Kennt das jemand???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von happy20 20.03.06 - 21:03 Uhr

Hallo,

meine Nichte (fast 4 Monate) liegt nun seit über eine Woche im KH und die Ärzte sind zu blöd eine ordentlich diagnose zu stellen.

Sie behält keine Milch bei sich. Spuckt sie sofort wieder aus. Beim Ultraschall wurde festgestellt, dass der Magen nicht verdaut, d.h. wenn sie flasche bekommt, dann trifft die neue Milch auf die alte und sie muss brechen. Wieso weshalb warum weiß keiner. Die Kleine quält sich voll und hat schmerzen.

Kennt das einer von Euch?Hatten Eur Kinder das auch und was wird dann gemacht?

Lieben Gruß
Maria

Beitrag von ivikugel 20.03.06 - 22:33 Uhr

hi maria,

bei mir als kind war es genauso. ich habe ab dem 5. monat die milch nicht mehr bei mir behalten. es war dann so schlimm, dass ich in die klinik musste und über die frontanelle ernährt wurde. die ärzte standen damals auch vor einem rätsel und keiner kam darauf, was ein jahr später durch zufall entdeckt wurde: ich habe eine milcheiweissallergie. aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die ärzte das nicht schon bei deiner nichte geprüft haben, schließlich waren meine "dummen" ärzte ärzte der 70er jahre.

was für milch verträgt deine nichte nicht? ich denke mal nicht muttermilch.
naja, ich glaube zwar nicht, dass ich dir jetzt groß weiter geholfen habe, wünsche deiner nicht aber, dass bald gefunden wird, warum sie die milch immer wieder erbricht.

liebe grüße


ivonne