Muttermunduntersuchung mit Schleimpfropf?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von franzi1977 20.03.06 - 12:02 Uhr

Hallo, zusammen,

ist vielleicht ne blöde Frage, aber kann meine Ärztin den Muttermund untersuchen, wenn der Schleimpfropf noch da ist? Der liegt doch VOR dem Muttermund und verschließt den eigentlich noch zusätzlich, oder?

Sie hat allerdings mit dem Finger getastet, wie weit er offen ist und so weiter, geht das DURCH den Schleimpfropf?

Oder kann man den Pfropf verlieren, ohne es zu merken, so dass er schon weg ist, ohne dass ich es weiß? Obwohl ich eigentlich glaube, dass man das merken muss...

Schonmal danke für eure Antworten auf meine doofe Frage... ;-)

Viele Grüße
Franzi (ET-11)

Beitrag von miromasa 20.03.06 - 14:08 Uhr

Hallo Franzi,
der Schleimpforpf sitzt nicht vor dem Muttermund, sondern im Mutttermund. Stell Dir den MM wie den MUnd vor, wenn Du ein O formst. Die Lippen sind der MM und dazwichen sitzt der Schleimpfopf.
Der MM wird abgetastet, da ist der Schleimpfopf gar nicht interessant, kann man auch nicht untersuchen, und auch nicht in Gefahr.
Den Schlempfopf kannst Du auch unbemerkt verlieren. Mache nicht immer einen Toiletten-Kontroll-Blick, besonders nicht nachts, da mach ich gar kein Licht an.
Oder er geht erst bei den Wehen ab, das merkst Du dann eventuell auch nicht. tut ja auch nicht weh, oder ist sonst fühlbar.
Alles Gute und ich hoffe, die Antwort beruhigt Dich,
LG, Sabine und Krümel (ET-6)

Beitrag von mutti06 21.03.06 - 07:45 Uhr

hm, kann es auch sien, dass man den garnicht verliert?
ich meine kann man auch wehen haben und zur geburt reuf sein ohne dass man den je verloren hat oder ist das so bei dem dass er erst abgehen muss bevor man gebären kann?
bei welchert art von wehen löst er sich denn?
bei den ersten wehen schon oder bei den ganz starken eröffnungswehen und wie sieht der aus falls mans doch bemerken sollte und ladet der im schlip oder auch malim klo?
gruß