Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minalein1979 20.03.06 - 13:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab ein kleines Problem.
Als wir mit Abendbrei anfingen, war Frida abends immer so müde und ist aufm Arm eingeschlafen während des Löffelns. Darum habe ich ihr den Brei aus dem Fläschchen gegeben.
Ich weiss, dass es nicht gut ist für die Kleenen, aber so ist es nun mal gewesen.
Jetzt ist sie abends fitter und wir wollen, dass sie den Brei löffelt. Das klappt auch sehr sehr gut. Sie isst ne ganze Portion und alles ist bestens.

NUR... wenn wir sie dann ins Bett legen, besteht sie auf ihre Flasche.
Kein Tee, kein Wasser, kein Saftschorle! Sie will Brei, bzw Milch!

Was mach ich jetzt nur? Geb ich ihr erst den Brei und danach nochmal Milch? Gestern hab ich das so gemacht, aber das ist doch auf Dauer zu viel...
Hat jemand von euch ähnliche Probleme? Bzw. Tips, was ich da am Besten machen kann?

LG minalein.

Beitrag von aemilia 20.03.06 - 13:54 Uhr

hi minalein,
unsere frida;-) will nach ihrem abendbrei auch meistens nochmal an die brust...
bin dabei es ihr abzugewöhnen indem ich mich neben ihr ins bett lege und wir kuscheln bis sie einpennt (mit schnuller). und wenn sie fest schläft wird sie dann in ihr bett gelegt... klappt zwar noch nicht immer aber inzwischen schon meistens. am anfang funktionierte das allerdings nur bei papa- ich roch wahrscheinlich zu sehr nach milch...
vielleicht klappt das bei euch ja auch.
lg, emilia
p.s. darf ich neugierigerweise fragen wieso eure kleine frida heißt? so geschrieben ist sie die erste die ich in deutschland antreffe...

Beitrag von minalein1979 20.03.06 - 14:02 Uhr

Huhu emilia,

frida heisst frida, weil meine Oma auch Frieda hiess, nur eben mit e! Und ich habe meine Oma sehr geliebt. Allerdings gefiel uns der Name in der Variante ohne e besser.
Vorallem weil ich die Malerin Frida Kahlo wunderbar finde... Ihre Bilder, aber vorallem ihr Leben und ihr Schicksal! Sie war eine sooooo starke Frau. Und Stärke ist das, was ich meiner Frida mitgeben möchte auf ihren Lebensweg!
Und zu letzt, hihihi, mag ich ABBA sehr gerne :-)!

Und wieso heisst euere Frida denn Frida?

Liebe Grüße auch an deine Frida ;-)

minalein.

Beitrag von aemilia 20.03.06 - 14:23 Uhr

...ich möchte den namen schon immer gerne und er klingt auf spanisch und deutsch sehr schön, was für uns ein sehr wichtiges kriterium war...
und frida kahlo war eine sehr geschätze bekannte und nachbarin meiner großeltern, weswegen ich auch schon früh mit der lebensgeschichte und dem werk dieser starken und gleichzeitig extrem emotionalen frau in berührung kam... und auch sie stand zwischen der deutschen und der lateinamerikanischen kultur....
viele gründe...
und ein einfach süßer name der zu einem baby, kleinkind, kind, teenie, erwachsenen und alten menschen passt...;-)
vielleicht liest man sich ja wieder...
euch noch einen schönen tag!!!
-emilia
p.s. hab gerade gesehen du studierst auch noch? hast du ausgesetzt? wer passt bei euch auf frida auf? (#hicks immernoch neugierig...)

Beitrag von minalein1979 20.03.06 - 14:34 Uhr

Huhu emilia,

ich studiere Germanistik und Politikwissenschaften und mache grade mein 2. Urlaubssemester! Im Herbst fang ich dann wieder an zu studieren... Im Moment mache ich Praktikum und mein Freund und unsere Eltern passen auf! Ab Herbst hab ich dann, hofenntlich, wenn alles gut läuft nen KiTa Platz an der Uni!
Und wie ist das bei dir? Wo studierst du denn?

Frida ist wirklich ein toller Name... Da geb ich dir vollkommen recht!#pro

Alles Liebe

minalein.

Beitrag von aemilia 20.03.06 - 16:27 Uhr

...ich studiere in leipzig... und habe auch gerade mein 2tes urlaubssem. hinter mir. ich musste letztes sommersemester unfreiwillig schon "zu hause bleiben" obwohl meine raupe noch garnicht da war... also offiziell hab ich nur diesen winter ausgesetzt...
ab april werde ich schon wieder anfangen, allerdings nur um wieder reinzukommen noch nicht "vollzeit"... das auch erst ab herbst, wenn wir hoffentlich einen kita platz bekommen...
ab april passt es zum glück perfekt, dass ich dann meine seminare hab wenn mein mann frei hat und andersrum. unsere familien sind leider komplett weit weg, so dass von denen niemand aufpassen könnte#schmoll
ich hatte auch mit germanistik angefangen (nur als NF im 1.FS), aber es war so dermaßen überfüllt dass ich es doch lieber gelassen hab... deine fächer klingen echt interessant!
wo lebt ihr?
wenn du lust hast können wir uns ja auch per e-mail weiter unterhalten, ich finde es schon schön sich mit einer anderen studenten-mami auszutauschen...
würde mich freuen!
lg, emilia

Beitrag von minalein1979 20.03.06 - 19:05 Uhr

Huhu emilia,

ich würde mich echt freuen, wenn wir uns mailen könnten. Mein bester Freund ist in Leipzig. Eigentlich wollten wir auch dorthin ziehen, aber haben uns jetzt entschieden, doch wieder nach Regensburg zu gehen, weil ich dort schon 3 Jahre gelebt habe und es meinem Freund dort besser gefällt...

Ich geb dir einfach mal meine Mailadresse, weil irgendwie sind schon Private Nachrichten, die über urbia vermittelt <wurden, bei mir im Spam gelandet...

spiegellandschaft@gmx.de

Schönen Abend und meld dich doch mal.

Minalein.