Hb-Wert zur Nachuntersuchung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von murmel2006 20.03.06 - 12:46 Uhr

Wie war denn bei Euch zur Abschlußuntersuchung der HB-Wert? Im KH hat man mir zur Entlassung zwar gesagt, aß ich ab jetzt ein Eisenpräparat nehmen soll aber ich hab davon so schlimme Vesrtopfung bekommen, daß ichs auch schnell wieer gelassen hab und dann zur Abschlußuntersuchung war der Wert 7,8. Meine FÄ hat natürlich wieder gar nichts dazu gesagt, auch in der Schwangerschaft war der Wert immer bloß zwischen 8,3 und 7,9 (sie meinte ich solle keine Vitaminpräparate nehmen, zu denen sie mir nicht ausdrücklich rät). Ja, wie hoch sollte denn nun der Wert sein, immerhin stille ich ja auch und will nicht, daß der Mini an Eisenmangel leidet (ich weiß, daß es dazu schon ne Diskussion gab irgendwann und will die auch nicht wieder aufwärmen)

LG murmel2006 + Erik *27.12.2005

Beitrag von rotersand82 20.03.06 - 12:52 Uhr

Mein Doc hat in der Schwangerschaft immer gesagt er soll nicht unter 12,00 rutschen!
Hat bei mir auch super geklappt. Frag mich nicht wie ich das gemacht habe! Er ist in der Schwangerschaft spgar noch gestiegen!
Aber das ist eben das was mein Arzt dazu gesgat hat!
Demnach wäre dein wert viel zu niedrig und du solltest schleunigst etwas nehmen

LG Nicole

Beitrag von britta1981 20.03.06 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich bin keine Ärztin und will dich auch nicht beunruhigen, aber ich würde dir dringend raten das Eisenpräparat zu nehmen!

Wundert mich auch arg, dass du in der Schwangerschaft kein Eisenpräparat nehmen musstest. Warst du nicht sehr müde? Wie ist es jetzt? Wenn du Verstopfung bekommst ist das leider ein typische Nebenwirkung, aber mit Müsli und entsprechend Ballaststoffen kriegt man das in den Griff.

Ich musst fast die ganze Schwangerschaft Eisen nehmen, daher war mein HB nachher mit 12,0 sehr gut. (Ich litt bisher auch immer an leichtem Eisenmangel)

Schau mal hier: http://www.drk-blutspende.de/gesundheitstipps/eisen.php
=> Ein normaler „Hb-Wert” beträgt bei Frauen 11,7 – 15,7 g/dl

Was für ein Präparat nimmst du denn? Vielleicht verträgst du ja ein anderes besser. Ich war mit Hämoprotect (hatte mir meine Frauenärztin verschrieben) sehr zufrieden - aber auch nur in Kombination mit Müsli :)

Also wenn du noch was wissen willst frag!

Liebe Grüße,
Britta

Beitrag von sunstar1981 20.03.06 - 13:16 Uhr

Hallo
Ich kann Dir nur dringend raten ein Eisenpräparat zu nehmen. Ich war knapp eine Woche nach der Geburt bei meinem FA und hab ein Dankeschön vorbeigebracht und er meinte ich sähe so blass aus(fühlte mich auch total platt) wie denn mein Eisenwert wäre. Der lag dann bei 8,3 und er meinte sofort Eisenpräparat nehmen, hatte bei der Geburt sehr viel Blut verloren daher kam das. Habe dann 4Wochen Tabletten einnehmen müssen und dann lag er wieder bei 12 od. 13. Habe dieses Präparat verschrieben bekommen da es schon eine Eisenmangelanämie ist also trifft das bei Dir auch zu. Mir ging es zunehmend besser und ich war nicht mehr so schwach, das lag an dem Eisenwert. Also schleunigst zum Arzt und Rezept holen sonst geh zu nem anderen Arzt.
LG Jenny mit Sophie 5Monate

Beitrag von natalie14876 20.03.06 - 13:50 Uhr

Hallo,

Natürlich ist es nicht gerade ungefährlich,wenn der HB-Wert so niedrig ist,aber ich kann Dich beruhigen,bei mir war es noch viel sclimmer!Ich habe bei der Abschlußuntersuchung im KKH ein Wert von 6,6 gehabt#schock.Der Arzt wollte mich nicht entlassen,bin auf eigene Veranwortung gegangen.Habe bei der Geburt sehr viel Blut verloren.DerArzt hat sich gewundert,daß ich überhaupt auf den Beinen stehe.Und mir ging es gut!Ich war fit!Vielleicht war das die Aufregung nach der Geburt?Ich habe eine Zeit lang die Eisen-Tabletten genommen und auch eine fiese Verstopfung bekommen.Ich habe die weggelassen und bei der Kontrolle 6 Wochen nach der Geburt war der Wert 9,9.Immer noch nicht gut,aber schon besser!Mein FA hat mi eine eisenreiche Ernährung empfohlen,viel Fleisch ( habe täglich einen halbblutigen Rindesteak gegessen).Erst nach 4 Monaten ist mein Wert ok,also über 12 und so soll er sein,nicht unter 12!
Also achte auf die Ernährung mit viel Eisen,das ist das beste!

Grüsse

Natalie mit Helena (*14.10.05)

Beitrag von susi_84 20.03.06 - 17:33 Uhr

Hallöchen murmel2006

Also ich hatte am ende meiner schwangerschaft einen hb-wert von 5,9 !!! #schmoll
somit habe ich auch die letzten wochen vor der geburt 3x eine eiseninfusion bekommen, weil mir von den tabletten immer extrem schlecht geworden ist und ich davon nur :-% habe...#heul

zu meiner entlassung war der hb-wert glaube ich 7 und ehrlich gesagt, habe ich seitdem keine untersuchung machen lassen und auch keine tabletten (wie gesagt immer :-%) genommen.

bis jetzt gehts mir prima und ich werde mich das nächste mal ende april bei meiner F-ärztin durchchecken lassen (Blutbild und alle Werte).
mal sehen wie´s dann aussieht.
aber wie gesagt - bis jetzt gehts mir prima...erst von den eisen-tabletten wird mir immer schlecht! ;-)

liebe grüße
susi