KiWu (was sonst in diesem Forum?) (T'schuldigung... lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pamamaroo 21.03.06 - 08:43 Uhr

Hallo Mädels!

Zum ersten mal traue ich mich, hier mal eine Frage zu stellen #kratz...

Also, von Anfang an: Vor knapp zwei Jahren hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand... Mein jetziger Mann und ich waren damals gerade einmal ein dreiviertel Jahr zusammen. Trotzdem haben wir uns wahnsinnig gefreut! Leider hatte ich dann aber einen Abgang in der 6. Woche #heul.

Jedenfalls haben wir uns daraufhin überlegt, dass wir durchaus schon bald ein Kind haben wollen und haben seitdem auch fleißig geübt. Aber es wollte einfach nicht wieder klappen.

Nun sind wir seit knapp einem Jahr verheiratet und versuchen natürlich immer noch (und immer verzweifelter), schwanger zu werden.

Da ich bereits 34 Jahre bin gerate ich wohl auch langsam in Panik. Und es wird immer schlimmer, mit jedem Zyklus, der vergeht... #schmoll

Vor vier Monaten war ich wegen KiWu zum ersten Mal beim FA. Er meinte, ich solle jetzt erstmal ein paar Monate Tempi messen. (Vorher hatte ich es nur mit dem Ovutest versucht.)

Heute habe ich nun wieder einen Termin beim FA und jetzt kommt die Frage:
Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Was kann man/sollte man untersuchen lassen? Wie schnell sollte man überhaupt z. B. mit Hormonbehandlungen anfangen (auch angesichts meines Alters)?
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen? Wie sollt's jetzt weiter gehen?

Ich frage das auch, weil ich beim letzten Mal nicht unbedingt den Eindruck hatte, dass mein FA sonderlich interessiert zu sein schien. So nach dem Motto: "Machen sie erstmal das und lassen sie mich ansonsten in Ruhe..." #gruebel (Gut, vielleicht habe ich es auch in den falschen Hals bekommen...) Jedenfalls hätte ich gerne ein paar Fakten in der Hand, was man so alles machen könnte/sollte/müsste... :-)

Wäre nett, von Euch ein paar Antworten zu bekommen.

Viele Grüße,
#katze Andrea

Beitrag von cowflat 21.03.06 - 09:01 Uhr

Hallo Andrea!

Vor den Fragen stehe ich auch gerade. Wir wünschen uns auch ein Kind, aber haben es noch nicht soooo eilig.... So war ich auch beim letzten Termin beim FA verblieben. Sie sagte eben auch, 1 Jahr nach Pille absetzen ist normal, danach könnte man mal genauer schauen. Also, wenn man nicht ausdrücklich einen "eiligen" KiWu äußert, greifen die Ärzte auch noch nicht ein. Hatte meine letzte Periode Anfang Januar. Sie bot mir an, eine Regelblutung auszulösen, und fragte auch, ob wir schon mit weiteren Behandlungen, bzw. Untersuchungen loslegen wollen... Sie sagte aber auch, dass mit dem Moment eine Art "Drucksituation" für uns entstehen könnte. So ungefähr nach Termin sexeln. Hatte ich da erstmal abgelehnt.

Nun ist meine Periode noch nicht eingetreten und ich denke mir, verschenken will ich die Zeit auch nicht! Am Montag habe ich einen neuen Termin.

Dort werde ich um eine Untersuchung über evtl. zu viele männliche Hormone bitten wollen und Gelbkörperschwäche. Um das entweder ausschließen zu können oder ggf. schon eine Behandlung zu beginnen.
Ich möchte fragen, ob Möpf für mich in Frage kommt zur Regulierung meines Zykluses oder evtl. etwas anderes. Und ob ich überhaupt einen ES habe (dafür habe ich mir aber nun auch den Clearplan zugelegt.)

Tja, also das habe ich mir gestern alles zurechtgelegt. Letztes mal beim FA habe ich so viel vergessen, was ich eigentlich fragen wollte... deshalb hab´ ich mir das notiert.

Wünsche Euch viel Erfolg!!

Beitrag von lucky_strike 21.03.06 - 09:02 Uhr

Hallo Andrea,

ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst.
Bin 32 und hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt.

Du hast ja die letzten Monate Temperatur gemessen. Hast du da typische Temperaturerhöhungen (nach dem Eisprung) gehabt?
Wenn man einige Monate lang konsequent misst, kann man ja schon sehen, ob z.B. die 1. oder 2. Zyklushälfte zu lang/kurz ist.
Zusätzlich nehme ich FOLIO PLUS (ohne Jod, da ich eine Schilddrüseüberfunktion hatte), und Bryophyllum.

Das ist eine schöne Seite, wurde hier auch schon öfter erwähnt:
http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/sanfte_hilfen.html?p=11

Wenn du dich bei deinem jetzigen FA nicht wohl fühlst bzw.unverstanden, würde ich an deiner Stelle den Arzt wechseln.

Ich wünsche dir viel Erfolg !

LG

Lucky

Beitrag von silberlocke 21.03.06 - 09:07 Uhr

Hi Andrea,
aalso du solltest auf alle Fälle Deinen Hormonstatus (DHEAS, FSH, Testosteron, Östrogen, Progesteron...)checken lassen, Schilddrüsenhormon net vergessen.
Ggf. auch einen Insulinresistenztest.

Dein Mann sollte dann auch gleich nen Termin zum Spermiogramm machen (Urologen?).

Die Kurve anzulegen erstmal ist ein gutes Mittel, um zu sehen, ob Du überhaupt einen ES hast, wie Dein Zyklus allgemein aussieht. (Die erste ZH lange und die zweite ZH ggf. zu kurz (Gelbkörperschwäche), oder optimal ....)

Und 34 ist doch kein Problem heutzutage um ein Baby zu bekommen!


LG Nita

Beitrag von sara_75 21.03.06 - 09:01 Uhr

Hallo Andrea!
Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Arzt Dich nicht ernst nimmt, würde ich wechseln. Nach 1-2 Jahren Übung ohne Erfolg würde ich es dann vielleicht doch mal mit Clomifen zum Ankurbeln der ganzen Geschichte probieren.
Folgende Fragen wären auch noch wichtig:
1. Hast Du einen regelmäßigen Zyklus?
2. Welchen Einfluss hat deine/ eure Psyche (unter Druck setzen etc.) ?
3. Hat das Tempi-Messen was genützt?
Sprech doch einfach nochmal offen mit deinem Arzt, auch über die Panik und wenn er doof reagiert, würde ich wechseln!
Meiner Meinung nach liegst Du übrigens doch mit 34 auch noch gut im Rennen, ich mein, es gibt inzwischen genug Frauen, die auch noch mit 40 Kinder kriegen!!! Is vielleicht nicht so ganz das ideale Alter, aber vielleicht nimmt es Dir ein bißchen den Druck!
Drück Dir die Daumen, lg, sara