Babybesuch mit viel Geschrei...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nuckelspucker 20.03.06 - 13:15 Uhr

hey,

gestern haben wir ein baby besucht, das am gleichen tag wie niclas geboren wurde.

wir hatten anfangs guten kontakt, der dann aber leider eingeschlafen ist. gestern haben wir uns seit einem halben jahr das erste mal wieder gesehen.

leider hat das andere baby derart laut gekreischt, dass niclas furchtbar erschrocken war und nur noch weinte.

ein annähern war immer nur solange möglich, bis das andere baby auf ihn losging und loskreischte.

so verängstigt kenne ich niclas gar nicht. bisher hat er andere babies immer angelächelt und ihnen gewunken. die waren allerdings auch nicht so laut.

ich bin nun unsicher, ob ich wieder dort hingehen sollte, um niclas langsam dran zu gewöhnen oder ob er sich das gestrige drama "gemerkt" hat und immer wieder weinen wird, wenn er sie sieht. ich würde den kontakt zwar liebend gerne wieder vertiefen, aber nicht, wenn niclas darunter leiden muss.

ich denke, dass das andere baby eine tonlage getroffen hat, die niclas nicht mag.

kennt ihr sowas auch?

claudia + #baby niclas *16.06.05

Beitrag von mandy191 20.03.06 - 13:28 Uhr

Hi Claudia, #blume
ich hab so ne Maus daheim, wenn die "kreischt" dann erschrecken sich andere Babys #baby auch immer...
Ob die anderen Mäuse darunter leiden, kann ich dir auch nicht sagen. Ich jedenfalls kann es ja nicht ändern, meine Nina robbt sich zu dem Baby hin und will ihm nur was erzählen. Aber andere Babys verstehen anscheinend die Nina-Sprache nicht :-)
Ich würd an deiner Stelle schon den Kontakt aufrecht erhalten, ist bestimmt nur ne Phase, die wieder vergeht. Und grundsätzlich haben die Kleinen ja schon was davon, wenn sie auch unter ihresgleichen kommen...
Mandy+Nina (*23.07.2005)

Beitrag von nuckelspucker 20.03.06 - 13:32 Uhr

hey mandy,

hört sich fast so an, als wäre ich bei euch zu besuch gewesen. :-p

das baby gestern ist auch auf niclas zugerobbt und hat ihn angefasst - soweit war noch alles okay - aber dann ging das "erzählen" los.

ich finde es auch wichtig, dass er unter gleichaltrigen ist und den "umgang" mit ihnen kennenlernt. aber wenn es nur stress und panik bei ihm auslöst? #kratz

vielleicht ist es auch was anderes, wenn niclas in gewohnter umgebung ist und besuch bekommt. dann ist er der herr im haus und kreischt vielleicht selber?

werden wir also noch mal nen versuch wagen, am besten bei uns zuhause...#bla #bla#bla

liebe grüße

claudia + niclas

Beitrag von jamie67 20.03.06 - 20:55 Uhr

hallo claudia,

ich kenn das auch - seit jolene 4 wochen alt ist, treffen wir uns einmal die woche mit meiner freundin und deren 1 monat älterer tochter.
jolene liebt meine freundin, aber das laute kreischen und die eher zupackende art der kleinen bringen sie auch jedes mal zum weinen. allerdings beruhigt sie sich dann auch wieder und ist anschließend -wenn der besuch weg ist- fröhlich wie immer, darum zieh ich das jetzt durch - ich kann sie ja nicht in watte packen, denke ich.

jessica mit jolene *04.06.05