FRUST: KEINE MENS: Schilddrüse und männliche Hormone!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von svennimaus 21.03.06 - 21:34 Uhr

Mädels!
Bin gerade etwas in Depristimmung und wollte mal fragen, ob es vielleicht Leidensgenossinen hier gibt bzw positive Erfolgsberichte:
Also ich habe im August letzten Jahres die Pille abgesetzt und bis jetzt
leider keine Mens bekommen #heul
War allerdings zwischenzeitlich bei einer Heilpraktikerin in Behandlung,
habe meine Ernährung für 3 Monate umstellen müssen und etwas an Gewicht verloren (ca 3 Kilo). War nun endlich mal beim FA (hatte halt gedacht, der Körper beruhigt sich schon wieder und wollte mich nicht stressen) und es wurde festgestellt, dass ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe und zu viele männliche Hormone.
Nun bekomme ich ein leichtes Cortisonpräparat und was für die Schilddrüse.
Organisch gesehen ist alles supi in Ordnung und mein FA ist ganz zuversichtlich, dass bald alles wieder funktioniert. Bin natürlich trotzdem etwas in Sorge...
Gibts hier jemanden unter Euch, dem es ähnlich geht oder der vielleicht
schnelle und positive Erfolge erlebt hat?
ich wäre sehr dankbar für ein paar Antworten!
#danke,
svennimaus

Beitrag von melcy27 21.03.06 - 21:49 Uhr

Hallo svennimaus
ich hatte vor 2 Jahrern auch so ein Problem mit der Schildrüse. Meine FA sagt mir ich könne nicht #schwanger werden weil meine Werte nicht gut waren. Ich war dann in Behandlung das heißt ich bin die ganze Zeit in Brhandlung gewesen. Als mein Mann und ich uns ein #baby wünschten hattte ich die Pille im Oktober abgesetzt und bin dann im April 2004 #schwanger geworden mit meinem jetziegen Sohnemann der 16 monate alten Sohn.Meine FA sagte ich könne net #schwanger werden. Und siehe da ich wurde.

Also mach die keine Sorgen das klappt schon. Bei uns hat es ein halbes Jahr gedauert und dann war ich#schwanger.

Viele Grüße von Melcy und #stern

Beitrag von svennimaus 21.03.06 - 21:54 Uhr

Hallo Melcy,
na das klingt doch sehr gut :-)
Danke für den Zuspruch, es tut gut, sowas zu hören.
Viele Grüße,
Svennimaus

Beitrag von mellystern24 21.03.06 - 22:59 Uhr

Ja ein halbes Jahr,

da warst du aber auch echt gut dran

ich habe ne schilddrüsenunterfunktion und männliche hormone und versuchen es nun fast 2 jahre ohne erfolg...

melly#stern

Beitrag von cocoloco 22.03.06 - 10:14 Uhr

Hallo!

Wenn man es genau nimmt wäre ich eine Leidensgenossin ;-)
Habe im Juli 05 die Pille abgesetzt, bisher hat sich kein "Erfolg" eingestellt.
Seit letzter Woche weiß ich woran es liegt, zum einen habe ich eine Gelbkörperschwäche, dann ist mein Prolaktinwert zu hoch. Für beides bekomm ich Medikamente.
Tja, dann hab ich auch eine minimale Erhöhung des Progesterons, aber wird erstmal nicht mitbehandelt, bekäme dafür aber auch ein cortisonhaltiges Medikament! Zum guten Schluss muss ich meine Schilddrüse untersuchen lassen, Termin steht schon für nächsten Dienstag! Da ich früher schonmal ein Problem damit hatte, werd ich da wohl auch wieder mitbehandelt!
Allerdings hab ich bisher immer meine Mens bekommen!
Hast dus schon mal mit Mönchspfeffer versucht?

Lg,

Nadine