 09:11 Uhr

Hallo!!!

Bin da ganz deiner Meinung meine Maus wird am 25.03. genau 8.Monate und ab da habe vor mit den impfen anzufangen!!!

Liebe Grüsse Andrea

Beitrag von athena2004 20.03.06 - 00:23 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist vor ein paar Tagen mit 6 Monaten das erste Mal 5-fach geimpft worden (ist in der Kinderarztpraxis so Standard)
und hatte keinerlei Reaktionen. Die Impfstelle war nicht geschwollen oder gerötet, sie hatte kein Fieber, sie war nicht quengeliger als sonst und auch nicht trinklustiger/unlustiger. Wir sind mit ihr spazieren gegangen und haben sie ganz normal behandelt. Ich habe ab und zu ihr Stirn angefaßt und beim Wickeln gegen Abend die Temperatur gemessen (3 Tage) und alles war in Ordnung

Alles Gute,
Athena