2 400-Euro-Jobs? Geht das?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sonntagsmalerin 21.03.06 - 10:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin momentan im Erziehungsurlaub und seit 1.3. bei meinem alten Arbeitgeber als 400-Euro-Kraft angestellt (es wurde allerdings noch kein Lohn berechnet, da ich bis jetzt noch keine Arbeit bekommen habe).

Da bei diesem Job aber nur offiziell der Arbeits(Minijob-)vertrag existiert, ich aber nicht wie abgesprochen Heimarbeit bekomme (da ist eine Kollegin, die sich ziemlich dämlich anstellt und ständig sagt sie haben nix für mich), überlege ich nicht noch woanders zu jobben (auch auf 400-Euro-Basis, z.B. bei unserem bäcker im Ort o.ä.).
Geht das denn rechtlich gesehen dass ich zwei 400-Euro-Jobs habe? Oder kann ich evtl. bei meinem Arbeitgeber das anders abrechnen lassen, es sind ohnehin wahrscheinlich nur ein paar wenige Stunden im Monat (wenn überhaupt)?

Den Minijobvertrag bei meinem alten AG zu kündigen will ich nicht unbedingt, weil ich eventuell später wieder dort arbeiten will...

Was meint ihr?

Danke für eure Meinungen!!

Liebe Grüße

Clarissa & Jannis *13.10.05

Beitrag von julethomas 21.03.06 - 11:56 Uhr

Ja das geht.
Du darfst nur nich mehr als 400.- im Monat verdienen

Beitrag von sternchen081102 21.03.06 - 12:48 Uhr

Du kannst natürlich zwei 400,00 Euro Jobs annehmen, musst aber beide Arbeitgeber darüber unterrichten und vorallem darfst du die 400,00 Euro insgesamt nicht überschreiten, sonst wird sie komplett sozialversicherungspflichtig und steuerpflichtig.
Wenn Du noch fragen hast schau mal unter www.bundesknappschaft.de das ist die Minijobzentrale, die haben auch viel nützliches im Netz stehen.
Benutzt die Seite selber häufiger bei der erstellung von Lohnabrechnungen.

Gruß Tanja

Beitrag von manavgat 21.03.06 - 14:29 Uhr

Mach einen Job als 401- Euro-Job in der Gleitzone auf Steuerkarte.

Gruß

Manavgat

Beitrag von karpathos 22.03.06 - 10:15 Uhr

was ist Gleitzone auf Steuerkarte? Und ich denke so einfach ist es nicht daß man den Arbeitgeber zu 401 € bringen kann, denn dann müßte er ja wieder die Steuern zahlen. Die Arbeitgeber wollen ja meist nur 400 € Kräfte wegen der geringen Abgaben!

Beitrag von manavgat 22.03.06 - 13:38 Uhr

das ist Unfug.

Für den Arbeitgeber bleibt es fast gleich.

Gruß

Manavgat