Schleimpfropf eben angegangen - wie jetzt verhalten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetyshe20 20.03.06 - 08:29 Uhr

Guten morgen ihr lieben Kugelbäuche,

so, jetzt ist es amtlich: Habe eben auf dem Klo meinen Schleimpfropf verloren, habe auch schon bei suchen im Forum nachgeguckt aber leider war da keine Disk. die meine Frage beantwortet hat.

Habe zwar gelesen, das sich das mit der Geburt jetzt durchaus noch hin ziehen kann, aber wie verhalte ich mich weiter?

Soll ich meine FA informieren? Oder meine Hebamme? Oder einfach abwarten?

Danke für eure antworten,
LG, Jenny + Krümel (ab morgen 38 SSW)

Beitrag von maxi7 20.03.06 - 08:32 Uhr

Guten Morgen,

ich habe damals meinen SP Montags verloren, und so richtig los ging es Dienstag Abend um 20 Uhr, mit Wehen bei denen ich echt schnaufen musste erst um ca. 24 Uhr. Mittwoch früh war mein Sohn dann da. Ich würde jetzt noch mal Kräfte sammeln, in Ruhe Tasche fertig machen, ausruhen, schlafen.................warte ab, bis die Wehen losgehen.

Viel Glück und eine tolle Geburt wünscht
Yvonne 36.SSW

Beitrag von stehvieh 20.03.06 - 09:02 Uhr

Hallo!

Ich würde auch einfach warten, wie sich alles entwickelt. Wenn du unruhig bist, ruf ruhig mal die Hebamme an, aber bestimmt erklärt die dir auch nur, dass keiner vorhersagen kann, wie schnell es jetzt losgeht. Bei mir damals waren es z. B. noch 5 Tage bis zur Geburt. Also jede Menge Zeit #:-) (und ich hatte mir auch schon Hoffnung gemacht!)

Guck halt schon mal nach, ob in der Kliniktasche noch was fehlt, geh noch mal schick mit dem Schatz essen oder ins Kino (die letzten zweisamen Abende genießen #:-)) und bleib ganz gelassen.

LG
Steffi + Caroline Johanna (23 Monate) + #baby girl inside (23. SSW)

Beitrag von hebigabi 20.03.06 - 09:13 Uhr

VERGISS IHN!!

Solange du keine Wehen hast kannst du alles machen, was du willst und du kannst so sogar noch ÜBER den Termin gehen #heul.

Der Schleimpfropf wird meiner Meinung nach viel zu viel überbewertet und man kann ihn getrost vergessen, denn die "richtigen"Geburtswehen verpasst du schon nicht und auf die kommt es im Endeffekt an.

Du kannst alles normal weitermachen, sogar #sex haben und brauchst auch niemanden zu informieren- sie würden es eh nur zur Kenntnis nehmen und mehr nicht.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von poohgirlie 20.03.06 - 09:30 Uhr

Hallo Jenny

für gewöhnlich heisst das ja, dass sich dein Mumu nun langsam öffnet. Hast du denn schon Wehen?
Ich würde da jetzt nichts überstürzen, solange du keine Wehen hast, würde ich abwarten. Wenn die Wehen kommen und sie heftiger werden, dann kannst du ja deine Hebi informieren. Wenn du dir ganz unsicher bist, ruf sie eben gleich mal an.
Der Schleimpfropf ist bei mir in der letzten SS nach 1 Stunde wehen abgegangen und ca. 3 Stunden später war der Kleine da. Aber das kann sich durchaus auch mal ein paar Tage/Wochen hinziehen...
Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für die Geburt!!

Lg
Cindy