muß meinen Schatz für 8 tage alleine lassen *heul*

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emily1111 22.03.06 - 07:10 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis und Papis!

Ich werde heute für 8 Tage ins Krankenhaus gehen, da ich morgen meine Tochter per Kaiserschnitt bekommen werde. Ich freu mich total darauf, aber andererseits bin ich dann 8 Tage nicht zuhause bei meinem 2 3/4 jährigen Sohn.
Das macht mich sehr traurig. Noch schläft er, würde ihn am liebsten wecken und mit ihm schmusen. Ich habe Angst davor, das er mit der Situation nicht richtig klar kommt, wenn ich so lange weg bin. Klar wir Papa mit ihm ins Krankenhaus kommen und mich besuchen aber das ist nicht das selbe. Und ich weiß das es mir jedesmal das Herz zerreisen wird, wenn er wieder nach Hause geht und heult.

Ging es jemandem von euch auch so? Wie seid ihr damit umgegangen?

Liebe Grüße Carmen, Tristan 2 3/4J. + Tarja 38. SSW

Beitrag von eifelsonne 22.03.06 - 07:16 Uhr

Wer sagt dir, dass er heulen wird? Sieh die Dinge aus seiner Sicht nicht so schwarz, das belastet dich nur.

Meine Ex musste seinerzeit bei unserer Kleinen mit einer Gestose ins Krankenhaus. Zuerst waren die Omas und Opas da und dann ich. Nick hat seinerzeit viel gefragt, wieso, weshalb warum aber unterm Strich fand er es mit seinen zwei Jahren schon cool, für Omas und Opas der Held zu sein.

Also Kopf hoch und alles Gute

Beitrag von emily1111 22.03.06 - 07:31 Uhr

Guten Morgen!

Ich denke deswegen das er heult, weil er das auch macht wenn ich zum Einkaufen gehe oder sonstige Dinge zu erledigen habe. Da fehlt ihm trotz seiner fast 3 Jahre immer noch das Verständnis dafür.
Wenn ich mich nicht gerade im Mutterschutz befinde, arbeite ich als Krankenschwester in Vollzeit. Bin aber schon seit Januar zuhause wegen SS-Beschwerden.
Er hat sich schon an die Situation gewöhnt, das Mama die ganze Zeit zuhause ist.
Klar bleibt er auch bei Papa, Oma und ner Freundin, aber sobald er sich irgendwo weh tut muß Mama herhalten#kratz

Trotzdem Danke für deine Aufmunternde Worte

LG Carmen

Beitrag von katja.lev 22.03.06 - 07:35 Uhr

Ich denke mal, dass es die ersten 1 oder 2 Tage bestimmt sehr schwer für den kleinen Mann sein wird.

Aber ich glaube danach findet er das bestimmt gar nicht so schlecht, mit Papa allein zu sein.

Vielleicht findet er es ja sogar cool... zwei Männer... allein zu Haus....ich könnte mir das bei uns zu Hause richtig vorstellen wie das ablaufen wird.

Da würde nur Schabernack getrieben, und Papa würde immer sagen... Pssst... nicht der Mama sagen. :-)

Beitrag von magda6 22.03.06 - 08:00 Uhr

Mach Dir keinen Kopf!!!

Diese Sorgen habe ich mir auch gemacht. Bei beiden kindern. Aber wenn sie zu Besuch waren, ist es erstmal ungewöhnlich für sie, daß Du im Bett liegst. Und zweitens ist das KH sooo interessant,... meine sorgen waren unbegründet.

LF
magda

Beitrag von ma7schi 22.03.06 - 10:26 Uhr

Normalerweie dauert ein Krhs. Aufenthalt bei KS doch nur 5 Tage?

Warum so lange?

M.

Beitrag von anka.maus 22.03.06 - 10:37 Uhr

Ich glaube eher, dass es Dir schwerer fallen wird, als dem Kleinen - zumindest war das bei uns so;-)

Beitrag von hunaja 22.03.06 - 14:51 Uhr

Hallo!

Ich kann auch nur sagen, dass meine Sorgen auch unbegründet waren. Obwohl meine Große ein absolutes Mamakind ist, hat sie es gut weggesteckt, als ich zur Geburt des Kleinen im KH war. Sie hat gar kein Theater gemacht, wenn sie mit dem Papa wieder nach Hause fahren musste. Sie fand's im KH langweilig und fand es spannender mit dem Papa was zu unternehmen als dort zu sein. Hat mich sehr gewundert.


Wollte aber vor allem fragen, wie ihr denn auf den Namen für eure Tochter gekommen seid. Ich kenne ihn als finnischen Namen (meine Mutter heißt so!) und finde Tarja total schön!

LG hunaja

Beitrag von schmusi_bt 31.03.06 - 21:11 Uhr

Hallo Carmen

mir ging es damals auch so wie dir...das erste mal als der grosse bruder mit papa ins kh kam, den Tag werde ich nie vergessen ..er hatt immer tränen in den augen aber hat ne wirklich geweint..und er war super überdreht ich war immer richtig froh wenn er wieder mit papa gegangen ist weil es mir so weh getan hat und ich jedes mal in tränen ausgebrochen bin..war eine schlimme zeit ..die ich meinem sohn niewieder wünsche !

schmusi mit max und felix

wir waren anch dem kh nur eine woche daheim dann musste ich mit dem kleinen für 2 wochen in die kinderklinik !