WARUM???

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von andreapfue 21.03.06 - 19:53 Uhr

ich kann einfach nicht mehr. am sonntag abend hat mich meine tante angerufen, das mein onkel einen herzstillstand hatte. er wurde eine 3/4 stunde wiederbelebt und mit ins krankenhaus genommen. Ich bin dann sofort mit ihr dort hin gefahren, wir mußten dann 5stunden warten, aber wir bekammen gesagt, das er stabil ist. es ginge ihm den umständen entsprechend. naja er sah so schrecklich aus, er wurde beatmet, überall in seinem körper schläuche und so . aber die ärzte und schwestern machten uns hoffnung. und nun heute , er hat massive hirnschäden, total unstabilen kreislauf, seine nieren arbeiten nicht mehr, sein körper vergiftet sich selbst und bei dem nächsten zusammenbruch werden die ärzte keine wiederbelebung mehr machen. und dieser wirde nicht sehr lange auf sich warten lassen, da sie die arzneimittel absetzen wollen (zwecks vergiftung).Also wird er woll heute oder spätenstens morgen versterben. Mit gerade mal 58 jahren.

das leben ist so scheiße ungerecht. meine tante hat diesen mann erst vor 8 jahren kennengelernt, sie wollten jetzt ihr baldiges Rentenleben genießen. Und dieser mann war einer der besten menschen, den ich bis jetzt kennengelernt habe, er war für mich wie ein zweiter Papa. ich verstehe einfach nicht, warum es immer gerade solche tollen menschen trifft?. Ich denke es soll einen lieben Gott geben, damit wurde das gegenteil bewiesen.

auf jeden fall möchte ich sagen, das ich so so traurig bin, ich werden dich vermissen ULI, die welt ist wieder um einen lieben menschen ärmer.

andrea

PS. ich weiß das es besser ist, wenn er stirbt (wegen der Schäden), aber ich kann nicht verstehen, das es überhaupt passieren mußte. So schnell kann es gehen. Leider

Beitrag von afortunado 22.03.06 - 11:46 Uhr

Liebe Andrea!

Es tut mir sehr leid, was ihr da gerade durchmachen müsst. Ich #liebdrueck dich mal ganz lieb.

Ja, manchmal erscheint uns das Leben ungerecht und wir können nicht verstehen, warum manche Dinge passieren. Da kann man sich auch schonmal fragen, ob es den lieben Gott überhaupt gibt, wenn er so etwas zulässt. Ich habe selber zwei Fehlgeburten hinter mir. Die zweite hatte ich erst sehr spät im 6. Monat. Unser kleiner Florian kam tot zur Welt. Du kannst mir glauben, ich habe mit meinem Schicksal gehadert. Ich habe mich auch gefragt, wie kann Gott sowas zulassen. Andere Eltern mißhandeln oder töten ihre Kinder und uns, die wir uns so sehr ein Kind wünschen, wird so ein kleines Geschöpf wieder genommen. Ich habe innerlich auch auf Gott geschimpft. Aber das dürfen wir auch. Wir dürfen unsere Ängste und unsere Wut auf ihn laden. Gerade in so einer schwierigen Zeit ist er auch für uns da. Und gerade da ist er für uns da. Das habe ich dann irgendwann gemerkt. Es erscheint uns nicht gerecht zu sein, das Gefühl habe ich manchmal auch noch, aber es wird auch nicht sinnlos bleiben. Ich habe für mich einen Sinn in dem Erlebten finden können, so schwer der Weg dahin auch war. Ich glaube, alles in unserem Leben besitzt einen tieferen Sinn, der uns nicht immer als gerecht erscheint und uns auch manchmal verborgen bleibt.

Ich bin mir sicher, dass dein Onkel immer in euren Herzen bleiben wird. Er wird zwar nicht mehr sichtbar für euch da sein, aber durch eure Erinnerungen und lieben Gedanken an ihn, wird er in euch weiterleben. Und dadurch, dass er da war, wird er auch euch selber verändert haben und durch euch weiterleben. Behaltet die schönen Momente mit ihm in Erinnerung. Ich bin mir sicher, dass er von da oben immer an eurem Leben teilhaben wird und ihr einen neuen Schutzengel bekommt.

#liebdrueck Ganz liebe Grüße von Silvia mit 2 #stern im #liebe

Beitrag von andreapfue 23.03.06 - 20:22 Uhr

Danke, danke, danke.


bin sehr sehr traurig, er ist gerade verstorben#schmoll

Beitrag von afortunado 23.03.06 - 22:23 Uhr

Hallo Andrea!

Das tut mir sehr leid. Ich #liebdrueck dich mal ganz lieb.
Ich zünde eine #kerze für deinen lieben Onkel an. Ich hoffe, dass ihr euch richtig von ihm verabschieden konntet oder noch könnt. Er wird in euren Herzen immer bei euch sein.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit.

#liebdrueck LG Silvia