Blähungen-zäpfchen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 75engelchen 21.03.06 - 11:55 Uhr

Hab mir eben für Ben Zäpfchen gegen Blähungen gekauft.Die sind von Wala und heissen CARUM CARVI KINDERZÄPFCHEN.

Kennt die jemand oder hat jemand schon was von denen gehört ?

Welche erfahrungen habt ihr (bzw eure Kinder) gemacht ?

LG Engelchen mit Ben#baby

Beitrag von kleineute1975 21.03.06 - 11:58 Uhr

Hi

die hatten wir auch haben wohl geholfen nur unser hatte es extrem 16 Wochen lang haben es meistens nur abends gegeben wenn es ganz schlimm war...

Kannste ohne Bedenken geben.....

ansonsten

- Windsalbe bei jedem Windel wechseln aufn Bauch massieren
- wenn es ganz schlimm ist bauch föhnen
- evtl. Babymassegekurs besuchen
- Viburocol Zäpfchen
- bei Flasche geben, nicht schütteln sondern rühren
- Sab Simplex Tropfen vor jeder Mahlzeit ich fand die haben geholfen wir haben die 16 Wochen gegeben

viel Glück

LG Ute

Beitrag von coccinelle975 21.03.06 - 12:09 Uhr

Hallo Engelchen!

Bei uns haben Sab Simplex und Lefax nichts gebracht. Haben dann die Nahrung umgestellt (Alete Pre zu Hipp Pre), Windsalbe nach jedem wickeln und Deine Kümmelzäpfchen. Seither geht es Lena bestens. Zäpfchen gibt es nur im äußersten Notfall. Von 10 Zäpfchen haben wir jetzt in fast 3 Wochen nur 6 Stück gebraucht. Sind echt super.
Mußt halt damit rechnen, daß die Windeln nach dem Zäpfchen bzw. beim nächsten Mal wickeln ziemlich voll geka... ist, aber gerade deswegen geht es den Kleinen ja wieder besser.

LG Silke und Lena 30.11.2005

Beitrag von kleineute1975 21.03.06 - 12:12 Uhr

HI

ach ja wir haben auch von Aptamil auf Hipp Pre umgestellt und dann wurde es besser sogar jeden Tag Stuhlgang

LG Ute

Beitrag von chica_chico 21.03.06 - 12:38 Uhr

Hi.

Die Zäpfchen hatten wir auch. Hab sie aber nur gegeben, wenn es wirklich extrem schmerzhaft von ihm war und sie haben super geholfen. Ihm gings gleich besser und er konnte ruhig einschlafen.

LG,
Connie+Damian *14.11.05

Beitrag von 75engelchen 21.03.06 - 12:42 Uhr

Danke füe eure Antworten !

Hab immer etwas ein bammeliges gefühl wenn es um mdies für den kleinen geht.wenn ihr aber alle zufrieden seid dann geh ich die sache lockerer an;-)

lg engelchen mit ben#baby

Beitrag von snoopy128 21.03.06 - 21:04 Uhr

hallo,
meinem sohn habe ich homöopahtische blähungszäpfchen gegeben "spascuprel". die haben geholfen; habe ich aber nur gegeben, wenn es sehr schlimm war. ansonsten ist der tipp mit dem fön und der windsalbe echt spitze! oder fencheltee trinken lassen. falls du stillst, solltest du fenchel-anis-kümmel-tee trinken (der von milford), bei mir war es so, dass es dem kleinen auch geholfen hat.
ein kleiner trost, die blähungen gehen vorbei, bei uns nach ca. 4 monaten.

lg
snoopy128
#hund