Immer verstopfte Nase...was tun? weiss nicht weiter!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marey18 21.03.06 - 19:39 Uhr

Hi Mamis..

ich kann nicht mehr....

meine kleine hat seit Geburt immer Schleim in der Nase, den ich immer Morgens weg gemacht hab (Watte zu einem langen Faden gedreht)....
der KiA meinte das ginge von alleine WEg und sie würde das selbst reinigen mit dem Niessen. Ja klar.... nichts nützt es...

nun ist es schon so schlimm dass ich ständig vor jeder Mahlzeit ihr die Nase rausputzen muss. sie regt sich nämlich total auf dass sie nicht atmen kann. Sie trinkt auch nicht ruhig wenn es nicht sauber ist.
Mein KiA meinte das sei normal.(hab nun KiA gewechelt, vl. nimmt der mich ernst) Ich finde das aber überhaupt nicht normal. Sie ist aber auch nicht erkältet oder so.
Hab schon mit Kochsalzlösung und Muttermilch probiert. Alles nichts gebracht.

Was soll ich den noch tun. Hab das gefühl dass meine Tochter dadurch total unruhig und schlecht gelaunt ist. ..

Danke für eure Hilfe...
#liebdrueck

#liebdrueck

Marey + Thalia 12Wochen

Beitrag von sweety03 21.03.06 - 19:43 Uhr

Hallo!

Ist bei Euch die Luftfeuchtigkeit eher niedrig? Das könnte auch die Ursache für trockene Schleimhäute sein. Vielleicht hängst Du mal nasse Tücher in die Nähe ihres Bettes oder stellst den Wäscheständer in ihr Zimmer.

Sweety

Beitrag von die.kleine.hexe 21.03.06 - 19:56 Uhr

hallo,

versuch`s doch mal mit einer aufgeschnittenen zwiebel - in ein kleines schälchen kurz in die mikrowelle (damit kommen die ätherischen öle besser raus) und in die nähe vom bettchen stellen....dadurch müßte die nase frei werden und wenn schnupfen festsitzt löst er sich so besser !
allium cepha (küchenzwiebel) d6 globuli können auch helfen

lg und gute besserung für`s #baby,
hexe

Beitrag von sasa71 21.03.06 - 20:24 Uhr

Hallo Marey!

Kopf hoch - wir hatten das auch und es ging von alleine weg! (Frag mich bitte nicht wann - weiss es leider nicht mehr...)
#liebdrueck

Lina röchelte auch immer und ich dachte auch ständig, sie wäre erkältet. Probiers doch mal mit (wie schon geschrieben) einer halben Zwiebel im Zimmer oder eben mit einer Schale Wasser (Luftfeuchtigkeit). Diese Tipps haben bei uns auch geholfen.

Alles Liebe für Euch!!!

Sandra und Lina (morgen 17 Monate alt)

Beitrag von schroedi76 21.03.06 - 20:33 Uhr

Hallo ihr zwei,

ich habe ganz gute Erfahrungen mit Meersalznasenspray und nassen Handtüchern auf der Heizung gemacht. Die Kochsalznasenspülungen fand Niclas immer überhaupt nicht gut :-[

Alles Gute!

Nadine und Niclas (*12.11.2005)

Beitrag von cantali 21.03.06 - 22:16 Uhr

Hallihallo,

mein Geheimtipp sind "BABIX-Tropfen". Sie sind rein pflanzlich, nur aus Fichtennadelöl. Man tropft sie einfach auf die Babykleidung in der Nähe der Nase. Also ganz einfach auf die Brustfläche des Stramplers oder Halstuch.
Ich hab unsere Tochter dann immer

Mein Eukalyptusbärchen genannt.

Sie hatte nur 1-2 Tage eine verstopfte Nase, alles löste sich von selbst, ich hab nix aus der Nase geholt!

Liebe Grüße

die Tropfen gibts in der Apotheke

Cantali