KS bei Bluthochdruck? Bitte Erfahrungsberichte auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von susischaefchen 20.03.06 - 15:26 Uhr

Hallo,

ich habe schon vor der SS unter Bluthochdruck gelitten, der aber vorher und auch jetzt ganz gut eingestellt ist.
Doch in den letzten Tagen wird er etwas höher bzw. Grenzwertig (130-135/80-85).
Letzte Woche beim CTG war meine FA auch nicht so zufrieden, so das ich jetzt jede Woche kommen muß. Sie sagte auch, das vor der Geburt auf jeden Fall ein Wehenbelastungstest gemacht werden muß.

Wäre für Erfahrungsberichte dankbar.

Liebe Grüße
Sabine + #babyHenry 35.ssw

Beitrag von monique_15 20.03.06 - 19:09 Uhr

Hi Sabine,

also 135/85 ist doch noch kein Anlass für einen KS, das ist Grenzwert-Blutdruck.

Ich hab in meiner ersten SS am Ende immer so 140/90 gehabt. Da musste ich ab ET täglich zum CTG antanzen und wurde halt streng kontrolliert. Aber so lange es dem Baby gut geht, besteht da wohl kein Handlungsbedarf. Erst unter der Geburt ging mein Wert dann hoch auf 160/irgendwas, und da habe ich eine Tablette bekommen. Aber da das CTG weiterhin in Ordnung war, durfte meine Kleine ganz normal auf die Welt kommen.

Wenn dein CTG grenzwertig ist, mag das ein Grund für engmaschige Kontrollen sein - aber sonst doch erst mal noch nix.

Wehenbelastungstest hatte ich damals auch - der war ganz harmlos, da musst du gar keine Angst haben. Die Wehen, die durch den Tropf ausgelöst werden, sind milde, und dann wird einfach die ganze Zeit ein CTG geschrieben. Wenn da dann die Herztöne des Babys runtergehen, muss man wohl über einen KS nachdenken.
Aber lass dich bitte nicht irre machen. Jeder Tag in deinem Bauch nützt dem Zwerg schließlich auch...

Lieben Gruß, Monique

Beitrag von happyredsun 20.03.06 - 20:02 Uhr

Hallo,

mein Blutdruck war stellenweise 110/160 und ich habe normal entbunden. Habe einen Wehenbelastungstest gemacht, ohne Probleme.

Ach ja, wurde mit Medis eingestellt, hatte dann einen Blutdruck von 150/90, trotz Medikamente. Ging aber alles gut, war zwar eine schwere Geburt, hatte aber nichts mit meinem Blutdruck zu tun.

LG und alles Gute

Happy

Beitrag von hebigabi 20.03.06 - 21:30 Uhr

Für mich hört sich dein Blutdruck noch richtig harmlos an- da habe ich schon absolut andere Werte erlebt #schock.

Ne super Alternative bei zu hohen Blutdruck wäre- wenn es zu lange dauert- eine PDA, weil damit der RR runtergeht und auch durch das verminderte Schmerzempfinden nicht so stark ansteigt.

LG

Gabi

Beitrag von sternchen_1976_de 21.03.06 - 08:34 Uhr

Hallöchen,

also ich habe vor meine SS nie Probleme gehabt mit meinen Blutdruck. Aber ab den 8. Monat hatte ich massive Probleme. Ich hatte dann immer so 160 - 110 aber auch 210 - 120 waren nicht die seltenheit. Musste dann auch am 18. Dezember ins Krankenhaus, weil meine FA mich so nicht mehr zu hause lassen wollte. Ich also rein, mir wurden dann Betablocker gegeben damit der BD sich senkt aber auch die haben nicht wirklich geholfen. Naja 24. Dezbemer habe ich mich dann entlassen (wollte nicht über Weihnachten im KH liegen), musste aber 2 mal am Tag ins KH damit sie CTG schreiben können und Blutdruck messen.

Silvester ist mir morgens um 4.40 h meine Fruchtblase geplatzt, um 17 h haben sie mich an den Wehentropf gelegt und um 22: 46 h meine Tochter per Not-Kaiserschnitt geholt. Mein Blutdruck ist währendessen so in den Keller gegangen, das sie sich schon sorgen gemacht haben.

Aber nach der Geburt hatte ich dann wieder so einen hohen Blutdruck das ich dann noch 4 Wochen Antiblocker nehmen mußte.

Muss dazu sagen das ich eine schwere SS Gestose hatte mit viel viel Wasser und 42 Kilo mehr auf der Wage #gruebel

So das sind meine Erfahrungen mit dem KS mit hohen Bluthochdruck.

Lieben Gruß

Tanja + Antonia 11 W + 3 Tage