was ist mit mir los?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von gracia260 20.03.06 - 18:49 Uhr

das letzte mal als ich meine Mens hatte war es 4 tage zu spät, das kenne ich bei meiner Pille gar nicht. Es war auch nicht wie immer 7-10 Tage sondern nur 4 und nur ne Schmierblutung. Habe mich natürlich gefreut mich nicht wie ein abgestochenes Schwein zu fühlen aber komisch war es ja schon. Dann bekamm ich Bauchschmerzen und war beim FA der hat sich aber nicht sonderlich interessiert mir ne neue Pille verschrieben und gut. Na toll war also genau so schlau wie vorher. Von da ab war mir nur noch schlecht, bin morgens zwischen 4.30 und 5.00 aufgewacht musste mich teilsweise übergeben und es hilt an bis ca.12.00. Ich habe ein ziehen im Bauch, ein kribbeln in der Bust und teilweise schmerzen die Brustwarzen. Ich dachte schon ich habe jetzt ganze drei Wochen lang Margen und Darmgrippe. Aber wenn meine Pille nicht richtig wirkt hatte ich immer Mittelschmerz der ist aber jetzt ausgeblieben. Jetzt warte ich seit 4 Tagen auf meine Tage und keine Anzeichen das sie kommen. Da ich die ganze Zeit auf Toilette renne hat meine Freundin mich gefragt ob ich schwanger bin. Ich habe also vor einer Woche nen Test gemacht und der war nicht eindeutig. Ich wollte mir jetzt einen Termin beim Fa holen wollte aber noch abwarten ob meine Tage doch noch kommen, obwohl sie sich noch nie so lange herausgezögert haben.

Beitrag von franzi. 21.03.06 - 09:09 Uhr

was heißt denn "nicht eindeutig"??? an deiner Stelle hätte ich gleich noch nen Test gemacht!
also, geh inne Drogerie oder Apotheke und hol nen Test, mach den morgen früh.

und: hast du die neue Pille schon genommen? oder nimmst du zur Zeit noch die alte?
fallls du die neue schon nimmst, so können diese Anzeichen auch von der neuen Pille kommen, da sich der Körper erstma dran gewöhnen muss!

Beitrag von matw 21.03.06 - 10:21 Uhr

So eine hormonelle Verhütung hat ja viele Vorteile, aber eben nicht nur.
Mir klingt das nach einem prämenstruellem Syndrom. Das kann die ganze zweite Zyklushälfte andauern und die Zykluslänge variiert auch heftig. Eigentlich sollte gerade die Pille sowas regulieren. Dank unserer tollen Gesundheitspolitik macht ja kaum noch ein FA einen Hormonstatus, ehe er die Pille verordnet.
Solltest Du tatsächlich schwanger sein, hast Du wahrscheinlich einen Östrogenmangel (gehabt) und die Pille hat diesen gerade mal halbwegs ausgeglichen. Sicher ist sie aber nur, wenn der Östrogenspiegel erhöht ist. Wenn Du zu Deinem Termin gehst, fordere eine Bestimmung Deiner Hormonwerte! Wenn der FA ablehnt, wechsele zu einem anderen Arzt! Du quälst Dich sonst echt nen halben Monat rum!
Viel Glück!
Gruß Silly

Beitrag von gracia260 21.03.06 - 18:44 Uhr

ne noch nehme ich die alte Pille wollte jetzt halt mit der neuen anfangen. Ich habe seit Januar ganze 5 Kilo zugenommen obwohl ich eher weniger gegessen habe, kann man eigentlich auch scheinwanger sein? Seit heute morgen kommt nur ein merkwürdiger Schleim der leicht mal rot gefärbt ist eigentlich hätte ich jetzt seit 5 Tagen meine Mens haben müssen ich warte das jetzt erst mal ab und hole mir für nächste Woche nen termin, vorher habe ich gar keine Zeit wegen der Arbeit. Tja meinen Fa werde ich dann auch gleich wechseln, habe mir auch schoj einen neuen Gesucht
@matw was ist ein prämenstruellem Syndrom?

Beitrag von matw 22.03.06 - 07:49 Uhr

Über das pämenstruelle Syndrom ist im Forum immer mal was zu lesen. Meist wird es unter PMS abgekürzt. Das sind halt all die leidigen Beschwerden, die Frau so an den Tagen vor den Tagen plagen können. Meist sind hormonelle Unstimmigkeiten die Ursache. Es geht von Müdigkeit über depressive Verstimmungen, Brustspannen und Unterleibskrämpfe, Übelkeit und Erbrechen bis hin zu migräneartigen Kopfschmerzen. Die Pille wird dann oft als Medikament verschrieben, was dem Abhilfe schaffen soll. Frauen mit Kinderwunsch probieren meist Mönchspfefferpräparate aus, um das in den Griff zu bekommen. Und Deine Gewichtszunahme sind sicher Wassereinlagerungen, auch so eine Nebenwirkung der Pille. Manche Frauen haben unter bestimmten Pillenarten gar keine Regelblutung mehr.
Man kann auch scheinschwanger sein. Das kommt aber eigentlich nur bei Frauen vor, die sich ein Kind extrem wünschen. Bitte den neuen FA in jedem Fall einen Hormonstatus zu machen. Da Du bisher die Pille genommen hast, sind die Werte wahrscheinlich schlecht zu beurteilen. Evl. mußt Du vor der Bestimmung mal ne Weile aussetzen mit einer Pille. Von der Ferne würde ich erst mal sagen wollen, dass Du diese Pille nicht gut verträgst und evl. eine mit anderer Hormonzusammensetzung nehmen solltest. Und da muß sich dann der Körper auch erst mal wieder gewöhnen.
Im übrigen reagiert Frau auch mit Regelbeschwerden bei Streß. Kommt mir nur so in den Sinn, weil Du schreibst keine Zeit wegen der Arbeit zu haben.
Viel Glück, dass der neue FA etwas mehr von seinem Handwerk versteht!
Gruß Silly