komische Beschwerden heute

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bree32 21.03.06 - 19:52 Uhr

Hallo!
Ich in in der 8 SSW. Heute mittag habe ich irgendwann ganz plötzlich Kopfschmerzen bekommen und meine rechte Hand war für einige Minuten ganz taub (wie eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht). Danach dann kurz meine rechte Gesichtshälfte. Nach einigen Minuten war dann alles wieder ok, mir war nur ganz schlecht und ich hab seitdem Kopfweh.
Hatte das schonmal jemand. Ist jetzt vielleicht nicht so dramatisch, aber ich hatte bisher bis auf ein ganz bisschen Übelkeit/flaues Gefühl im Magen absolut keine Beschwerden.
Liebe Grüße
Bree

Beitrag von sternchen7778 21.03.06 - 19:59 Uhr

Hallo Bree,

Als Du die Probleme mit der rechten Hand und der rechten Gesichtshälfte hattest, hattest Du da hauptsächlich links Kopfweh? Das hört sich für mich nämlich ziemlich nach Migräne an. Ich hatte in der Pubertät mal damit zu kämpfen und das hat sich genauso geäußert. Bei mir hat damals geholfen, mich in ein dunkles Zimmer zu legen und zu schlafen.

Mehr Erfahrungen kann ich Dir dazu leider (oder für mich vielleicht Gott sei Dank) nicht schildern.

LG, Sandra.

Beitrag von bree32 21.03.06 - 20:03 Uhr

Hallo!
Ja, ich hab Migräne von meiner Oma geerbt, aber sowas hatte ich noch nie.
Hab als ich 16 war ganz oft Migräne gehabt, aber seit Jahren eigentlich nur noch ganz selten und dann nicht sowas. ABer vielleicht wird das dann durch die SS ausgelöst???
Danke und einen schönen Abend noch
Bree

Beitrag von engelchen37 21.03.06 - 20:03 Uhr

Hallo Bree,
also ich will dich nicht beunruhigen, aber das solltest du schellstmöglich deinem Arzt berichten! Kopfschmerzen und Taubheitsgefühl - klingt nicht nach einer Kleinigkeit, die einfach nicht beachtet werden sollte. Was es sein kann, weiß ich auch nicht, jedoch würde ich es unbedingt abklären!!! Ich drück Euch die Daumen, lieber mal zuviel zum Arzt als einmal zu wenig.
Alles Liebe, Sandra

Beitrag von bree32 21.03.06 - 20:06 Uhr

Danke für die Antwort.
War halt heute nachmittag nur ganz kurz und mittlerweile geht´s mir wieder ganz gut.
Ich denke, ich werde mal abwarten, was morgen ist.
Vielen Dank und liebe GRüße
Bree

Beitrag von jaan 21.03.06 - 20:05 Uhr

Hallöchen!:-)
Hatte sowas auch öfter am Anfang der Schwangerschaft das meine rechte Gesichtshälfte einfach eingeschlafen ist!#kratz#liebeHat aber irgendwann wieder aufgehört!Habe mir das so erklärt das mein Körper ja für einige Zeit ca 1 Liter Blut weniger zur Verfügung hat und das muß ja erst mal wieder ausgeglichen werden!
Liebe Grüße Nina + Mia (23SSW)

Beitrag von bree32 21.03.06 - 20:07 Uhr

Ui, danke. Das beruhigt mich dann doch etwas. Hat mich halt so verwundert, da ich sonst keine großen Beschwerden habe und auch eine ganz gute Durchblutung habe (mache auch viel Sport). Hast Du dazu denn mal Deinen FA gefragt?
Wie oft hattest Du das denn?
Danke und lieben Gruß Britta

Beitrag von jaan 21.03.06 - 22:10 Uhr

Also ich hatte das über ein paar Wochen und nicht grad wenig aber meinen FA hab ich darauf nicht angesprochen!Aber wenn ich jetzt so die anderen Komentare hier höre würde ich lieber vorsichtshalber mal nachfragen!

Beitrag von gagea 21.03.06 - 20:13 Uhr

Hallo Bree

Hatte vor einiger Zeit die gleichen symptome (war noch nicht schwanger)....kribbeln/ Taubheitsgefühle im Arm, dann auch noch Sehstörungen und ich könnte nicht mehr richtig sprechen und dann musste ich einige Male erbrechen, bis dann die unerträglichen Kopfschmerzen kamen. Nach einiger Zeit im Dunkeln bin ich zum Arzt gegangen. Es wurde eine Migräne mit Aura (Begleitsymprome wie taubheitsgefühle, Übelkeit...) Wurde dann zum Neurologen geschickt um Hirnströme zu messen. Alles i.O., er tippte auch auf Migräneanfall. Eine effektive Migräne mit Aura wird erst diagnostiziert, wenn der Vorfall einige öfters auftritt, was bei mir bis jetzt nicht der Fall war.

Also ich rate dir, deine Kopfschmerzen vom Arzt abchecken zu lassen....so hast du Gewissheit

Gute Besserung!

LG Andrea