Was ist Milchbildungsöl???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schmurchen 20.03.06 - 20:21 Uhr

Guten Abend.

Meine Frage steht ja schon oben.
Was ist Milchbildungsöl und wo bekoomt man sowas?
Hat schon mal jemand erfahrung damit gemacht?
Habe auch gelesen das es etwas homöopatisches zur Milchbildung gibt.

Danke schon im vorraus.
Gruß Christina

Beitrag von juli1976 20.03.06 - 20:49 Uhr

Hallo Christina,

Milchbildungsöl gibt es z. B. von Weleda und soll bei stillenden Müttern die Milchbildung und den Milchfluss unterstützen. Basis ist ein pflanzl. Öl, dem ätherische Öle, wie Kümmel, Lavendel und Rosmarin usw. beigefügt sind und durchblutungsanregend wirken.#huepf
Von Weleda gibt es auch noch Stillöl, wo die Zusammensetzung ähnlich ist. Was aber nun besser hilft, weiss ich auch nicht.
Du bekommst es in auf jeden Fall in der Apotheke, aber auch in guten Drogerien.
Ich benutze es auch und ich denke #gruebel und hoffe, dass es hilft. Habe aber schon von Anfang an Probleme mit meiner Michbildung.#schmoll
In der Homoeopathie gibt es wohl noch einiges, aber was meinst Du genau? Was zum Einnehmen, Globuli, Stilltee?#kratz
Hast Du denn Probleme mit dem stillen?

Alles Liebe

#sonneSimone

Beitrag von schmurchen 21.03.06 - 09:24 Uhr

Hallo Simone.

Danke für deine Antwort.
Ja ich habe von anfang an probleme mit meiner Milchbildung.
Wie sind bei dir die Probleme?

Gruß Christina

Beitrag von juli1976 21.03.06 - 11:30 Uhr

Hi Christina,

schade, dass Du noch keine Visitenkarte angelegt hast. Wie alt ist denn Dein Kind?
Ich hatte den Milcheinschuss erst eine Woche nach der Entbindung, meine Kleine wollte nicht an die Brust, musste abpumpen, zufüttern, Stillhütchen, Brusternährungsset, usw. #schmoll
Aber seit 4 Monaten stille ich voll und nun bekommt sie auch Beikost. Habe auch immer das Gefühl zu wenig zu haben. Ich habe nicht einmal ein leichtes Spannungsgefühl morgens (Yara schläft durch). #gruebel Milchspendereflex spüre ich auch keinen und beim stillen läuft auch nie was von alleine. Beim abpumpen kommt auch nicht viel. Ja, ich weiss, das sind alles keine Kriterien, mir wäre es aber lieber so, dann müsste ich nicht immer zweifeln.
Trotzdem hat meine Tochter gut zugenommen.#huepf
Im Moment bin ich wieder etwas besorgt, weil ihre Windeln nicht sehr nass werden.

Immer was anderes.
Was hast Du denn genau für Probleme?

Grüße
#sonneSimone

Beitrag von schmurchen 21.03.06 - 16:34 Uhr

Hallo Simone.

Ich hatte auch wie du erst eine Woche nach der Geburt meinen Milcheinschuß.
Mußte dann die Milchmenge durch pumpen steigern weil mein Kleiner noch keinen richtigen zug an der Brust hatte.
Tristan ist jetzt 4 Monate alt.
Bis jetzt stille ich bis zu 90% voll den Rest füttere ich zu wenn es nicht reicht.
Es gibt Phasen da ist genug Milch da und dann mal wieder nicht oder ich habe nur das Gefühl das nix da ist.
Ich versuche auch zwischendurch mit abpumpen aber das ist auch nicht das wahre.
Nur will ich auf keinen Fall aufhören zu stillen.
Er nimmt auch gut zu und die KIÄ ist mit ihm zufrieden.

Gruß Christina

Beitrag von verensa 20.03.06 - 20:52 Uhr

Hallöle,
Miclhbildungsöl enthält u.a. Kümmel, was sehr gut zur Milchbildung ist. Es gibt von weleda ein Stillöl das nehme ich und bin damit zufrieden. Man massiert das auf die Brust (ausser den Warzen) und lässt es einziehen. Ich nehm das immer nach einer stillmahlzeit damit es bis zur nächsten Mahlzeit wirken kann. Brauchste auch nicht von der Brust abwaschen zur nächsten Mahlzeit.
Homöopathische Sachen wären noch Pulsatilla D6 (3x5 Globuli am Tag während 2 Mahlzeiten) oder, wenn du hast, Plazenta- Nosoden (2-3 Globuli einmalig von der D6).
ansonsten halt Stilltee (Kümmel- Anis- Fenchel).

Liebe Grüße

Verensa und Lara (25.12.05)

Beitrag von awk1329 20.03.06 - 22:33 Uhr

Hallo Christina,

ich habe das Milchbildungsöl von Weleda (nicht zu verwechseln mit Stillöl!). Das gibt es nur in der Apotheke.

Ansonsten nehme ich noch "aktivierter Bockshornklee Kapseln".
Gibts auch in der Apotheke.

Bin mit beidem sehr zufrieden und stillen klappt gut.

Viele Grüße
awk