Zieht immer ganz furchtbar an seinem ......

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von desifresh 21.03.06 - 17:25 Uhr

Hallo zusammen.
seit Alexander ungefähr 1 Jahr alt ist (jetzt 18 Monate) zieht und drückt er an seinem Pimmel rum, sobald ich die Windel aufmache. Manchmal kann ich gar nicht so schnell die "Kacke" wegmachen, ohne dass er schon dazwischenfährt. Anfangs dachte ich, ok, Erkundungsphase, aber so langsam...... Machen das Eure auch? Und haben die Jungs das in den Genen, zu ziehen in der Hoffnung dass ER länger wird;-)
LG
Desi

Beitrag von olya76 21.03.06 - 17:47 Uhr

hallo
mein sohn (14 mon.) macht das auch... werde wohl beim nächsten kia-besuch gezielt darauf ansprechen.
olga

Beitrag von estefania2003 21.03.06 - 18:04 Uhr

Hi, meiner ( fast 14 Mon) macht das auch, der KiA sagte es seie normal...das kitzelt halt so schön...
Habe in einen Buch gelesen das es auch wichtig ist die Kinder zu lassen, sonst haben die mal später probleme mit der Sexualität....klingt auch irgentwie plausibel...

Also, weiter spielen....blöd nur wenn er mitten im stinker landet :-%

lg

Estefania und Lucas ( fast 14 Mon )

Beitrag von hks2 21.03.06 - 18:09 Uhr

hallo desi,

du brauchst dir keine sorgen zu machen, denn was dein kleiner da macht ist vollkommen normal. kenan hat auch mit ca12-13 monaten damit angefangen und ging sogar noch weiter... #schock

der kia meinte das es völlig normal ist und ich es ihm nicht verbieten soll . solang er das nicht bei oma bei kaffee und kuchen macht ist alles in ordnung ;-)

heute macht er das nicht mehr so häufig. (einmal im monat vielleicht)

lg

hülya

Beitrag von muttiistdiebeste2 21.03.06 - 18:14 Uhr

......einige machen das ein Leben lang!!!!#schock;-)#hicks
Mach dir keine Sorgen, Männer sind so....

lg Ellen

Beitrag von birkae 21.03.06 - 20:05 Uhr

Hallo,

das ist sogar von Vorteil, da dadurch die Verklebung der Verhaut mit der eichel gelöst wird und so langsam die vorhaut weitet und über die eichel geschoben werden kann. Aber das sollte nur spielerisch vom Kind selbst gamacht werden. Wir Erwachsenen sollten die Finger davon lassen, da wir die Schmerzgrenze nicht kennen und evtl. leichte Verletzungen an der Vorhaut hervorrufen könnten, die zu Vernarbungen führen, was wiederum dazu führt, dass die vorhaut vielleicht nicht ohne OP über die eichel schiebbar ist.

Mein sohn ist diesbezüglich sehr "spielfaul". Er ist mittlerweile 24 Monate alt und macht es eigentlich nur, wenn ich ihm auf dem Wickeltisch gezielt die Frage stelle: Was ist denn dass da unten? Dann fasst er hin und sagt "Pipi".

LG
Birgit

Beitrag von larili 21.03.06 - 20:39 Uhr

Hallo Desi,
ich hab zwar jetzt keinen Jungen aber meine kleine hat auch ständig ihre hand in der Windel, sobald ich sie aufmache.;-)
Denke mir dann auch oft, tut das den kleinen nicht weh?
Naja, solange sie das nicht dann macht wenn ich gerade die kaka wegwischen will#augen
Liebe grüße Larili & Lea (15.M)#blume

Beitrag von prinzessin1976 21.03.06 - 20:54 Uhr

Mein Sohn ist 2,5 Jahre und macht es heute auch noch und wird es wohl die nächsten 60 Jahre noch so machen!?;-)

Also warum den Kopf zerbrechen? Das fühlt siche ben gut an und das wissen auch schon unsere Kleinen!

Beitrag von nunu124 21.03.06 - 22:08 Uhr

Hallo Desi,

unser Sohn ist 20 Monate alt und zieht und knetet so daran rum, dass dem Papa immer Angst und Bange wird. Er kichert dann nur fröhlich vor sich hin und zieht das kleine Ding noch mal nen Meter länger....#freu

LG
Manon