Gemüseglasmenge 6 Monate altes Baby....oder besser gesagt, kleines 6 Monate altes Fressmonster....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mo_13 20.03.06 - 11:16 Uhr

Hallo Ihr Mitmuttis!

Kilian ist jetzt dann 6 Monate alt und isst richitg gerne. Gemüsegläschen gibt es immer Mittags, mittlerweile sogar mit *jammyjammy* Fleisch, worauf er im Übrigen so megamesig abfährt, kaum zu glauben. #augen

So, bisher habe ich dann immer ein 190g Gläschen auf zwei Mal gefüttert und ihm meist noch ein paar Löffelchen Ost als Nachtisch angeboten, was er auch jedesmal schmatzend verschlingt.
Nun stelle ich mir die Frage, wieviel kann und soll ich ihm füttern. Kann und darf ich ihm theoretisch - sollte er die 190g - Gemüse/Fleischgläschen auf essen - diese ihm auch ganz geben? Oder überfüttere ich ihn dann. #kratz Eigentlich essen Kinder ja nur soviel, wie sie benötigen, oder?

Bitte gebt mir mal nen Tipp, da Kilian immer 'hungriger' zu sein scheint, und ich die *Dosis* wohl erhöhen sollte.... ;-)

Tja, die lieben kleine Fressmonster :-)

Bis dann und Danke schon mal für Tipps!

Mo + Kilian

Beitrag von carda211 20.03.06 - 12:12 Uhr

Hallo Mo,

warum solltest du das gläschen nicht ganz geben - na klar, mach!
Iss ja schließlich unser Ziel, die Flaschenmahlzeit zu ersetzen und da muss schon ein ganzes Glas her :-)

Eine Mittagsmahlzeit soll 160 kcal haben - mit nem halben Glas kommste da nich weit.

Meine Maus ist 5 Monate und verputzt schon seit 3 Wochen ein großes Glas, allerdings ohne Fleisch.

Gruß
Carda

Beitrag von natalie14876 20.03.06 - 13:01 Uhr

Hallo Mo,

Ich sehe da auch kein Problem!Warum sollte der Kilian nicht das ganze Gläschen verschlingen?
Meine Maus bekommt seit 3 Wochen Beikost und seit einer Woche ißt sie auch schon das ganze 190 g Gläschen!Heute gab es zum ersten Mal ein Menü mit Fleisch und sie hat es mit großer Begeisterung aufgegessen.Ich hatte mir auch Gedanken gemacht,ob es nicht zu viel ist.Ich weiß aber,daß es ihr gut tut,sie ist dann satt und zufrieden.
Und wie Du schon geschrieben hast,sie essen nur soviel,wie sie benötigen.
Helena wog letzte Woche mit 22 Wochen 6600 g,also auch das Gewicht finde ich optimal!

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena ( *14.10.05)

Beitrag von aemilia 20.03.06 - 13:46 Uhr

hi mo...#blume
ich hab auch so ein monsterchen... aber ich und mein mann sind genauso verfressen von daher waren wir nicht wirklich überrascht#hicks
meine maus hat auch schon in der 2ten woche nach beikoststart 190g plus 50-100g obstbrei oder einer banane als mittagessen bekommen#mampf.
jetzt koche ich seit neuestem selber und mache immer gleich 250g portionen. die verdrückt sie glücklich und isst dann auch noch ein bisschen obstmus hinterher... aber sie scheint schon satter zu sein.
wollte ihr mittags nicht zu viel "süßes" geben, immerhin gibt es vor-und nachmittags auch obst...#gruebel
naja ich glaube auch das die kleinen nur soviel essen wie sie wirklich brauchen. meine kleine wog mit 7 1/2mo nur 8350g (auf eine länge von 70cm)- also sie ist echt schlank... sie ist allerdings auch ein sehr sehr aktives kind, und brauch dementsprechend wahrscheinlich einfach viel breichen#kratz
ooops...#bla
hoffe ich konnte dir helfen!
lg und noch einen schönen tag,
emilia