Keinen Polterabend...kann ich das bringen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von gelbe79 20.03.06 - 13:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wir heiraten im September, richtig schön mit 80 Leuten auch relativ groß und ganz billig wird es wohl auch nicht werden #huepf#huepf#huepf
Zur Hochzeit kommen eigentlich alle Leute, die uns wirklich wichtig sind (Verwante, Freunde).
Wer nicht kommt sind die lieben Arbeitskollegen (außer 2, zu denen ich ein besonders guten Verhältnis hab). Die Kollegen (sowohl meine, als auch die von meinem Freund) freuen sich natürlich riesig, vor allem aber auch auf den Polterabend. Wir arbeiten beide in super klasse Abteilungen und haben echt tolle Arbeitskollegen. Wir gehen öfter auch mit der Abteilung weg, was trinken und feiern. Ich mag viele meiner Kollegen wirklich sehr, sehr gerne #blume#blume#blume
Würden wir einen Polterabend machen, wäre der aber eigentlich ausschließlich für die Kollegen. Alle anderen Freunden, die mir wichtig sind, kommen sowieso zur Hochzeit.
Kann ich es bringen, einfach keinen Polterabend zu machen? Lust hab ich nämlich nicht wirklich drauf und kosten würde es auch nochmal ne Menge, sind wie gesagt eine sehr trinkfeste Abteilung ;-)
Gibt es denn ne Alternative, damit unsere Kollegen nicht beleidigt sind? Irgendwas anderes, kleineres???
Uff...mir bereitet das echt Kopfzerbrechen #heul
HELFT MIR! WAS DENKT IHR???

Beitrag von anyca 20.03.06 - 14:03 Uhr

Wir hatten keinen Polterabend ... wie wäre es denn, in der Abteilung einen Sekt auszugeben? Ist wesentlich unaufwändiger (und billiger ...), als alle einen ganzen Abend lang zu beköstigen und zu unterhalten.

Beitrag von sabine4784 20.03.06 - 16:52 Uhr

hallo

spendier doch einfach mal in der mittagspause
für dein abteilung ein paar belegte brötchen
die kosten nicht den teufel und das ganze hält sich in grenzen!

lg sabine

Beitrag von blume82 20.03.06 - 18:11 Uhr

Hallo,

ich finde es kommt darauf an, ob ihr auch auf die Polterabende gegangen seit.

Wenn ihr auch auf keinen Polterabend gegangen seit und auch nicht gehen wollt, ist es doch okay, wenn ihr keinen macht und dann ist euch auch keiner böse

Aber wenn ihr auf allen Polterabenden wart und auch noch zu den nächsten geht (von Arbeitskollegen) würde ich schon einen machen. Ich persönlich finde nichts schlimmer, als wenn man auf allen Festen ist, aber selber nichts macht und dann nur schnell einen Sekt ausgibt und nur die Geschenke abkassiert (macht meine Schwägerin, ist auf allen Hochzeiten die letzte aber lädt nur zum Sekt ein).

Aber es ist euere Entscheidung

LG
Blume82

Beitrag von bunny2204 20.03.06 - 18:14 Uhr

Hallo Du,

ich finde nix dabei wenn ihr keinen macht (ihr solltet dann aber auch nicht auf die Polterabende von den Kollegen gehen!).

Ihr könnte ja bei Euren Kollegen ein Essen ausgeben - evtl. mal ein Brotzeitplatte oder so was in der Art. Bei uns auf der Diensstelle gibts an runden Geburtstagen ein warmes Mittagessen oder es werden Pizzen geholt.

LG Bunny #hasi

Beitrag von anyca 20.03.06 - 18:43 Uhr

"ihr solltet dann aber auch nicht auf die Polterabende von den Kollegen gehen!"

Wieso das denn nicht, wenn man eingeladen ist?#kratz

Beitrag von shippchen 20.03.06 - 20:16 Uhr

Hallo,

also das verstehe ich auch nicht, weshalb ihr nicht auf die anderen Polterabende dürft. Was die anderen machen, ist doch egal. Wenn sie einen wollen, dann geht man auch hin. Wenn ihr keinen Polterabend wollt, dann macht auch keinen. Es ist schließlich eure Hochzeit.

Wie wärs, wenn ihr, wie schon erwähnt, in der Firma einen Abend ein kaltes Buffet oder sowas macht? Oder einen Grillabend mit Kollegen.

Wünsche euch eine schöne Hochzeit.
Simone

Beitrag von blume82 21.03.06 - 09:06 Uhr

Weil das was mit Anstand zutun hat.

Ich kann nicht auf alle Feste gehen, aber selber nichts machen und am bestens dann auch nichts ausgeben. Aber ich würde auch keinen mehr einladen der nichts macht, auch wenn er der einzige ist der aus der Firma nicht kommt.

Außerdem ist ein Polterabend, wo es nur Getränke gibt billiger wie in zwei Firmen kaltes Büffett.


LG
Blume

Beitrag von bunny2204 21.03.06 - 14:40 Uhr

Hallo,

naja ich denke mal eingeladen werdet ihr sicher auch wie alle Kollegen, shcließlich lädt man ja nicht ein Paar nicht mit ein...aus welchen Grund auch immer.

Wir haben auch keinen Polterabend gemacht, aber die Leute bei denen wir am Polterabend waren, waren bei uns auf der Hochzeit eingeladen.

Kennst du das nicht? Leute die auf jeden Gebursttag sich "durchfressen" aber nie selber feiern? Und genauso gibts Leute die auf jeder Hochzeit tanzen aber wenns dann selber ans feiern geht nur im "engen Familienkreis" feiern. Und dabei gehts ja meist ums Geld...und ich mein damit nicht um "Armut" sonder um Geiz.

Das hast du ja auch geschrieben.

Ich finds einfach nicht gut. Das sit meine persönliche Meinung und wenn ich mitbekomme was über solche Kollegen gelästert wird...

bei uns ist es sogar Brauch solchen Leuten einen Haufen Bauschutt und ein altes Klo vor die Tür zu schmeißen....

Aber wie gesagt, dass ist meine persönliche Meinung. Jeder soll machen wie er will, aber er sollte sich dann auch im klaren sein, dass gelästert/geschimpf wird.

LG Bunny #hasi

Beitrag von bianka33 21.03.06 - 17:25 Uhr

Hallo,

also bei uns sind Polterabende nicht wirklich notwendig. War selber schon zu etlichen Hochzeiten eingeladen, aber bisher nur auf einem Polterabend. Glaube, das ist regional sehr unterschiedlich.

Im Übrigen kann meiner Meinung nach jedes Paar genau so feiern wie es möchte und auch einladen wen es möchte. Wenn ihr also mit den Kollegen feiern wollt, dann tuts so wie es Euch gefallen würde oder auch gar nicht.
Und auch zuR Hochzeit selbst könnt ihr doch einladen wen ihr wollt! Zumindest seh ich das so!

Ich war zb. als Kind/Teenie mit meinen Eltern auf vielen Hochzeiten von Verwandten, würde diese aber nicht zu meiner Hochzeit einladen, da ich mit Ihnen außer vielleicht zum runden Geburtstag meiner Oma so gut wie keinen Kontakt habe. Ich hätte auch nix gegen meine weitschichtige verwandschaft, die meisten sind echt nett, aber das würde unseren Rahmen echt sprengen und ich finds auch irgendwie scheinheilig, wenn man sonst das ganze Jahr keinen Kontakt hat.
Ich würde an Deiner Stelle entweder eine nette Gartenparty (evtl. auch erst nach dem großen Rummel)mit den Kollegen machen, oder aber wirklich nur einen Umtrunk in der Arbeit selbst.