Mann in Krankenhaus und nun die Ungewissheit :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfirsichring 20.03.06 - 18:06 Uhr



Hallo Ihr Lieben,

als allererstes ein liebes Danke an die, die mir heut früh so lieb geholfen haben.

Nach 2 Stunden warten kam der Anruf vom Hauptmann das mein Mann im Krankenhaus liegt (zivil) weil es einfach ein extremer Notfall war.

Nach 2 weiteren Stunden ewigen warten und 10 Liter weniger Tränen der 2. Anruf.
Ich bin mit dem Hauptmann ins KH gefahren wo mein Mann schon seit dem er eingeliefert wurde auf dem Flur lag (absolute Frechheit) er war wieder bei Bewusstsein und konnte schonwieder "dumme Sprüche" reissen.

Die Ärzte wissen zwar das er eine Kolik hatte, warum konnten sie allerdings nicht sagen. So liegt mein Mann jetzt im Kh und wird untersucht...

Ich hoffe das es nichts schlimmeres ist, die Ärztin meinte: Wenn wir Glück haben ist es "nur" ein Steinchen was das ausgelöst hat...

Nun sitz ich hier allein in meinem Kaff ohne Auto und muss mich eigentlich schonen weil Vorwehen aber kann/darf/will nicht... Ich muss und will ihn 1. besuchen, auch wegen Klamotten etc. und einkaufen muss ich ja auch, kann ja nicht verhungern...derweil soll ich eigentlich selbst Bettruhe praktizieren.

Was für ein gemeines Schicksal :(

Liebe Grüße Denise + Bryan im Bauch der schon 24.Wochen alt ist!

Beitrag von smillingeyes666 20.03.06 - 18:12 Uhr

Ohje Du Arme. #liebdrueck

In welchem KH liegt er denn?

Gibt es nicht die Möglichkeit Dir bei jemanden ein Auto zu leihen? Oder Schwiegis etc.?

So schwer es auch ist, versuch Dich nicht zu sehr aufzuregen und Dich trotzem zu schonen. Wir wollen doch nicht das Du am Ende auch im KH liegst, oder?

LG Smillie (34+1 SSW)

Beitrag von pfirsichring 20.03.06 - 18:14 Uhr


Er liegt in Mechernich. Mit dem Zug fahre ich ca. 10 Minuten zu ihm, das ist schon soweit ok.
Aufregen in dem Sinn tu ich ja nicht, ich mach mir nur wahnsinnige Sorgen und bin so traurig.
Verwandte wohnen alle zwischen 200 und 600 Kilometer entfernt :(

Beitrag von smillingeyes666 20.03.06 - 18:22 Uhr

vielleicht kann er Dich ja bald schon anrufen, dann geht es Dir sicher etwas besser!
Schon scheiße wenn die ganze Verwandtschaft so weit weg wohnt. Das Los einer Bundeswehrfrau :-)

Wird bestimmt alles wieder!

LG

Beitrag von niedliche1982 20.03.06 - 18:14 Uhr

ohjeee, das hört sich alles gar nicht gut an #liebdrueck

ich hoffe natürlich, das es nichts "ernstes" bei deinem mann ist u. er bald gesund wieder das krankenhaus verlassen kann... #klee

das du jetzt auch noch solch einen stress hast, ist für deine schwangerschaft natürlich extrem ungünstig aber vielleicht können dir deine eltern, verwante oder freunde unter die arme greifen?

alles liebe #blume

niedliche+moggellinchen #ei 35.ssw

Beitrag von bine3002 20.03.06 - 18:11 Uhr

Ich glaube in diesem Fall kann dir dein Frauenanrzt eine Haushaltshilfe verschreiben. So musst Du wenigstens nicht die Hausarbeit machen und einkaufen.

Beitrag von itzibitzispider 20.03.06 - 18:20 Uhr

Hallo Süße,

schön das es deinem Mann soweit gute geht.

Ich kann mir nur vorstellen, was in den letzten Stunden in dir vorgegangen ist. *knuddel*

Ist die Zugverbindung denn soweit ok, daß du ihn jetzt noch besuchen könntest und dann heim kommen könntest?
So'n Mist die Verwandtschaft ist wirklich nicht grad um Eck, ich kann versteh'n, daß du jetzt etwas einsam bist.

Kopf hoch, wie du siehst denken viele an dich und drücken dich!

Simone 24+4SSW