Welches Frühstück mit 15 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von myrrhe 21.03.06 - 21:58 Uhr

Hallo liebe Eltern,

Mein Kleiner hat bisher abends immer ein Fläschchen bekommen, mag das aber jetzt ganz und gar nicht mehr.

Was gebt ihr euren Süßen am Abend bzw. Morgens zum Frühstück? Hoffentlich bekomm ich ein paar nützliche Anregungen, würd mich freuen.

Lg und danke im Voraus,

Michaela + Elias#liebe

Beitrag von missy0675 21.03.06 - 22:09 Uhr

Hallo Michaela,
Vreni leibt ihr Fläschen abends immer noch sehr, aber vorher ist sie ne Schnitte Leberwursttbrot (oder auch Frischkäsestulle). EIgentlich wollt ich ihr erst mal nur nen Butterbrot geben, aber sie hat immer so gebettelt , daß sie die Wurst die Mama und Papa immer aufs Brot tun mal probieren darf, da konnt ich dann nicht anders und da es ihr super geschmeckt hat, bevorzugt sie jetzt Wurstbrote. Wenn wir abends warm essen (sie kriegt trotzdem normalerweise ihr warmes Mittagessen) ist sie oft bißchen Ka. püree oder kartoffeln oder manchmal soagr Nudelln oder Suppe mit.
Morgens bekommt sie seit ein paar Moanten nen Natzurjohgurt mit Amaranth-Popcorn oder aufegelöstem Dinkelzwieback oder Haferflocken, verrührt mit selbstgemachten APfelmus oder Obstgläschen, danach oder davor meistenas auch Brot (das was ich igentlich selber essen wollte:-D
Sie isst aber auch gern bei meiner Müslimischung mit wenn ich die als Zwischenmahlzeit esse (zum Frühstück brauch ich einfach ein gesacheites Brot, das Müsli macht mich nicht satt).
Gruß,
missy

Beitrag von 240904 21.03.06 - 22:18 Uhr

Hallo Michaela
Meine kleine ist jetzt schon 17 monate alt. Sie isst bei uns am Tisch mit. Zum Frühstück isst sie kornflakes,frootloops usw.
da gibts doch für Kinder von Winni Pooh diese Honigbienchen,die isst sie auch sehr gerne. Mußt mal schauen die stehen bei den Kornflakes dabei. Leider gibts diese Kinderflakes nicht überall. Wir kaufen sie im Netto. Und Abends essen wir Brot. Ab und zu will sie auch noch Brei. An deiner stelle würd ich einfach mal probieren. Ich weiß zwar nicht was du zum Frühstück isst,aber vielleicht schmeckt es Elias.
Probier es einfach mal#freu

#liebe Grüße Monique +Lena

Beitrag von angel06 21.03.06 - 22:22 Uhr

Hallo,


früh gegen 8.00 bekommt meine Kleine immernoch ihr Fläschen. Wird sie eher wach, gibts als 2. Frühstück eine Scheibe Dreikorntoast mit Brunch oder Frischkäse mit ganz wenig Marmelade drauf.

Abends bekommt sie eine Scheibe Brot mit ganz normaler Wurst und danach einen Fruchtzwerg oder ein Joghurt oder Leckermäulchen. Das ist so zw. 18.00 und 18.30. Das reicht dann bis früh.


lg

angel

Beitrag von vik72 21.03.06 - 23:00 Uhr

Hallo Michaela!

Mia bekommt zum Frühstück 1 Joghurt und 1/2 bis 1 Scheibe Vollkorntoast mit Nutella oder Marmelade. Was anderes isst sie leider nicht. Man darf noch nicht mal Butter auf das Brot tun, da flippt sie aus. Und Milch trinkt sie überhaupt keine, auch keinen Kakao. Also bekommt sie zum Frühstück Saft dazu, denn Tee ist auch nicht mehr so ihr Ding.

Abends bekommt sie auch Brot, dazu - wenn Madame gut drauf ist - isst sie auch ein Stück Camembert (aber nur eine bestimmte Sorte #augen ) oder Mettwürstchen. Ansonsten isst sie keinen Käse und keine Wurst, noch nicht mal mehr Kiri, das ging wenistens am Anfang. Und dann kommt noch ein Joghurt, wenn sie mag oder Obst, das isst sie immer gerne. Wenn ich ihr so etwas auf den Teller lege, fängt sie sofort an zu heulen und zu brüllen.

Brei mag sie schon keinen mehr, seit sie so ca. 10 Monate alt ist. Du siehst, die Kleinen bestimmen am Ende ohnehin selbst, was sie essen, und Du kannst nur das Angebot bestimmen. Lass ihn einfach probieren, was er mag, das wird er Dir schon signalisieren.

LG Vik + die pingelige Mia (18 Monate)

Beitrag von atari2003 22.03.06 - 00:12 Uhr

hallo michaela,
mika, 14monate, isst abends "normales" abendbrot seit sie etwa 1 jahr alt ist... will heissen vollkorn- oder graubrot mit butter. dazu wurst (fleischwurst) oder käse (junger gouda) - nicht aufs brot, sondern getrennt. meistens noch ein obst dazu apfel, banane birne oder mandarine. früher mochte sie gerne frischkäse oder mal ne vegetarische paste. die mag sie jetzt auch noch gerne (tomate oder champignon). zum essen trinkt sie wasser. kurz bevor sie schlafen geht kriegt sie allerdings auch noch ein fläschchen milch, eigentlich sollte sie die milch zum abendbrot aus der tasse trinken, mag sie aber nich...
morgens kriegt sie auch ihr milchfläschchen um 06.30h, gegen 8.00h gelegentlich nochmal ein joghurt oder cornflakes oder popcorn pur ohne zucker mit etwas milch von meinem frühstück. da sie gerne obst isst, will sie morgens manchmal auch nochmal etwas banane o.ä. man kann auch buttermilch mit zerbröckeltem zwieback geben... das mögen sie eigentlich auch (mika mag das aber gerne mit bisschen zucker... kann man machen, muss nich)
joah... soviel dazu... habe die erfahrung gemacht, dass sie eigentlich alles gerne probiert, was ich auch esse.... manche sachen davon liebt sie, andere nicht so... einfach mal testen :-)
liebe grüße, ariane

Beitrag von murmel1006 22.03.06 - 07:01 Uhr

Guten Morgen!

Mein Kleiner ist mittlerweile 2 Jahre alt, aber das, was er derzeit frühstückt, hat er mit ca. 1 Jahr angefangen. Vornweg: Er bekommt KEIN Fläschchen mehr!!!! Seit seinem 1. Geburstag nicht !Er trinkt die Milch aus der Tasse! Also, jetzt aber zum Frühstück:
Angefangen haben wir mit Schmelzflocken (die haben eine breiartige Konsistent und sind zum Kauen einfach leichter) vermischt mit püriertem Obst. Relativ schnell sind wir dann auf "normale" Haferflocken umgestiegen, vermischt mit Milch und Obst. Dazu gibt es immer Milch, denn die Haferflocken (so gesund sie sind) entziehen dem Körper Calcium. Menge. 3 Essl. Haferflocken. Dann gibt es nichts mehr bis zum Mittagessen.....mein Kleiner würde das nicht essen. Am Nachmittag gibt es dann Obst. Abendessen: Er isst diverse Brotsorten (je nachdem, was wir da haben oder was die Eltern essen....). Ist meiner Meinung nach auch wichtig und gut, wenn die Kiddis nicht immer nur 1 Brotart essen! Wir haben immer Knäckebrot oder Vollkornbrot oder Toastbrot und auf jeden Fall normales "Körnerschwarzbrot" im Haus! Aufs Brot gibt es entweder Käse oder Butter oder Wurst. Manchmal nur Butter und Wurst, Käse,....daneben. Ab und an gibt es auch Essiggurken oder "normale" Gurke, Tomate-Mozzarela, Salat, Silberzwiebeln,........je nach Lust und Laune. Getrunken wird Wasser. Ehe wir die Zähne putzen und er dann ins Bett geht, bkommt er noch mal eine Tasse Milch (seit Neustem liebt er Kefir!!!!!!) aber ohne Kaba oder so- einfach pur!!!!!!!! Das machen wir so, seit er knapp 1,5 Jahre ist. Davor gab es Brei..........

Einen schönen Tag!

murmel

Beitrag von mamakind 22.03.06 - 09:37 Uhr

Hallo Michaela!

Unsere Maus ißt morgens ein Brot (aber nur Dreikorn - anderes mag sie nicht so gerne und ißt kaum was) mit etwas Butter und Marmelade, Honig oder Nutella.

Am Wochenende, wenn wir alles zusammen frühstücken, verputzt sie locker ein Hörnchen oder ein halbes Brötchen. Am letzten Sonntag hat sie sogar Ei gegessen - allerdings hart gekocht und nur das Weiße.
Wurst (Mini-Wiener, Salami, Gelbwurst sind sehr beliebt) und Käse ißt sie nur aus der Hand.
Sie mag auch gerne Essiggurken oder geschälte Salatgurken und bei unserem Bäcker gibt es für Kinder kleine Laugenkastanien, die liebt sie auch sehr.

Frühstückflocken, Müsli oder so mag sie nicht.

Zwischendurch schneide ich ihr Obst klein (Apfel, Birne, Banane, Trauben), das mag sie gerne und Bananenchips. Manchmal futtert sie auch Kekse.

Lg Simone mit Leonie (18 Mon) und 27. SSW

Beitrag von violinista 22.03.06 - 18:12 Uhr

Meine Tochter (15 Monate) bekommt zum Frühstück 150ml Milch, dazu isst sie entweder Vollkorntoast mit Marmelade oder Knuspermüsli oder Cornflakes.
Zum Abendessen wieder 150ml Milch sowie einen Getreidebrei und etwas rohes Gemüse (z.B. Gurke, Paprika, Karotte)