HA2 reicht nachts nicht mehr aus-was tun???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von newyorkschaf 21.03.06 - 08:34 Uhr

Hallo zusammen, ich bin neu hier und ´dringend auf der Suche nach Hilfe!
Meine Tochter ist 5 Monate alt. Ich habe versucht, sie voll zu stillen, was aber schon mit ca. 2 Monaten nicht mehr wirklich hingehauen hat-wir mussten mit HA1 zufüttern, vorallem abends. Set ihrem dritten Lebensmonat schläft sie durch, d.h. von 21h bis ca. 7h. Allerdings mussten wir mit Anfang 4 Monaten auf Anraten der Hebamme abends dann schon mit HA2 zufüttern, weil Madame nicht mehr satt zu kriegen war.
Nunmehr seit 2 Wochen wacht sie nachts auf, im Abstand von maximal 4 stunden (manchmal auch schon nach 2!) und hat Hunger, Hunger, Hunger, obwohl sie sich abends ca. 230ml HA2 wegpfeift- mehr schafft sie dann aber auch nicht und schläft ein. Womit sollen wir sie satt kriegen??????? Habe jetzt angefangen abzustillen, d.h. ersetze langsam stillen durch HA1 Fläschchen und Mittag fangen wir an mit Möhrchen (seit gestern). Ich kann ihr doch jetzt nicht abends auch noch gleich Brei geben, das gibt ja ein heilloses durcheinander.
Hat jemand eine Idee, wie wir die Maus wieder satt kriegen und alle wieder besser schlafen können???
Tips vom Kinderarzt gabs nicht, er meinte nur, er könne unsere Rhythmus-Probleme nicht lösen....
Im voraus Danke für Eure Tips

Ein müdes newyorkschaf

Beitrag von schnuffinchen 21.03.06 - 08:47 Uhr

Ähm, Du fütterst HA - Nahrung aber startest vor dem 6. Monat mit Möhrchen???

Welchen Sinn soll das denn bitte haben?

Als erstes würde ich mal die Möhren weglassen. Sonst kannst Du auch gleich normale Nahrung füttern, da macht die HA dann auch keinen Sinn mehr.

Es gibt speziellen HA - Brei (Humana, Milupa). Den würde ich am Abend füttern.


LG Janine

Beitrag von knuddeljunk 21.03.06 - 09:44 Uhr

Huhu..

Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschliessen - wenn du schon zufütterst mit Möhren brauchst du kein HA füttern.

Ich würd dir auch raten die Möhren weg zu lassen und evtl Schmelzflocken mit in die Flasche zu machen. Das ist zwar eigentich genauso blöde wie Möhren, aber das macht die Milch doch nich ein wenig sättigender!

An sonsten kann ich dir für Abends noch Hirsebrei oder wirklich die HA-Breie empfehlen.
Die sind zwar ein wenig teurer, sicher aber bei HA-Ernährung besser geeignet!

Liebe Grüsse
Junk

Beitrag von newyorkschaf 21.03.06 - 11:57 Uhr

Hallo, danke für Eure Antworten.
Ihr meint also, ich könnte dann normale Säuglingsnahrung geben? Macht die denn Abends satter?
Immerhin liest man überall und sagt einem jeder, dass man bei der Beikost mit der Mittagsmahlzeit anfangen soll (Gemüse, dann Kartoffel etc) und eben nicht mit dem Abendbrei... Damit klärt sich dann immernoch nicht, womit ich die Lütte abends satt kriegen kann.....
Grüße newyorkschaf