Ab wann kein Mittagsschlaf mehr ?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von freya1978 20.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo,

nachdem wir jetzt auch endlich im Kleinkind-Forum gelandet sind, hab ich auch gleich schon die erste Frage:

Ab wann brauchen Kinder keinen Mittagsschlaf mehr bzw. warum ist mein Kind (*06.03.05) jetzt auf einmal der Meinung, dass der Mittagsschlaf überflüssig ist ?!

Seit ca 2 Wochen kann ich mich auf den Kopf stellen, Freya will einfach tagsüber nicht mehr schlafen.
Sonst hat sie wenigstens mittags immer mal etwa eine Std geschlafen, aber auf einmal fällt selbst das flach.
Dabei ist nix anders als sonst, der Ablauf ist identisch, die Zeiten sind dieselben...

Abends lege ich sie um 19 Uhr ins Bett (da ist sie aber dann auch total knülle) und morgens um 6.30 Uhr ist die Ruhe vorbei.
Und spätestens ab 17 Uhr ist sie unausstehlich. Habe echt schon alles versucht, aber sie schläft nur noch nachts...

Vielen Dank schon mal ! #danke

LG Kirsten + Freya (*06.03.05) + Mini (20.SSW)

Beitrag von twins2302 20.03.06 - 13:35 Uhr

Hallo Kirsten!

Meine Jungs hatten auch ne Phase, wo sie mittags nicht schlafen wollte. ich hab sie trotzdem in ihren Betten gelassen, einfach damit sie die Zeit zumindest nutzen um sich ein wenig auszuruhen, denn sie waren am späten Nachmittag dann auch unausstehlich. Irgendwann haben sies dann wohl eingesehen.
Jetzt schlafen sie wieder.

Meiner Meinung nach sollten Kinder zumindest bis sie in die Schule kommen diese Ruhezeit am Tag haben.
Und ich finde die brauchen sie auch.

Würde sie einfach weiterhin hinlegen, nach dem essen. Schlafanzug an, Zimmer abdunklen, Spieluhr an, oder wie auch immer ihr das abends macht...
Dann weiß sie, dass es das Zeichen zum schlafen ist.

Alles Gute, Steffi mit Kevin und Julian

Beitrag von freya1978 20.03.06 - 14:03 Uhr

hallo,

na, dann hilft wohl nur "Augen zu und durch" !
(Oder in meinem Fall eher "Ohren zu", denn meckern kann sie schon wie ´ne Große ;-))

#danke

LG Kirsten

Beitrag von schnecke1966 20.03.06 - 15:01 Uhr

hallo kirsten - ich glaube da sind alle kinder irgendwie verschieden!!

bei unserem zwerg ist es bespielsweise so dass er nachts niemals mehr als 10-10,5 Std. schläft - die zwar problemlos und ohne jeden mucks - da das aber viel zu wenig ist schläft er mittags gerne zwischen 1,5 und 3 std.

von freunden der lütsche dagegen schläft nun auch schon seitdem er ungefähr 1 jahr ist mittags überhaupt nicht mehr aber dafür nachts seine 13 std. von 19.00 - 8.00 h

vielleicht kannst du ja sehen sie abends spät. um 18.30 h ins bett zu stecken und mittags wirklich darauf bestehen, das wenigstens 1/2-1 std. geruht wird mittags auch wenn sie nicht schläft!!

viel glück
susi