wozu eigentlich immer heisses wasser? Gabi?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von luise.kenning 21.03.06 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich bin nicht schwanger und meine Kleine wird in drei tagen ein Jahr alt, es ist also kein persönloiches Anliegen. Vielleicht kann trotzdem jemand antworten:

Ich hab mich ja dran gewöhnt, dass Geburtsszeniarien in TV und Film immer sehr unrealistisch dargestellt werden (Urplötzlich fasst sich die Hochschwangere an den Bauch, schreit "es geht los", beginnt hektisch zu pusten und muss sofort ins Krankenhaus gebracht werden, 15 minuten später ist das Kind geboren

ABER. in vielen Filmen wird immer nach "heissem wasser" und handtüchern verlangt... WOZU?

LG

Luise

Beitrag von sternchen7778 21.03.06 - 19:53 Uhr

Das wurde vor kurzem in einer Reportage eine Hebi gefragt. Sie wusste es auch nicht genau. Sie konnte es sich nur so erklären, dass die Handtücher zum Aufsaugen des Fruchtwassers und zum Einwickeln des Babys gebraucht werden und mit dem heißen (im Laufe der Geburt etwas abgekühlten) Wasser das Baby gewaschen werden kann.

Aber wie Du sagst: Geburten sind im TV ja nie wirklich realitätsnah...

LG, Sandra.

Beitrag von sandra7.12.75 21.03.06 - 19:55 Uhr

Hallo

Zum Dammschutz#kratz.Aber dafür nimmt man doch jetzt Kaffee.Ich weiß es nicht.Mal abwarten.Ich habe zwar schon drei Kinder aber heißes Wasser brauchte man nicht.

lg

Beitrag von hebigabi 21.03.06 - 21:10 Uhr

Ich weiß es auch nicht genau #hicks- tippe mal zum Desinfizieren der Instrumente #augen.

Bin gespannt, was noch für Tipps dazu kommen ;-).

LG

Gabi

Beitrag von sandra7.12.75 21.03.06 - 21:20 Uhr

Hallo

Hab mal gegoogelt:

http://www.hausfrauenseite.de/index.shtml?http://www.hausfrauenseite.de/neues9.html

lg#freu

Beitrag von josili0208 22.03.06 - 00:08 Uhr

super text !#pro

Beitrag von aemilia 21.03.06 - 21:44 Uhr

hallo luise...
das hab ich meine hebi auch ein paar tage nach fridas geburt gefragt...
denn als die letzten presswehen bei mir losgingen sagte die dortige hebi zum arzt auch "wasser"... mehr hab ich nicht in erinnerung. mein mann meinte der arzt hätte dann den wasserhahn am waschbecken aufgedreht, es aber zu nichts benutzt... den hahn halt einfach wieder zugedreht als das baby da war#kratz
naja, kann natürlich auch gut sein dass er irgendeine aktion verpasst hat- fand seine tochter sicherlich interessanter als den wasserhahn;-)
bin auch gespannt auf weitere antworten!
lg, emilia

Beitrag von maren2603 21.03.06 - 23:03 Uhr

Witzig, genau über die Frage haben wir gestern mit ein paar Freunden gerätselt.. Es war auch eine Hebamme dabei, die auch keine Erklärung hatte. Wir haben uns dann darauf geeinigt, daß das heiße Wasser wohl am besten zum Kaffeekochen für den werdenden Vater geeignet ist...
LG, Maren

Beitrag von eineve 22.03.06 - 06:58 Uhr

diese frage stellte ich mal meiner oma - da ja dieser satz immer in alte-zeit zeigenden filmen lief.

sie meinte dann ganz trocken zu mir:

damit wurden die restlichen die KEINE kinder entbanden abgelenkt damit die werdende mutter und die "weisse" frau ihren job tun konnten und nicht permanent wg. aufgerissene türen etc. gestört wurden.

Beitrag von froschpyjama 22.03.06 - 11:20 Uhr

Hallo,

cih habe auch mal meine Hebi gefragt und sie bestätigte, dass das heiße Wasser dazu da sei, den Vater abzulenken und ihm das Gefühl zu geben, dass er auch etwas zu tut hat.

Aber ich habe gedacht, dass sei nur bei Hausgeburten so.
Dass solche Ablenkungsmanöver auch im Kreissaal nötig sind wundert mich.

gruß

Beitrag von luise.kenning 22.03.06 - 11:54 Uhr

wie gesagt: man sieht das im tv recht oft...

aber da sind geburten ja eh immer recht unrealistisch....


fruchtblase platzt und 15 später ist das kind da...


Luise