Hallo, bin zurück aus dem KH, Blutung hat aufgehört...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 3raupen 20.03.06 - 14:12 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich bin erstmal wieder zurück aus dem KH, nachdem ich am Mittwoch früh plötzlich einen Schwall frisches Blut in der Toilette hatte.
Zum Glück ließ das im Laufe der nächsten zwei Tage nach und deshalb durfte ich wieder nach Hause, mit Magnesium und viel Ruhe.
Natürlich habe ich bei jedem Toilettengang wieder die Angst, dass ich blute, aber ich muss wohl damit vorerst leben und klarkommen.
Erschreckend war nur, dass im selben Zimmer eine junge Frau ambulant untergebracht war, die ich kenne und deren Kind jetzt so alt ist, wie unser Sohn Arthur (15 Monate) und sie war auch in der 11.SSW letzte Woche und sie hat es "weg machen lassen, weils gerade nicht passt"?! Was mich nicht dazu gebracht hat, sie zu verurteilen. Ich war nur so ergriffen, weil wir um das Leben unseres zweiten Babys gerade so bangen.
Ich hoffe, dass ich unser Zweites nicht wieder hergeben muss #klee.

LG an alle, die auch manchmal etwas übervorsichtig sind.
Penny+#babyArthur, der wohl der tollste große Bruder sein wird, denn er ist ein so wunderbares Kind+#ei (11+1)

Beitrag von kolibri7701 20.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo Penny!

Freu mich sehr für dich, daß das Problem erst mal behoben ist, muß echt ein riesen Schreck gewesen sein, so eine Blutung.

Wir wollten nächste Woche nach Ägypten fliegen, aber ich denke mir, das lass ich mal lieber sein, denn was mach ich in so einer Situation. Das ist schon schlimm genug im eigenen Lande ...

Hat der Arzt gesagt, woher die Blutung kam?

Bin übrigens auch oft schockiert über Abtreibungen vor allem jetzt, wo ich weiß, wie gut entwickelt die Kleinen schon sind in der 11. Woche ...

Ich drück dir ganz fest die Daumen, daß deine weitere SS problemlos verläuft und du dann Anfang Oktober ein gesundes Baby im Arm hälst.

Liebe Grüße
Martina + Pünktchen 12+3

Beitrag von 3raupen 20.03.06 - 15:00 Uhr

Hallo Martina,

danke erstmal.
Also woher die Blutung kam, weiß man nicht.
Wichtig war denen im KH, dass z.B. keine Plazentaablösung vorlag usw.

Ja, mit der ärztlichen Versorgung bin ich ausreichend gut versorgt, wir haben zwei KHer mit Geburtsklinik, so dass man immer einen FA in der Klinik hat.
Aber letztendlich kann man nichts weiter tun, als Ruhe halten.

Wenn ich mir vorstellen, dass das Baby schon fast 5cm groß ist, sich bewegt usw., dann könnte ich es nicht wegmachen lassen. Eigentlich generell nicht, aber das ist jedem die eigene Entscheidung.

Wir wünschen dir auch eine schöne Kugelzeit.
LG. Penny+#babyArthur (15 Mon.)+#ei(11+0)

Beitrag von 77ena 20.03.06 - 17:38 Uhr

Hi Penny,

ich hatte das auch: Richtiger Blutschwall bei 6+4. War aber auch alles O.K. und ich musste Magnesium nehmen und Bettruhe einhalten.

Mach Dir keine Sorgen, wird sicher alles gutgehen!

Alles Gute

77ena (11. SSW)