hab angst...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von francisunshine1 21.03.06 - 11:34 Uhr

hallo ihr lieben,
war gestern beim FA und die stellte "verkalkung" im gebährmutterhals fest, also sie meinte es wäre so "gekrissel" zu sehen und sie ist sich nicht sicher ob es ein polyp sein könnte, wenn es aber einer wäre, dann würde das erklären warum ich vor meiner mens immer mehrere tage lang SB habe....jetzt hat sie mir eine überweisung gegeben um zu einer AS zu gehen, weil es besser wäre das wegmachen zu lassen...tja und jetzt habe ich ganz schön viel angst davor...wer hatte das auch schon mal?und ist es schlimm?habe angst vor der vollnarkose...kann man das auch mit örtlicher betäubung machen?muß man das überhaupt ausschaben oder gibts auch tabletten?
#schmoll, bin so trauriiiiigggg
nach der AS muß ich dann auch mit dem üben warten??
liebe grüße #liebdrueck
francisunshine
#sonne

Beitrag von ina175 21.03.06 - 11:51 Uhr

Erstmal #liebdrueck

Laut meines Wissens kannst du auf Wunsch eine AS auch mit örtlicher Beteubung machen lassen. Und ja danach solltet ihr 3 Monate warten. Die Gebärmutterschleimhaut muß sich erst wieder schön neu aufbauen. Das Risiko einer FG wäre zu hoch.

Alles Liebe und ich drücke dir die Daumen das alles gut geht.

Ina + #stern im #liebe

Beitrag von francisunshine1 21.03.06 - 12:18 Uhr

#danke ina für deine schnelle antwort :-D
dir auch alles liebe und eine #kerze für dein #stern
#liebdrueck
francisunshine
#sonne

Beitrag von schlumpfi03 21.03.06 - 13:12 Uhr

Hallo,

leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten. Ich hatte vor nem Jahr mal eine BS mit AS (wegen VErdacht auf Eileiter-SS), das ging nur unter Vollnarkose.
Hatte auch Riesen-Angst davor, kann dich voll verstehen... wünsch Dir alles Gute und daß du es bald hinter dir hast!

Mich würde aber mal interessieren, wie dein FA das festgestellt hat, ich hab nämlich auch seit dieser BS immer ein paar Tage leichte SB vor der Mens und frag mich als, woher das kommt. Meine FÄ meint, das wär normal, das hätten viele Frauen...

Kann diese"Verkalkung" denn auch eine SS verhindern?

LG schlumpfi

Beitrag von francisunshine1 21.03.06 - 13:53 Uhr

hallo schlumpfi
also ich habe meistens so ganz leichte SB (brauche da kein tampon und auch keine binde, merke das nur beim abputzen) für 6-8 tage und dann kommt meine mens für 4-5 tage und dann nochmal wie vorher schon so 2 tage ganz leichte SB, meine FA hat dann einen US gemacht und dabei festgestellt, das in meinem gebährmutterhals es so "krisselig" aussehen würde, so als wären ablagerungen (verkalkungen) vorhanden und sie meinte dann vor 4 wochen, das das dann mit meiner nächsten mens abgehen müsste, jetzt war ich gestern wieder bei meiner FA und es war immer noch so, jetzt nimmt sie an es könnte ein polyp sein oder halt diese ablagerungen, und deshalb wäre es besser, das auszuschaben....
mal sehen...werde mir trotz allem noch eine zweite meinung einholen, brauche das für mich um dann beruhigter zu sein...
hab nicht gefragt ob die "verkalkung" eine ss verhindern kann...
liebe grüße
francisunshine
#sonne