Dankeschön das ihr da seid!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kerstinhb 20.03.06 - 22:33 Uhr

#liebe-lichen Dank für euren Beistand! #blume

War heute Nachmittag echt richtig am heulen und als mein Freund kam sind wir dann mal zusammen zum Arzt. Zu dem Kollegen meiner FÄ (selbe Praxis), weil sie heute Nachmittag nicht im Dienst war.
Er sagte dann, daß selbst mit diesen Werten nicht schon alles verloren sein muß!
Ich bin auch gerade mit der Situation total überfordert.
Dies passiert wohl häufig, so der Arzt, wenn die SS schon so früh erkannt und überwacht wird. Ein Leben in ständigen "Normwerten" und immer die Angst das es nicht reicht. Ich soll mich jezt enfach mal versuchen abzulenken und erst Ende der Woche oder nächste Woche wieder kommen. Wenn es zu Blutungen kommt, dann soll ich halt zu jeder Zeit kommen.
Das ist natürlich nicht einfach aber auf jedefall einleuchtend uns sinnig.
Ich glaube ich muß auch gerade ein Menge dazu lernen. Nämlich z.B. mehr Vertrauen zur Natur gewinnen!
Irgednwo gibt es sicher auch eine höhere Macht , die schon weiß was das "Leben" mir bringen soll und auch alles seinen Sinn darin hat. Vor lauter Angst habe ich mich gar nicht mehr offen dafür gemacht.

So und nun wird die Zeit zeigen was passieren soll!
Tausend Dank
Kerstin +#ei

Beitrag von madalev 20.03.06 - 22:44 Uhr

Hallo Kerstin,

ich verfolge ja auch schon seit einigen Tagen das Hoch und Runter bei dir! Find es wirklich prima, dass du jetzt auch nochmal mit einem anderen Arzt geredet hast. Bitte halte durch und tu das was der Arzt dir geraten hat... und ich würde dir auch empfehlen, weiterhin diesen Arzt aufzusuchen, er tut dir wirklich gut :)

Wir drücken dir hier auf jeden Fall alle die Daumen!!!

Liebe Grüße

Dani + Krümel (6+5)

Beitrag von heschen333 20.03.06 - 23:08 Uhr

Hallo Kerstin!

Auch ich verfolge deine Beiträge schon ein paar Tagen...
Und ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst...

Diese Warterei ist grausam...

Ich drücke dir ganz fest die Daumen...#liebdrueck

LG Melanie

Beitrag von pathologin34 21.03.06 - 06:33 Uhr

hallo kerstin

iche nochmal auch ! ist es nicht normal wenn man pos testet und sich irre macht ? wer hat dies nicht es gibt nunmal leute die machen sich irre dazu zählte auch ich . aber anscheinend hat dir das nochmalige gespräch gut getan und wünsche dir ein gutes durchhaltevermögen , nerven und viel kraft für die nächsten tage !!!

lg diana

Beitrag von kaleema 21.03.06 - 10:49 Uhr

Liebe Kerstin,

deine Achterbahn erinnert mich total an meine im letzten August. Ich kann so sher nachfühlen, wie es Dir jetzt geht. Mir hat di Zeit damals auch viel beigebracht: Geduld vor Allem. Und daß man eben alles planen kann, nur dieses eben nicht. It nix mit "Im Februar nehme ich die Pille nicht mehr, dann werde ich schwanger, dann bekomme ich das Kind und dann gehe ich in den ersten Job"

Man lernt, sich treiben zu lassen. Seitdem glaube ich: Nichts passiert ohne Grund und am Ende passiert das, was passieren soll.

Ich wünsche Euch alles, alles Gute!
Kali.