Starke Zahnschmerzen in Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von areena28 20.03.06 - 18:17 Uhr

Hallöchen :-)

bräuchte mal dringend Euren Rat. Ich habe seit fast 4 Wochen Zahnschmerzen, die nun immer stärker werden, und bereits schon bis zum Kieferknochen und Ohr ausstrahlen :-(

Der Zahn wurde in den letzten 4 Wochen schon dreimal mit leichter Betäubung aufgebohrt und eine beruhigende Einlage hineingelegt, doch leider half dies überhaupt nichts. Selbst der gezogene Nerv half nichts, die Zahnschmerzen blieben.

Mein Zahnarzt meinte, dass er in der Schwangerschaft nicht röntgen dürfte, ohne diese Aufnahmen aber nicht sehen würde, was dem Zahn genau fehlt.

Nun meinte aber meine Frauenärztin, dass Röntgenaufnahmen nur im 1. Drittel der Schwangerschaft gefährlich wären, hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße

areena + #baby 25. ssw

Beitrag von tjock 20.03.06 - 18:34 Uhr

Hej Du Arme!
Ich hatte in der ersten Ss eine Eiterzyste unter nem Backenzahn. Das wurde allerdings erst festgestellt, als der Zahn gezogen war, denn geröngt sollte ich nicht werden. Danach konnte der Eiter abfließen und die Schmerzen waren bald vorbei. Der Zahn fehlt mir seitdem, aber nicht sonderlich... Ich habe in letzter Zeit schon manchmal gelesen, daß Zahnröntgen nicht schaden soll, aber ich persönlich würde es nicht machen lassen.
LG Silke

Beitrag von schnullabagge 20.03.06 - 18:45 Uhr

Hallo du arme!

Wenigstens bist du schon zum ZA gegangen und wirfst nicht ständig Tablette ein.
Natürlich werden beim Rö Zellen zerstört. In der Frühschwangerschaft ist es so ungesund, weil dort ja der Zwerg erst gebaut wird ;-)
Ich arbeite auch beim ZA und wir haben auch schon eine Hochschwangere geröngt. Besser ist es dieses eine Bild machen zu lassen, als ständig dem Stress durch die Schmerzen ausgesetzt zu sein. Das merkt deine Zwerg nämlich auch.

Liebe Grüße Steffi und #ei morgen 19ssw ;-)

Beitrag von sanny22 20.03.06 - 19:37 Uhr

Hallo areena,

ich denke mann sollte sich nicht röntgen lassen wenn es zeit bis nach der schwangerschaft hat.
ich selbst wurde 2mal geröngt, auch am zahn, hatte danach ein schlechtes gewissen und habe im internet ein paar beruhigende sachen gefunden.
hatte das selbe problem, denn der zahnarzt hatte erst gesehen was ist als er das bild machte und auf verdacht zu bohren wollte ich nicht.
immerhin hatte die komplette linke seite geschmerzt.
es war bei 2 verschiedenen ärzten und beide sagten mir, das die strahlung nur in eine richtung geht und das die strahlung bei schönem wetter viel stärker sein kann, ich sollte mir keine gedanken machen.

naja, ob es richtig oder falsch ist kann wohl keiner sagen doch hätte ich diese schmerzen nicht länger ausgehalten.

alles liebe sanny