Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lia05 21.03.06 - 11:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin noch bis Anfang nächsten Jahres in Elternzeit und bekomme nun mein zweites Kind, ab wann muß ich meinem Arbeitgeber spätestens von meiner erneuten Schwangerschaft berichten? Bei meiner letzten Vorsorge habe ich vergessen nach einer Schwangerschaftsbestätigung zu fragen und mein nächster Termin ist erst in 3 Wochen, bin dann in der 17.Woche!

Viele liebe Grüße
lia

Beitrag von alex_22_nrw 21.03.06 - 12:04 Uhr

hi,

zeitliche verpflichtungen hast du keine, ich bin morgen auch erst wieder beim fa und kann frühestens freitag zu meiner arbeit, bin dann in der 14. ssw.
ist auch schon ziemlich spät, aber ich bin auch ein wenig "ängstlich" auf deren reaktion, weil ich mich fast nie hab blicken lassen.
also, ich würde denen das nun bald sagen und eine schriftliche bestätigung können sie ja noch später bekommen.

lg alex

Beitrag von wunschkind2007 21.03.06 - 14:40 Uhr

Hallo Lia,

dein Arbeitgeber sollte eigentlich davon Kenntnis erlagen, sobald du weißt, dass du schwanger bist. Allerdings warten viele etwas ab. Da du ja auch in Elternzeit bist, würde ich irgendwann mal vorbeigehen oder anrufen und deinem AG mitteilen, dass das zweite Kind unterwegs ist.

Da du ja während deiner Elterzeit für dein erstes Kind entbinden wirst, wird dein AG da nicht groß einen Aufwand betreiben, dir steht dann auch kein MuSchu zu, solange du in Elternzeit bist.
Deshalb kannst du auch erst in eine Elternzeit für dein zweites Kind starten, wenn die andere Elternzeit rum ist.

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Grüße
Yvonne

Beitrag von tessa94 21.03.06 - 18:48 Uhr

Hallo Yvonne

Sorry aber ich glaube du bist da etwas fehlinformiert.

Mutterschutz hat man auch in einer bestehenden Elternzeit genau wie Anspruch auf Mutterschaftsgeld allerdings nur von der KK. Die Elternzeit für das zweite Kind beginnt mit dessen Geburt, den Rest der noch übrig ist vom ersten Kind kann man nur (das ist aber ganz neu) auf Antrag beim AG hinten dran hängen, da kommts aber auf Wohlwollen des AGs an, der muss zustimmen. Sagt der nein, verfällt der Rset der Elternzeit vom ersten Kind am dritten Geburtstag des jüngsten Kindes.

LG Yvonne

Beitrag von wunschkind2007 21.03.06 - 19:50 Uhr

Hallo Yvonne,

nee bin nicht fehlinformiert. Ich habe das Ganze aus Sicht des AG geschrieben. Bei uns können die Mütter die Mutterschutzfrist nicht in Anspruch nehmen, solange sie noch in Elternzeit sind.
Ob es Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse gibt, weiß ich nicht.
Dass man Elternzeit übertragen kann ist korrekt. Das ist wie du schon sagtest nur mit Zustimmung des AG möglich.

LG Yvonne