Zieht sich die Hose aus und pullert in die Zimmerecke *grrr*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwarzbaer 21.03.06 - 15:51 Uhr

Ich bin mit meiner Lütten (2,5) im Moment ein wenig am Verzweifeln. Sie geht seit etwa 2 Monaten auf die Toilette. Wir fragen sie, ob sie eine Windel will, in der Regel möchte sie ohne gehen, hin und wieder aber auch mal mit - alles kein Problem.

Mit der Toilette klappt das ganz gut, ich frage hin und wieder mal nach, ob sie hin muss, oder sie geht eben von alleine.

So war es bis letzten Freitag.

Am Wochenende wollte sie Samstag eine Windel haben. Hat sie bekommen und "half" mir dann beim Kochen. Irgendwann war sie verschwunden, 2 min später höre ich aus ihrem Zimmer "Mama, komm mal her, guck mal...". Hat sie sich die Hose und Windel ausgezogen, schön so hingehockt, daß sie nicht nass wird und in die Ecke gepullert.

Sonntag das selbe, nur hatte sie da gar keine Windel um. Hat mit mir Lego gespielt, war auf einmal verschwunden und hatte sich die Hose ausgezogen und ins Wohnzimmer gepieselt. Und wieder kam ganz stolz "mama, guck mal...".

Ich hab' sie alleine aufwischen lassen und bin sonst ruhig geblieben. Aber wie kann ich ihr klarmachen, daß das so nicht geht? Ich dachte echt, wir hätten es jetzt geschafft mit dem trocken werden :-(

Habt Ihr das auch erlebt? Was macht man da?

gruß, schwarzbaer

Beitrag von simone_r 21.03.06 - 16:05 Uhr

Hallo,

ich habe zwar noch keine Erfahrung mit einem "trockenen" Kind, aber ich würde an deiner Stelle meiner Tochter vielleicht ein Töpfchen anbieten. Sie ist ja trocken, sonst würde sie sich ja nicht eine Ecke aussuchen und sich alles ausziehen. Nur die Toilette scheint ihr nicht zu gefallen. Ein Töpfchen, das sie sich dahin stellen kann, wo sie mag, wäre vielleicht ein Kompromiss. Evt. dann das Töpfchen ins Bad stellen, um dann den Ort dafür festzulegen.

Viel Erfolg,

Simone

Beitrag von prinzessin1976 21.03.06 - 20:58 Uhr

Vielleicht möchte sie es alleine machen kommt aber nicht ganz alleine auf die Toilette???

Ich würde mit ihr zusammen einen Topf aussuchen und kaufen und mit ihr zusammen ein Plätzchen aussuchen wo er stehen soll! Dann kannst Du bald stolz auf sie sein wenn sie dir zeigt dass sie alleine gepischt hat!!!!

Ich empfehle Dir : Gehe gleich Morgen los um es nicht zur Gewohnheit werden zu lassen!

Nur kein Druck oder Geschimpfe!!! Gaaaaanz wichtig!!!!

Viel Erfolg!

Beitrag von schwarzbaer 22.03.06 - 09:20 Uhr

Hallo Ihr Beiden und danke für den Tipp, aber ein Töpfchen hat sie, es steht auch in ihrer Reichweite im Bad auf dem Boden. Da wir ursprünglich mit dem Töpfchen angefangen haben, ehe sie auf die Toilette gegangen ist, weiß sie auch ganz genau, wofür das ist.

Tja, die letzten Tage ist es wieder gut gegangen, vielleicht hatte sie wirklich nur einen kurzen Anfall - ich hoffe es ja...

gruß, schwarzbaer