5 Uhr und die Nacht ist vorbei - HIIIIIILFE

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilibernd 22.03.06 - 06:07 Uhr

Hallo,
ich muß mal wissen, ob es anderen auch so geht wie mir. In meinem Bekanntenkreis schlafen ja alle Kinder durch und sind ja immer sooooo lieb...:-%

Seit Benjamin (3) in den Kiga geht, ist er relativ schwierig. Er ist agressiv, haut und tritt, hört überhaupt nicht. Bestrafungen führen zu nichts. Dazu kommt, daß er nachts mehrmals wach wird und zu uns kommt. Ich muß ihn dann immer ins Bett zurückbringen, was mich ziemlich schlaucht, da ich noch ein Baby habe, das nachts noch gestillt wird. Diese Nacht war ich glaube ich sieben mal auf.....Ätzend.....dann bin ich auch tagsüber etwas genervt......
Mittlerweile hat sich das mit den Agressionen etwas gelegt (wir sind konsequenter geworden), wir sind glaub ich auf einem guten Weg, aber mir macht das Schlafen Probleme. Bis vor 4 Monaten hat Ben von abends 8 bis morgens 8 / 9 Uhr durchgeschlafen ohne Mucks, dazu noch nachmittags 2 Stündchen. Und plötzlich, seit Dezember wird es immer weniger (seitdem geht er auch in den Kiga). Zuerst fiel der Nachmittagsschlaf weg, was ja okay ist. Aber er geht abends schon mit viel Überredung um 8 ins Bett und wird so oft wach...und um 5 Uhr ist die Nacht zu Ende. Das ist doch zu wenig Schlaf für so einen Wirbelwind, oder?
Eifersucht auf seine Schwester ist es sicher nicht, ich behandle beide gleich, sie bekommt nicht mehr Aufmerksamkeit, weil sie noch klein ist (10 Monate knapp), und ich mache auch noch viel mit Ben alleine (z. B. schwimmen gehen etc.) Wollte ich nur sagen.
Wem geht es ähnlich????? Oder habt ihr alle nur Kinder, die prima schlafen????
LG,
Sandra

Beitrag von lady_chainsaw 22.03.06 - 07:59 Uhr

Hallo Sandra,

estmal gaaaaanz viel #tasse #tasse #tasse

Ich kann Dich nur allzugut verstehen #liebdrueck

Seit ca. 6 Wochen ist für Luna auch die Nacht morgens um 5 vorbei #augen

Und das mir....#gaehn

Vor allem ist sie auch noch fit um diese Uhrzeit, will spielen, tanzen, Bücher angucken...

Luna schläft auch meist gegen 19:30 h ein, später geht nicht, sie ist total k.o. vom KiGa (dort geht sie seit 1,5 Jahren hin).

Ich habe keine Ahnung, woran es liegt! Aber bei ihr ist es seit sie durchschläft - da scheint sie jetzt endlich genügend (Tief-)Schlaf zu bekommen, sodass Madame morgens absolut ausgeschlafen ist.

Mittagsschlaf macht sie noch im KiGa, aber zu Hause eher selten. Aber wenn sie zu Hause Mittagsschlaf macht, dann auch 2 Stunden (daran war früher nicht zu denken). Und trotzdem geht sie dann am Abend normal ins Bett - und pennt bis um 5 h. Besonders am Wochenende könnte ich sie dafür....:-[

Wie Du siehst, eine Lösung habe ich (leider) nicht, aber Du bist nicht allein ;-)

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von redhex 22.03.06 - 08:22 Uhr

Ja, das ist eine wirklich merkwürdige Sache...
Um einen herum schlafen alle Kinder immer superlange und auch die Nacht über super lieb!

Ich stehe EIGENTLICH immer so gegen 6.20 Uhr auf, wenn der Kurze mich weckt. Bin schon FAST dran gewöhnt...
Tja, nun hat er wohl schon auf Sommerzeit umgestellt...gestern war es 5.15 Uhr heute mal 5 min später.
Wäre wohl nicht so das grosse Problem, wenn ich eh schon seit gut 5 Jahren etwa 10-15 Nächte nur noch wirklich mal vernünftig durchgeschlafen hätte...

Unser Grosser (5J.) war immer schon ein unruhiger Schläfer und wachte nachts oft auf. Bis er 3 Jahre alt war, hat er aber auch im Ausgleich dazu bis 8.30 Uhr etwa geschlafen... DAS war aber schnell vorbei...leider...
Unser Kleiner (2,5J.) schläft nachts zwar etwas ruhiger und ruft nur so 1-2 mal nach mir, manchmal auch garnicht, dafür ist er aber morgens super fit...

Ich habe leider auch keinen ultimativen Tip...ich hoffe nur, dass meine Jungs mir bald mal wieder eine Nacht zum Durchschlafen gönnen, damit ich dann wieder etwas Kraft sammeln kann und vielleicht auch die Augenringe mal wieder schwächer werden ;-)
Zumal ich eh ein sehr blasser Typ bin...schaut immer etwas krank aus, teilte mir zumindest letztens mitleidsvoll jemand mit *grummel*

Mein Hausarzt meinte bei meiner Scharlacherkrankung auch zu mir, dass ich dringend mehr schlafen müsse...aber meine Jungs wollte er trotzdem nicht mal über Nacht nehmen ;-)

Tja, was uns nicht umbringt macht uns stärker...hoffe ich zumindest!

LG redhex, die dir sehr gut nachfühlen kann!!

Beitrag von lilibernd 02.04.06 - 11:35 Uhr

Vielleicht war ich einfach zuuuu verwöhnt.....bis November war es so, daß Ben von abends 8 bis morgens 9 durchschlief (wenn er mal wach wurde, dann schlief er alleine wieder ein)...mittags dann nochmal 2 - 3 Stunden.
Dann auf einmal braucht dieses kleine Monster nur noch 8 - 9 Stunden Schlaf am Tag......gähn......
Nunja, Phase um Phase, wir warten ab......;-)

Beitrag von kirsten007 22.03.06 - 09:54 Uhr

Hallo Sandra,

wenn mein Sohn (im Juni 3) morgens so früh aufwacht und mich ruft gehe ich zu ihm und sage ihm, dass es noch GANZ früh ist und er weiterschlafen soll. Wenn er mir dann erzählt, dass er ausgeschlafen hat, sage ich ihm, dass er ja LEISE spielen kann, ICH aber jetzt wieder in mein Bett gehe. Normalerweise dauert es dann keine 5 Minuten, bis er wieder eingeschlafen ist.

Manchmal ruft ermich dann auch noch mal aber dann reagiere ich einfach nicht und dann ist auch wieder Ruhe.

Lieben Gruß
Kirsten

Beitrag von lalelu32 24.03.06 - 21:05 Uhr

Hallo Kirsten,

das was du beschrieben hast, habe ich bei meinem Sohn (wird 4) auch schon versucht.
Leider sieht er das nicht so ganz ein.
Er ist wirklich in der Lage um 5 oder halb 6 mitten ins Zimmer zu sitzen mit tagheller Beleuchtung und solange zu jammern und nörgeln, bis sich endlich einer dazu durchringt eben auch aufzustehen.
Wir haben keine Chance ihn wieder zum Schlafen zu bringen, wenn er mal aufgewacht ist.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich das bald wieder legt.

Grüssle, Tina

Beitrag von lilibernd 02.04.06 - 11:33 Uhr

Danke....aber das funktioniert bei meinem nicht....:-(