Wie lange nach Schleimpfropfabgang Geburt? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von verenacarina23 20.03.06 - 11:17 Uhr

Hallo Ihr,
ich bin in der 39.ssw #freu(ab Mittwoch 40.ssw) und warte sehnsüchtig auf meine Kleine, nun zieht es schon seit ca. 4 Wochen recht heftig, Senkwehen#schwitz!
Am vergangenen Freitag ging nun der Schleimpfropf ab, jedoch nichts weiter passiert#kratz.
Lt. meiner Mutter kamen meine Schwester und auch ich ca. 48h nach dem Abgang zur Welt, kann man natürlich nicht übertragen, aber was sind Eure Erfahrungen?!
Freue mich auf zahlreiche Antworten!

#danke

verenacarina23 mit #baby Finnya 39.ssw inside

Beitrag von rapha83 20.03.06 - 11:28 Uhr

hei,

bei mir ist um 8 uhr der s-pfropf abgegangen, 22 uhr die fruchtblase geplatzt und 5:23 uhr war meine kleine lisa da. ging alles sehr schnell. aber bei einer freundin hatte es noch eine woche gedauert, nachdem der s-pfropf abgegangen war. hat glaub ich nicht so viel zu sagen...

lg und viel erfolg und natürlich viel spaß, es ist einfach ein soooooooooo schönes erlebnis.#huepf

rapha und lisa (7wo,5tg)

Beitrag von matw 20.03.06 - 13:26 Uhr

ist zwar schon länger her, aber in guter Erinnerung:

abends gegen 19.00Uhr war plötzlich reichlich Blut im Klo, der Schleimpfropf war abgegangen. Am nächsten Tag wurde gegen 11.00 Uhr ne Tablette gelegt, um die Geburt einzuleiten (war 11 Tage über ET) und kurz vor 16 Uhr war die Kleine dann da.
Viel Glück!#klee

Beitrag von nancyundronja 20.03.06 - 12:18 Uhr

Hallo

mein Schleimtropf ist Abends halb acht abgegangen und um nachts halb eins war unsere Kleine da.

Ist wirklich unterschiedlich bei jeden.

LG
Nancy

Beitrag von a79 20.03.06 - 12:45 Uhr

Bei meiner Schwägerin hat gar nix auf eine bevorstehende Geburt hingedeutet - 2 Wochen vor ET ist mittags plötzlich die Fruchtblase geplatzt und schon abends um 23.00 war der kleine Floreal da#freu!

LG

Andrea + kleiner Felix (ET+5)

Beitrag von anastasia01 20.03.06 - 13:52 Uhr

Hallo

Also bei meiner ersten Geburt bin ich wie jede Nacht auf WC gewesen und merkte das der Schleimtropf abging hab mir nur so gedacht ENDLICH geht bald los bin aufgestanden und da sprang auch gleich meine Fruchtblase #schwitz Ok dachte mir geht doch schneller als gedacht :-p

Bei der 2 Geburt wolte ich mich nachts im bett umdrehn und da sprang die Fruchtblase ich meinen Mann bescheid gesagt wenn er kein Wasserbett haben möchte solle er mir doch bitte schnell ein Handtuch holen *g* und solch ein Wasserbett wollte er dann doch nicht :-p Stunde später ging dann der Schleimtropf ab

LG Sandra

Beitrag von amonhen 20.03.06 - 14:07 Uhr

Hallo,

bei mir ist der Schleimpfropf am Dienstag abgegangen,in der nacht von Freitagabend die Fruchtblase geplatzt und Samstag gegen abend war unsere Maus dann da #freu #huepf #freu #huepf

#liebe Grüße
Tanja

Beitrag von jacqi 20.03.06 - 14:16 Uhr

hallo!

der sp muss nicht blutig abgehen, war er das denn?
bei mir ging schon wochen vorher der sp stückweise ab, aber nicht blutig.
nach ca. 1 woche platzte bei mir die blase und anschliessend auf toilette der blutige sp.
normalerweise dauert es bis zur geburt nicht mehr lange.
man misst dem sp zuviel zu, er hat garnicht soviel aussagekraft.
bei einem dauert es noch wochen zur geburt bei anderen vielleicht nur tage oder stunden.

abwarten und #tasse trinken ;-)

LG Jacqi mit tine 6 und #baby hendrik 8 monate

Beitrag von julia222 20.03.06 - 14:56 Uhr

hallo!

mein schleimpropf ging um 15:30ab, fruchtblase sprang um 15:45 um 16uhr kamen wehen,
um 19:32 war mein kleiner da
;-)

julia