Schwangerschaft nach Eklampsie

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ecke71 20.03.06 - 23:17 Uhr

Hallo,

hatte während meiner ersten Entbindung eine Eklampsie.
Wir sind nun am überlegen, ob man eine erneute Schwangerschaft wagen sollte.
Wer hat Rat?

Beitrag von engelsmutter 21.03.06 - 10:12 Uhr

Hallo, hattest du die Eklamsie in Folge einer Gestose, mit Wassereinlagerungen, hohen Bludruck und Eiwei im Urin? Wenn ja, da kann man schon was tun. Da muß man sich gut beraten lassen von einem Gyn. der mit den Gestosefrauen arbeitet und nicht gegen diese. Da werden bereits in den ersten zzei Monaten der Schwangerschaft durch gezielte und richtige Ernährung die Weichen gestellt, eine Gestose zu verhindern. Gibt auch gute Hebammen, die sich damit auskennen. Lieber Gruß Engelsmutter

Beitrag von mara299 21.03.06 - 13:00 Uhr

Hallo !

Mir geht es ähnlich, allerdings hat unsere nächste Schwangerschaft noch sehr lange Zeit ... unser Mini - Mann ist "erst" 6 Monate.
Dennoch, die Angst ist groß, so eine Gestose ist alles andere als angenehm.
Man kann viel vorab tun, zum Beispiel über die Ernährung, Sprot, etc. und sich gezielt einen FA suchen der die "kleinen" Anzeichen richtig zu deuten weiß.
Nun, in der folgenden Schwangerschaft nach einer Gestose wird man natürlich auch besser und genauer überwacht.
Schau mal unter http://www.gestose-frauen.de

Alles Gute, Mara