Bitte mal reinschauen!!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lala77 22.03.06 - 10:09 Uhr

Bitte klickt mal auf den eingefügten Link, es lohnt sich:

http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?t=31017

Ist das nicht der Hammer??? Ich finde es bewegend, faszinierend, traurig, wunderschön und mutig zugleich!

Bin völlig von den Socken :-)!

LG, Caro

Beitrag von jenny133 22.03.06 - 10:13 Uhr

Hallo Caro,

ich weiss nicht?! #kratz

Soll jeder von uns in Zukunft ein eigenes Versuchslabor aufbauen #schock

Das hört sich für mich irgendwie utopisch an?! Wenn es bei denen so geklappt haben sollte wünsch ich ihnen und dem Baby alles gute, aber selbst würde ich so einen Selbstversuch nicht starten...

LG
Melanie

Beitrag von boesemaus7 22.03.06 - 10:16 Uhr

>>>Daraufhin habe ich einen tierischen Hals bekommen auf den ganzen Pfusch und die Sache selbst in die Hand genommen.

Habe in USA eine Nährlösung für Zellkulturen bestellt (HAMs F..), ein Mikroskop, eine Zentrifuge (Hettwich) sowie einen Brutschrank gekauft und mir damit ein eigenes kleines Labor eingerichtet.

Daraufhin habe wir eigene Inseminationsversuche gestartet. Nach wenigen Zyklen hatte ich den pefekten Dreh raus und es gelang mir im SwimUp-Verfahren etwa 2 Mio. hochgereinigte Spermien in die Gebärmutter zu übertragen. <<<

irgendwie glaube ich das nicht ganz...wissenschaftler und ärzte müssen jahrzente studieren und lernen und irgend ein vater baut sich ein hobbylabor und macht selber künstliche befruchtung??? zuhause im wohnzimmer oder wie? sorry aber irgendwie kommt mir das spanisch vor...oder?

LG Andrea + #baby-Paul der ganz natürlich gezeugt wurde ;-) und nun schon fast in der 35.ssw ist :-)

Beitrag von lala77 22.03.06 - 10:19 Uhr

Es löst bei mir ganz viele Gefühle aus. Wie gesagt, von schockiert #schock bis faszinierend #hicks ist alles vorbei.

Es sollte jetzt sicherlich nicht als Anleitung zu "wie bekomme ich endlich ein Kind" gedacht sein ;-), aber mir war danach diesen Beitrag hinter unter die Leute zu bringen :-).

Beitrag von boesemaus7 22.03.06 - 10:22 Uhr

ach so..ich find das sehr gefährlich nicht das noch jemand auf die idee kommt und das nachzumachen ... wer weiss was für genumutierte missgebildete kinder bei sowas herraus kommen...man weiss ja nie..ist schon ein sehr heikles thema...sogar wenn es ärzte durchführen...aber als laie...neeeee niemals !

LG Andrea#blume

Beitrag von lala77 22.03.06 - 10:16 Uhr

Du hast Recht, aber trotzdem finde ich die Geschichte sehr bewegend und lesenswert ;-).

Beitrag von pathologin34 22.03.06 - 10:46 Uhr

also sorry aber irgendwo hört es auch auf :-( , manoman da kann so viel schief gehen . also ich würde meine finger von lassen .
dazu gibt es ärzte und bei den personen wurde leider pfusch gemacht aber nach all den jahren ist die kiwu therapie schon sehr viel weiter als zu dieser zeit , die haben eben nur pecht gahebt und würde es nie nachahmen zumal sowas zu schreiben finde ich schon nicht gut , weil dann gibt es nachahmer und dann ? auf eigne faust alles machen nee ?!
es ist schon fazinierend was leute sich alles einfallen lassen aber nee sorry . finde dazu keine worte mehr .

die medizin ist heut einfach weiter worauf man sich auch verlassen kann . stell dir mal vor ( gut mache ich ja auch lach ) es behandelt jeder seine krankheiten allein , wovon man aber keine ahnung hat , gut ich weiß was ich wann und zu was nehmen kann aber alle wissen es nicht was er z.b. mal lapidar gesagt bei einer blasenentzündung für medis nehmen kann , ist nur mal dazu ein beispiel !