Mutter-Kind-Kur

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von twins2302 20.03.06 - 12:58 Uhr

Hallo!

Wüsste gern welche Vorraussetzungen man erfüllen muss, um so ne Kur genehmigt zu bekommen. Kennt sich jemand damit aus oder vielleicht selbst schon mal eine Kur mit Kind gemacht?? Wenn ja, wie fandet ihrs und wo ward ihr?

Hoffe auf ganz viele antworten, die mir weiterhelfen!

#danke

Steffi mit Kevin und Julian

Beitrag von mis30 20.03.06 - 13:44 Uhr

Hallo Steffi!

Also ich war erst vor kurzem auf MKK.
Wir waren in Neuburg am Inn bei Passau. Es war echt super, bin relativ fit wieder nach Hause gekommen. Das relativ bezieht sich darauf, dass meine kleine damals ca. 18Monate alt, von den drei Wochen 2 1/2 davon Krank war! Es sind drei Backenzähne bei ihr durchgebrochen, ein Wachstumsschub, eine saftige Erkältung, Blähungen und noch zum großen übel hatte sie ganz großes Heimweh, wie die Mama auch!Aber ich würde jeder zeit wieder eine Kur machen, denn es tut schon mal gut einfach von dem gewohnten Umfeld rauszukommen!

Zu den Voraussetzungen, dass ist nicht ganz so einfach! Erstens kommt es auf die Kasse drauf an. Und zweitens werden momentan fast alle MKK`s erst mal abgelehnt!
Du solltest ein körperliches Problem haben wie z.B. Rückenschmerzen mit Vorbehandlungen wie Massage oder Krankengymnastik. Ein psychisches oder physisches Problem. Oder es ist ein naher Verwandter von Dir gestorben, oder Du hast Dich von Deinem Partner getrennt, oder Du wirst auf irgendeiner Weise gemoppt!
Das wichtigste ist, dass Du in Deiner näheren Umgebung alles schon erdenkliche getan und genutzt hast um bei Dir eine Besserung zu erlangen!

Ich selbst bekam auch erst mal eine Ablehnung, da war ich vielleicht sauer! Hab dann ein schreiben vom feinstem geschrieben. Da ich ja Vollberufstätig bin und sie sich schon dadurch etliches an Geld gespart haben. Und das eine Kur eine arbeitskraft Erhaltungsmassnahme ist, denn das andere nennt man ja Reha! Habe einen kleinen Lebenslauf von mir geschrieben, was seit meinem 16.Lebensjahr alles so passiert ist. Und nach diesem schreiben hatte ich sofort meine zusage erhalten! Vom ersten Antrag bis zur Genehmigung dauerte es bei mir keine zwei Monate, und im dritten Monat war ich schon fort!
Versuch es einfach mal, und lass Dich durch eine Ablehnung erst mal nicht niederschlagen! Dann mußt Du kontern! Hilfe bekommst Du bei der Diakonie, Caritas oder anderen Hilfsorganisationen. Mach Dich auch mal bei der Kasse schlau ob die die Kosten dafür überhaupt übernehmen würden, wenn ja!
Wünsche Dir viel Glück, wenn Du wirklich eine Kur brauchst! Und geniesse dann diese Zeit, denn sie ist wunderschön!
Hoffe ich konnte Dir helfen!
Liebe Grüße Michaela + Viviane 20Monate

Beitrag von akrabas1 20.03.06 - 15:40 Uhr

Hallo,

auch ich habe auf einen Antrag hin erst eine Ablehnung erhalten und habe es ähnlich gemacht wie meine Vorschreiberin. Ich habe auch einen Widerspruch eingelegt und meinen gesundheitlichen Werdegang seit der Geburt geschildert und welche Nachwirkungen ich immer noch habe. Ich bin ebenfalls voll berufstätig und mein Sohn ist 2 Jahre alt. Ich hatte eine Autoimmunerkrankung nach der Schwangerschaft durch diese bekommen und leide immer noch darunter. Nun habe ich eine Zusage erhalten und werde mit meinem Zwerg im August für 3 Wochen an die Ostsee fahren. Rede mit Deinem Arzt, meiner hat mich da sehr unterstützt und geholfen. Oder über den Kinderarzt. Einen Weg gibt es da immer und meistens erfolgt nach einem Widerspruch auch eine Zusage zur Kur. Probier es einfach, denn es kostet nichts und ich denke, es kann nur gut tun. Schließlich muss für uns Mütter auch mal was getan werden. In diesem Sinne viel Erfolg und alles Gute wünscht
akrabas