Lebensmittel in der Stillzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von teilzeitzicke 20.03.06 - 09:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach Listen mit Lebensmitteln, die man in der Stillzeit eher meiden sollte.

Noch bin ich schanger, aber die Hebi im GVK hat letzte Woche so nebenbei gesagt, wir hätten ja betimmt schon viele Bücher übes Stillen gelesen (Ähmm...nöööö) und hat so ein paar Stichworte runtergerattert #kratz.

Ich erinnere mich noch an Vitamin C wegen irgendwelcher Pickel und Erbsen und Bohnen wegen Blähungen. Und irgendwas wegen Erdbeeren?

Gibt es solche Listen im Web? Für die Schwangerschaft gibt es doch auch alle möglichen Ratschläge, eher meist zu viele #schwitz.

Ich würde wenn alles klappt nämlich gerne voll stillen.

Danke für Eure Antwort und einen guten Wochenstart #huepf
Katrin

Beitrag von mirtilla 20.03.06 - 10:18 Uhr

liebe katrin,

einen link mit so einer liste hab ich leider nicht. aber aus erfahrung kann ich dir sagen, dass das sowieso bei jedem baby verschieden ist. du musst halt langsam ausprobieren und beobachten, wie dein baby auf die verschiedenen lebensmittel reagiert.

bei lisa gab's probleme mit erdbeeren (gesicht voller pickel) und milch (bauchschmerzen). erdbeeren hab ich keine mehr gegessen und den milchkonsum zumindest in den ersten monaten ziemlich eingeschraenkt. dann gab's keine probleme mehr. gemieden hab ich auch knoblauch, obwohl ich den so gerne mag. #schmoll ja, und kein koffein, denn da wurde die kleine etwas zappelig.

wie gesagt, du wirst das selbst schnell herausfinden, was dein baby vertraegt und was nicht. ich war anfangs etwas vorsichtiger, hab ab dem 2. oder 3.monat ausser den oben genannten sachen eigentlich alles gegessen.

alles gute noch fuer deine schwangerschaft.

gerit + lisa (11.04.05)

Beitrag von kascha912 20.03.06 - 10:24 Uhr

Hmh,
was ich selbst gemieden habe:
Zitrusfrüchte und frische Ananas (Gefahr von wundem Babypo),
Kohlsorten und Bohnen (klar, wegen Blähungen),
meine Hebi meinte auch Paprika wäre nicht so gut. Ich lieb den aber...

Nicht alle Babys reagieren mit Blähungen auf die Nahrung ihrer Stillmütter. Um Blähungen kommt Dein kleiner Schatz in den ersten Monaten allerdings leider eh nicht rum...


Darf ich Dir noch etwas empfehlen so von Stillmutter zu werdender Stillmutter? Hol Dir tatsächlich ein gutes Buch übers Stillen und lies es VOR der Geburt.
Wir alle sind so top vorbereitet auf die Geburt - aber deutlich weniger gut auf alles, was danach kommt.
Und ja, Stillen klappt nicht automatisch problemlos. ;-) Wenn Du aber von den möglichen Schwierigkeiten weißt, und schon gehört hast, was eventuell hilft, werden Dich die unausweichlichen Probleme und Problemchen nicht so schnell zum Aufgeben bringen.

Und ja, Du kannst auch schon bevor das Baby da ist, mal zu einem Stilltreff gehen und die Mütter da erleben und ein paar Tipps einheimsen.

Ich wünsch Dir ALLES GUTE für die Geburt und die spannende Zeit danach. Viel Spaß mit dem sich rundenden Bauch und den ersten Babytritten! #freu

- Katja mit Hannah (*2.8.05), voll gestillt bis 6 Monate

Beitrag von mina_murray 20.03.06 - 10:59 Uhr

hallo katrin,

erst mal noch alles gute für deine schwangerschaft noch und zur geburt.

ich finde es toll, dass du dich jetzt schon so über das stillen informierst. mit information und unterstützung (am besten durch stillerfahrene und positiv eingestellte verwandte, stillberaterin in der umgebung oder auch internetforen) wird es sehr sehr wahrscheinlich klappen.

ich stille jetzt schon 2 jahre (! - das soll dich jetzt nicht abschrecken - hätte ich mir auch zu beginn des stillens nie gedacht, dass es so lange gehen würde) und hatte auch am anfang unsicherheiten. dann habe ich doch fast 8 monate voll gestillt und auch bei beikosteinführung überhaupt keinen stess. ist alles super gelaufen) ich habe mir oft gedacht, dass ich gerne früher zwei webadressen gekannt hätte:

www.rabeneltern.org

www.stillclub.org

hier bin ich noch gerne im forum und erlebe es immer wieder mit, wie hier kompetent geholfen wird. es gibt ja besonders bez. des stillens so viele ammenmärchen, die nur verunsichern. mitgliedschaft kostenlos - ich habe nichts von der empfehlung aber ich freue mich immer, wenn dort jemandem geholfen werden kann... so wie mir dort auch schon oft. die forumsmami ist superkompetent.

bez. der nahrung in der stillzeit:

das kommt wirklich so drauf an. am besten ausprobieren. meist sind ja die hülsenfrüchte auf der schwarzen liste und zitrusfrüchte (wegen po-haut-problemen) und koffein... aber ich habe alles essen können - gut, kaffee habe ich noch nie gerne getrunken.

das mit dem stillen wird sicher klappen. da ist es am wichtigsten, sich nicht verunsichern zu lassen, nicht auf irgendjemanden zu hören, der von mindeststillpausenzeit labert oder zum zufüttern rät. (natürlich muss das kind gut gedeihen... aber das tut es meist :-) der anfang ist bei den meisten manchmal etwas unangenehm aber das gibt sich schnell. bei mir wurde das stillen immer schöner und irgendwann war es nur mehr genuss für beide seiten.

noch mal alles gute!

lg
marie

www.stillclub.org

Beitrag von sternenmond1975 20.03.06 - 22:43 Uhr

Hallo Katrin,
solche Spamlisten für Lebensmittel sind nur bedingt nützlich, denn wir Menschen und damit auch unsere Mäuse sind verdammt unterschiedlich. Dem einen macht der O-Saft was auch, dem anderen nicht.

Viele Stillratgeber raten daher dazu, alles mal auszuprobieren, außer Alkohol, und die Reaktion abzuwarten. Sollte diese negativ ausfallen, nochmal 1 Monate später probieren, da sich die Zusammensetzung der Muttermilch auch ständig verändert. Ich mache persönlich keine Einschränkung in der Ernährung und bin damit gut gefahren.

Viele Grüße
sternenmond1975