Meinungsumfrage Wassergeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kekschen25 22.03.06 - 10:02 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!
Ich bin eine Septembermami und spiele schon mit dem Gedanken wie ich mein Baby auf die Welt bringen könnte ( ET 19.09 ).
Da ich selber schon von Baby an eine intensive Bindung zu Wasser gehabt habe und ich schon soviel Gutes über Wassergeburten gehört habe, würde ich mein Baby gerne im Wasser zur Welt bringen.
Jetzt wüßte ich gerne ob es irgendwelche Situationen gibt die eine Wassergeburt ausschließen (z.B. PDA??).
Außerdem würde es mich brennend interessieren ob eine von Euch schon eine Wassergeburt erlebt und wie ihr diese empfunden hat.
Vielen Dank für alle Antworten.
Liebe Grüße Kekschen #mampf#huepf

Beitrag von fuchur1980 22.03.06 - 10:06 Uhr

Hi Kekschen,

ich bin schon sehr gespannt auf Antworten, ich würde nämlich am liebsten auch eine Wassergeburt haben.
Ich glaube einfach, dass mich das sehr entspannen wird. Mir hilft warm Baden auch bei Periodenscherzen, also stelle ich mir das sehr angenehm vor.

So wie ich gelesen habe, ist PDA kein Problem, aber wann es nicht möglich ist interessiert mich auch brennend! Auch wenn ich noch bis Oktober Zeit habe #hicks

LG Susan (10+5)

Beitrag von moehre74 22.03.06 - 10:39 Uhr

hallo,

pda und wassergeburt schließen einander aus!


lg

dani

Beitrag von kati543 22.03.06 - 10:05 Uhr

Das Beste wird wohl sein, für alles offen zu bleiben. Solange es dem Kind gut geht, steht einer Wassergeburt nichts im Wege - sollten sich die Herztöne verschlechtern, wird im Trockenen entbunden. Außerdem geht bei der PDA auch keine Wassergeburt.

Beitrag von rosafeder 22.03.06 - 10:24 Uhr

Hallo

Ich wolte schon beim dritten kind eine Wasser geburt haben , aber leider kam sie zu schnell 15 minuten. aber ich möchte dismal gehrne eine wassergeburt hofentlich klaps auch. Ich werde mein Baby am 4.11 bekommen also noch reichlich zeit. aber man solte sowas ja fürh genug wissen.

rosa 7 ssw

Beitrag von kekschen25 22.03.06 - 10:08 Uhr

Okay schonmal vielen Dank für die Antworten. Dann hoffen wir mal das sich noch ein paar Mädels anschließen *aufforderndindierundeschau*#huepf#huepf#freu
Kekschen

Beitrag von fantasywitch 22.03.06 - 10:12 Uhr

Hallöle!

Ich werde eine Augustmami (ET 28.08.). Und ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken einer Wassergeburt. Ich schaue ab und zu vormittags mal die Sendung "Mein Baby" und hab die eine oder andere schon dort gesehen und bin so ziemlich überzeugt davon, das ich die machen möchte.
Ich schließe mich hier mal an und möchte ebenfalls sehr gern wissen, wie ne Wassergeburt so ist und wie sich das so anfühlt!
Aber ich glaube das kann man erst die letzten Wochen vor der Geburt entscheiden, wie entbunden wird, denn man weiß ja noch nicht wie das Baby nachher liegt und wie die Wehen und so sind. Aber mein Wunsch wäre schon ne Wassergeburt!

Liebe Grüße Jenny + #baby (17.SSW)

Beitrag von halloweenchen 22.03.06 - 10:13 Uhr

hallo sarah!

da geht's dir wie mir! - bin auch eine wasserratte und würde gerne im wasser entbinden.
meine hebamme meinte allerdings, dass geplanten wassergeburten selten was werden, weil's dann immer anders kommt als geplant ... mal sehen!
pda geht im wasser nicht - hoffe aber, dass man's auch nicht braucht, weil's wasser eh entspannender ist, als an der luft zu sein.
sollte es zu irgendeiner form von "komplikationen" kommen, muß man eh auch aus der wanne raus.
da es bei mir schon in 50 tagen soweit ist, kann ich dir eventuell danach berichten, wie's gelaufen ist - wünschen würd' ich's mir schon.

liebe grüße
ingrid&moritz-inside (ET12.5.)

Beitrag von kekschen25 22.03.06 - 10:16 Uhr

Hallo,
das wäre echt prima!! Bin mal gespannt ob hier jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht hat...#huepf Ich schaue auch oft mein Baby ( so wie gerade eben*smile). Von daher bin ich auch auf die Idee einer Wassergeburt gekommen.
#danke Kekschen#huepf#huepf#huepf

Beitrag von silke33 22.03.06 - 10:18 Uhr

Hallo liebes Kekschen und alle anderen,
ist jetzt meine 3. Schwangerschaft (habe schon ne große Tochter von 10 Jahren und ne "Kleine" von 8 Jahren).
Die Erste war eine normale Geburt und Celine kam in der Wanne.
War für mich ein wunderschönes Erlebnis, ich empfand es einfach als entspannter, wenn man von Entspannung bei ner Geburt überhaupt reden kann.#kratz
Bei der Großen musste ich damals wie beim Frauearzt die Beine in Halterungen stecken und das fand ich schrecklich, ich konnte damit überhaupt nicht umgehen. Die Schmerzen und dann diese festgefahrene Stellung (ist ja aber auch schon 10 Jahre her, denke das ist jetzt eh anders).
Bei Celine bin ich wegen der Entsprannung in die Wanne, WEhen wurden dann so heftig, dass ichs am Kreislauf bekam und auch aus der Wanne gar nicht mehr rauskam. Hatte das Gefühl ich kipp dann um. Die Hebammen haben dann die Herztöne kontrolliert, das ist das Wichtigste, dass du in der Wanne entbinden kannst, und nachdem alles in Ordnung war, durfte ich bleiben.
Ich empfand die Geburt einfach "freier" und bin noch unheimlich stolz darauf (meine Tochter übrigens auch);-)dass sie im Wasser kam.
Bin mal gespannt, wies jetzt aussieht. Oftmals kann man sich das halt nicht raussuchen, dem Kind muss es gutgehen unter Wehen und nicht jede Frau empfindet es als Entspannung in der Wanne zu sitzen.
Müssen wir uns überraschen lassen.

Alles, alles Liebe und Gute
Silke (24. SSW)

Beitrag von kathleen79 22.03.06 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich wollte bei meiner Tochter auch immer eine Wassergeburt. Ich liebe es zu baden, am liebsten täglich und eigentlich kann ich immer ganz gut im Wasser entspannen.
Also damals die Wehen zu Hause einsetzten und ich sehen wollte ob es echte Wehen sind, bin ich in die Wanne.
So schnell war ich noch nie draußen. Die Schmerzen waren so stark dass ich es nicht ausgehalten habe. Also für mich war das dann im Wasser plötzlich gar nichts mehr und ich habe dann doch im Bett kniend entbunden und es war für mich viel entspannender.
So unterschiedlich ist das.
Jetzt bei der 2. Geburt plane ich eigentlich gar nix bestimmtes und lasse es auf mich zukommen. Vielleicht wird es ja diesesmal anders und ich will unbedingt in die Wanne. Ich lasse mich überraschen.

Wünsche Dir alles Gute. Raus kommt es irgendwie auf jeden Fall. ;-)

Liebe Grüße
Kathleen 33.SSW

Beitrag von picard 22.03.06 - 10:35 Uhr

Hallo,
wir waren am Wochenende in einer Geburtsklinik, um uns den Kreissaal anzusehen und uns beraten zu lassen.
Unter anderem haben wir auch über eine Wassergeburt gesprochen.
Dabei wurde uns gesagt, dass das eine schöne Methode ist, wenn alles in Ordnung ist. Allerdings kann dann keine PDA gemacht werden. Außerdem meinte die Hebamme, dass viele Frauen sich am Anfang der Wehen noch eine alternative Gebährmethode wie Wanne, Hocker oder anderes wünschen. Am Ende würden aber dann doch 80% der Frauen im Bett und liegend gebären wollen.
Ich hätte auch gerne eine Wassergeburt, weil ich nach Möglichkeit ohne Schmerzmittel auskommen möchte. Aber man weiß ja nie was kommt.
Ich wünsche allen noch eine schöne Schwangerschaft und die gewünschte Geburtsmethode.
Liebe Grüsse
Claudia 32.SSW

Beitrag von gwenny_hh 22.03.06 - 10:39 Uhr

Hallo

Ich hab vor knapp 3 Monaten in der Wanne entbunden und kann es nur jedem weiterempfehlen!!!
Ich war schon während der Eröffnungsphase zwischendurch mal drin und die Wehen waren gleich viel erträglicher. Später bin ich wieder draußen gewesen, bin im Raum etwas rumgelaufen und als dann die Hebi mich nochmal untersuchen wollte hat sie die Ärztin gefurfen und dir hat auch gleich die Blase gesprengt und dann ging alles total schnell... Ich bin dann schnell wieder in die Wanne (naja, so schnell es halt geht unter den ersten Presswehen...#schwitz) und hab letztendlich dann in der Wanne alles alleine gemacht.. Die Ärztin und Hebi saßen nur daneben und haben alles überwacht und mich etwas angefeuert, aber so wirklich angefasst hat mich in der wanne keiner... Da war ich auch ganz froh drüber... *gg*
Letztendlich kam dann unsere Franziska problemlos (ohne Schmerzmittel, ohne Riss) auf die Welt und ich durfte sie selbst aus dem Wasser "angeln".
Ich würde jederzeit wieder in der Wanne entbinden wenn es denn geht...
Aber man sollte sich nicht darauf versteifen, weil es schon sehr oft vorgekommen ist das sich selbst richtige Wasserratten aufeinmal unwohl in der Wanne fühlten... Und ich hatte im Vorgespräch zur Anmeldung gefragt wegen Wanne und PDA und die meinten mit PDA dürfte man nicht in die Wanne unter anderem wegen der Infektionsgefahr... Also nicht drauf versteifen, sonst seid ihr nur enttäuscht wenn es doch keine Wannengeburt wird.
Ich wünsch euch eine schöne Restkugelzeit und eine hoffentlich unproblematische und schöne Geburt!

LG Sandra mit Franziska *29.12.2005

Beitrag von diddy2306 22.03.06 - 10:39 Uhr

hallo.. also mein kleiner ist zwar nicht ganz im wasser zu welt gekommen, weil ich keine Kraft mehr hatte, aber ich war fast bis zum schluss drin.. und fand es richtig entspannend,zwischen den wehen. hatte auch glück, wollte eine Wassergeburt und hatter aber nicht im KH bescheid gesagt, aber meine Hebamme war bekannt für wassergeburten und fragte mich ob ich lust hätte drauf-- klar--!! war super und dein Baby bekommt sein erstes Bad ;-)#freu..

Ich werd wohl beim zweiten wenn es kommt, wieder eine machen Gruss Diddy und Alexander (20.10.2005)

Beitrag von kekschen25 22.03.06 - 11:26 Uhr

Hallo nochmal liebe Kugelbäuchlein!!
Gaaaaaaaaanz viel #danke für eure zahlreichen Antworten. War sehr interessant für mich und bestimmt auch für alle Beteiligten.#huepf#huepf
Dann hoff ich jetzt einfach mal das es bei mir hinhaut und frage ob meine Klinik überhaupt ein Wasserbecken hat#schock. Aber ich denke schon;-).
So jetzt muß die Postlerin noch etwas arbeiten-aber nur von 12 bis 18 Uhr (hab trotzdem keine Lust);-)
Bis hoffentlich bald,
wünsche euch allen noch ne wunderschöne und problemlose Kugelzeit,
Liebe grüße, Kekschen#bla#bla#gaehn#freu