WARNUNG /INFO BITTE MAL LESEN VIELLEICHT WICHTIG

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bastet123 21.03.06 - 18:22 Uhr

ich nochmal.

ERSTMAL _ICH WILL KEINE PANIK MACHEN!!!!
ES IST NUR ALS INFO GEDACHT FÜR ALLE DIE WIE ICH AUCH LEITUNGSWASSERGEBEN!!!!

ich habe gerade weiter unten (seite 2) eine diskussion wegen leitungs/babywasser überflogen.
mal eine info an alle die in ein neues haus eingezogen bzw die umgebaut haben.
wir haben ausgebaut dabei auch neue´wasserrohre verlegt. wir haben uns erkundigt ob cu-rohre für unser wasser zulässig sind( kommt auf den ph wert usw an) und haben (leider nicht schriftlich:-[) ein ok bekommen. für die fläschchen habe ich mit ok vom kia leitungswasser genommen bis mir aufgefallen ist das der wasserstein der sich im kocher absetzt grün #kratzist. durch eine wasser prüfung vom gesundheitsamt die wir veranlasst( und bezahlt) haben wurde festgestellt das der cu-wert um ein vielfaches überschritten#schock ist. was das für folgen hat möchte ich nicht weiter darlegen. nach langem hin und her kam raus das cu-rohre doch nicht zulässig sind. ich solle das wasser lange ablaufen lassen bevor ich es verwende (kostet ja auch nix:-[:-[). für den kleine kaufe ich wasser ist ja klar. wäre das wasser nicht so kalkhaltig wäre es mir nicht aufgefallen.
wegen den folgen einer cu-überlastung-ich hab gegoogelt-panik bekommen und ewig geheult#heul-der kia hat mich etwas beruhigt. schlechtes gewissen hab ich trotzdem noch.
UND NOCHMAL ICH WILL KEINE PANIK MACHEN NUR EIN KLEINER DENKANSTOß FÜR ALLE DIE NEUE ROHRE VERLEGT HABEN
so und jetzt können diejenigen die meinen das wäre quatsch und unnötig mich steinigen.:-p:-p


bastet

Beitrag von miki24 21.03.06 - 18:30 Uhr

Hi Bastet!

Danke für Deinen Hinweis...
Wir wohnen mittlerweile 3 Jahre hier in diesem Haus( damals Neubau), und ich habe mir um sowas noch gar keine Gedanken gemacht. Werde mir gleich mal unseren Wasserkocher angucken....

Liebe Grüße
Miki

Beitrag von toohard 21.03.06 - 18:47 Uhr

Liebe Fräulein Bastet vom Gesundheitsamt,
vielen Dank für Ihre freundliche Panikmache die nun ca. 20% aller Urbia-besucherinnen zur schriftlichen Angebotsanfrage der Leitungswasserüberprüfungskosten gebracht hat. Ich für meinen Teil habe mittlerweile mein Eigenheim kostenlos verschenkt und mir eine kleine Lehmhütte direkt neben der Rosbacher Ur-quelle gebaut. Kupferrohre ... hab ich nicht mehr, frisches Wasser im Überfluss, nur zu allem Unmut kommt bestimmt noch eine Klage von der Familie, die mein Eigenheim geschenkt bekommen hat! Mist, hätte ich doch bloss das Wasserüberprüfungsangebot vom Gesundheitsamt angenommen #heul !
P.S.: Achja eins noch...ich will keine Panik machen aber ich habe gehört von weißen T-shirts kann man Krebs kriegen, also rate ich euch alle weißen T-shirts(nach Fachberatung auf eigene Kosten mit einem Herrn der Textilindustrie) sofort wegzuwerfen!!!#schock

Beitrag von abby. 21.03.06 - 18:55 Uhr

Hallo Thomas,

ich halte deinen Beitrag hier nicht nur für absolut unnötig, sondern auch für ganz schön kindisch.

Versetze dich in ihre Situation, verstehe, was im Moment in ihr vorgeht, und befürworte doch ihren guten Willen, andere Mütter, die nur das Beste für ihre Kinder wollen, zu warnen. Wenn du ihren Hinweis für überflüssig hältst, dann ignoriere ihn doch einfach...

Ich persönlich finde, lieber einmal zu viel Gedanken/Sorgen gemacht, als einmal zu wenig, und deshalb danke ich der Ausgangsposterin an dieser Stelle mal, auch wenn ich nicht betroffen bin!

Liebe Grüße
Abby

Beitrag von toohard 21.03.06 - 19:35 Uhr

Hi,
hmmm also mal im Ernst...
1. Ich bin ein wenig älter als du und sehe meinen Artikel nicht für kindischer an, als den Ausgangsartikel.
2. So gut wie in jedem Haushalt, meines Erachtens nach mindestens in 90% aller Haushalte sind Kupferrohre verlegt!
3. Halte ich das eher für steinalte, schon ewig bei der Baufirma rumliegende Rohre die eben nach dem Einbau erstmal komplett durchgespült werden müssen und nicht für den Normalfall im Neu gebauten Eigenheim.
4. Wenn ich Zeit und Geld habe mir extra das Gesundheitsamt zur Leitungsüberprüfung ins Haus zu holen, dann kann ich auch von Anfang an meinem Kind ganz normales Trinkwasser geben und schenke mir somit diese "indirekte Panikmache".
5. Ich bin der Meinung das genau solche Diskussionen dazu führen andere Eltern in Panik zu versetzen ! Gewollt oder ungewollt ist da völlig egal.

M.f.G.
Der (in deinen Augen, kindische) Thomas;-)

Beitrag von armageddon1806 21.03.06 - 20:13 Uhr

Hi Thomas,

ich denke mal daß Kindische Beiträge nicht vom Alter abhängig gemacht werden können sondern von der Mentalität des Schreibers... Mußte trozallem über deinen Beitrag schmunzeln :-P

Zu deinen Argumenten muss ich dir teilweise Recht geben.
Allerdings ist es nicht das erste Mal daß Baufirmen ihren uralten Kram unterbringen wollen und somit wird es nicht der erste Neubau sein der alte Kupferrohre drinne hat! Habe sogar schon erlebt daß ein Haus ein Jahr nach Bau wieder neu gemacht werden mußte weil das Haus komplett verschimmelt war... Also nix ist unmöglich.
Wenn man erstmal anfängt zu lesen was für konsequenzen das haben kann dann macht man sich einfach selbst verrückt und daher wahrscheinlich auch die Indirekte Panikmache und die, in deinen Augen, Zeit und Geldverschwendung. Mein FA hatte während meiner SS immer gesagt : je mehr sie Lesen, desto mehr werden sie verunsichert!
Ich denke einfach sie hat sich informiert, die Konsequenzen gesehen und wollte andere Mütter davor warnen, sehe ehrlich gesagt nix schlimmes darin, werde jetzt auch nicht das Gesundheitsamt holen um mein Wasser zu überprüfen sondern so weiterleben wie bisher auch.
Wenn so ein Posting Panik macht sollte man nicht im Internet surfen denn da stößt man auf noch ganz andere Infos..

LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 26W

Beitrag von mariel768 21.03.06 - 18:59 Uhr

:-D:-D:-D:-D Lach mich kaputt !!! Der war klasse !!!#fest##glas Dir mal ein Glas Sekt rüber reich ...... damit du nicht nur Wasser aus der Ur quelle trinken muß ............ ich hoffe der Sekt Hersteller hat das Wasser beim Gesundheitsamt prüfen lassen Grins ...........


#schwitz#hicks


Grüßle Jola

Beitrag von bastet123 21.03.06 - 19:19 Uhr

danke das du meiner aufforderung so schnell nachgekommen bist.#freu
wie gesagt ist jedem seine sache was er daraus macht.:-pes war als hinweis gedacht.

lg bastet deren vater langsam und qualvoll an krebs starb( ohne weißes t-shirt) und die darüber nicht so recht lachen kann#kratz warum bloß ist doch witzig#kratz

ps wieviele kinder hast du denn geboren um die du dir sorgen machst????

#cool#cool#cool

Beitrag von bastet123 21.03.06 - 19:21 Uhr

das war natürlich für sie toohard .
viel spaß in der lehmhütte!

Beitrag von toohard 21.03.06 - 19:57 Uhr

Ich mal wieder,
also mal ernst! Erstmal sorry,das mit deinem Dad konnte ich nicht wissen und dieser Joke sollte auch nicht auf die Krankheit bezogen sein, sondern auf deinen "nicht Panikmachenden Artikel" !
Deinen Abschlusssatz "Wieviele Kinder hast du denn geboren....." KEINS! Aber ich habe eins und ziehe es mit aller Liebe und grosser Hingebung auf!
Ich glaube dir ja das deine Kupferrohre nicht sauber waren! Aber ich weiss auch,das knapp 90% aller Haushalte Kupferleitungen haben und wenn du mir erklären kannst, wieso die denn bitte schön bei Neueinbau sooooooooo schädlich sind und wieso ältere Kinder die in älteren Häusern(die auch mal neu gebaut wurden mit Kupferrohren) aufgewachsen sind , heute auch noch nicht an irgendwelchen ominösen Kupfervergiftungen gestorben sind.
Dein KiA wird gesagt haben ... "Naja , is nix passiert, nehmen Sie ab jetzt eben Trinkwasser oder kochen Sie das Wasser eben gut ab" und damit war der Käse gegessen.
Aber DU betreibst mit so nem Artikel eben trotz allem Panikmache und jeder der neu gebaut hat und gerade sein erstes Kind groß zieht, bekommt genau durch solche Artikel wie deinen eben doch "Panik"

P.S. Noch was, meine Antwort vorhin, war humorvoll gedacht! Was ich von deiner Antwort nicht unbedingt finde!#schmoll

Beitrag von bastet123 21.03.06 - 20:27 Uhr

es hat nichts mit der sauberkeit der rohre zu tun. sondern mit dem ph-wertdes wassers. deshalb auch unsere nachfrage beim wasserversorger. cu-rohre sind nur bei einem bestimmten ph-wert zulässig. sind die rohre neu und der ph-wert nicht ok lösen sich cu-ionen? und belasten das wasser. bei älteren rohren hat sich eine schicht aus kalk gebildet die das verhindert. in fast allen regionen haut auch alles hin. das hat mit abkochen nichts zu tun. " nix passiert"- der kia will es beobachten- sollte ich denn schreiben das er eventuell krank ist-das wäre panik mache.
zudem redet man hier nicht nur über gute erfahrungen sondern auch über schlechte. ich habe schlechte gemacht( wasserversorger) und möchte anderen davon berichten damit sie durch ein einfachen anruf beim wasserversorger davon verschont bleiben.
nix für ungut;-)
lg bastet die nicht beim gesundheitsamt arbeitet sondern babywasser herstellt und den verkauf ankurbeln will-war ein witz ok:-p

Beitrag von zwillinge2005 21.03.06 - 20:45 Uhr

Hallo,

um welchen pH-Wert handelt es sich denn?

Unser Haus ist schon 10 Jahre alt und ich trinke nur Leitungswasser. Aber interessieren würde es mich trotzdem, da ich eine ausführliche Wasseruntersuchung von unserem Wasserversorger schriftlich vorliegen habe.

LG, Andrea