Am ET wird das Fruchtwasser untersucht... (???)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julekr 22.03.06 - 10:45 Uhr

Hallo ihr Kugeln,
hatte gestern VU. Der FA meinte, dass am ET mein Fruchtwasser untersucht wird. Leider hab ich das so spät erfahren, dass ich den FA nicht fragen konnte, was da gemacht wird und vorallem wie?
Ist das schmerzhaft??#kratz

Hat jemand Ahnung davon, was da abläuft?Hat jemand Erfahrungen!???

#danke für eure Antworten!

Gruß Jule ET -5

Beitrag von tagesmutti.kiki 22.03.06 - 10:50 Uhr

Hi,

soweit ich mich noch erinnern kann geht das nur wenn der Muttermund schon etwas geöffnet ist. Und zwar schauen die mit einer Art Stab (??) vaginal nach wie das Fruchtwasser aussieht. Ich empfand es nicht als schlimm, es hat ein wenig gezogen aber mehr auch nicht.

LG KiKi mit Lainie 36.SSW

Beitrag von julekr 22.03.06 - 10:54 Uhr

Hallo Kiki,
mein MuMu ist aber noch fest zu!!!!!!!#kratz
Meinst du den inneren Ultraschall??

Gruß Jule

Beitrag von moehre74 22.03.06 - 10:58 Uhr

hallo,

weil dein mumu noch fest zu ist, konnte man das bisher auch noch nicht machen!!

bei mir wurde das fruchtwasser letzte woche angeschaut, da war ich in der 38 ssw und mein mumu war fingerdurchlässig (also konnte man den stab auch reinstecken #schock
da wird nur nachgeschaut!! tat nicht weh, ist aber n ganz schön langer stab ;-) etwas dicker als ein kuli würd ich sagen...
anschließend wurde mein mumu massiert... da kann man nciht mehr sagen, dass das schmerzfrei ist!!!!

also keine panik, es geht dabei um die ss-vergiftung!!


lg


dani 39 ssw

Beitrag von julekr 22.03.06 - 11:02 Uhr

Hallo dani,

und wie wollen die das machen, wenn mein MuMu Montag immernoch fest ist???#schock #kratz

#danke für die Info!!

Gruß Jule ET-5

Beitrag von maus1181 22.03.06 - 11:08 Uhr

Bei mir war beim ersten kind der MUMU auch noch zu, allerdings hat der Doc ihn dann geöffnet, der wird dann etwas gedehnt, ist ziemlich unangenehm, aber man kann es aushalten und sobald du vom Stuhl runter bist, merkst du auch nichts mehr davon. Und vielleicht wird dadurch auch die Geburt ausgelöst.

Gruss Nadine mit 2 Kidis und 32. SSW

Beitrag von julekr 22.03.06 - 11:15 Uhr

Hallo Nadine,

#danke für deinen Beitrag!

Der öffnet ihn?? #schock
Dann hoffe ich doch mal, dass meine Süße sich noch vor Montag auf den Weg macht...;-) ohne Eingriffe von außen!!!

Na ja , dann lasse ich mich mal überraschen!!#kratz

Vielleicht schaffe ich es ja, dass der MuMu am Montag schon fingerdurchlässig ist. Immerhin´habe ich ja schon regelmäßige Kontraktionen.
Wenn ich #klee habe, dann sind die vielleicht muttermundwirksam. Drück mir die Daumen!!!

Gruß Jule ET-5

Beitrag von moehre74 22.03.06 - 11:17 Uhr

tja gute frage, dann wird wohl die variante von nadine eintreten ... irgendwann muß er ja auch aufgehen!! die müssen das auf jeden fall kontrollieren (ss-vergiftung)und bei einer übertragung soll die gefahr dann höher sein!!

ich denke, dass öffnen ist mit mumu massieren vergleichbar!?? wie gesagt, ich empfand es als sehr unangenehm, aber es war ertragbar... hab ein bißchen rumgestöhnt ;-) und fühlte sich irgendwie an, wie animierte wehen...
dummerweise war mein freund da das erste mal mit im untersuchungszimmer... #schock
vorher immer nur bei us ...


lg


dani

Beitrag von julekr 22.03.06 - 11:22 Uhr

Mein Freund hatte auch Ambitionen mit ins Untersuchungszimmer zu kommen...
wußten ja bis jetzt nicht, was auf uns zukommen wird.

Na dann, lasse ich ihn wohl vor der Tür, oder???!! ;-)
Er war auch immer nur beim US dabei!!

Gruß Jule

Beitrag von moehre74 22.03.06 - 12:02 Uhr

hehe, meiner wollte eigentlich gar nicht mir rein, als er im kh (mußte am anfang 2 wochen liegen) das 1. mal "DEN STUHL" gesehen hat, wars ziemlich vorbei mit ihm ;-)
er war dann nur bei den us überm bauch dabei! letzte woche fragte er auf einmal aus heiterem himmel, ob er mit zur vu soll!?? hab mich natürlich gefreut!! obwohl ich mir sicher war, dass kein us gemacht wird!!
naja, nach dem ctg sollte ich dann ins untersuchungszimmer und er meinte, er würde dann doch lieber unten warten... aber die arzthelferin ließ ihm keine gelegenheit zu entwischen ;-)
wir haben dann erst mit meiner fä gesprochen... als ich mich freimachen sollte, habe ich ihn nochmal gefragt, ob er raus möchte, aber er blieb ;-)
tja, was dann kam konnte ich ja auch nicht wissen... ich dachte an ganz normale untersuchung...

mein freund meinte, dass er es nicht so schlimm fand! er konnte ja nichts sehen, weil die fä davor stand und mein stöhnen ging auch noch!!
also er fand es zu ertragen!!

kannst deinem freund ja die story erzählen!! er kann ja dann entscheiden, ob er mit reingeht oder nicht!!

ich persönlich halte nichts davon die männer zum "mitgehen" zu zwingen. das muß schon von alleine kommen!! für uns sind die untersuchungen normal, aber ich kann mich noch gut an meine ängste vor der 1. untersuchung damals erinnern !!
wenn man ständig draufpocht, dass der mann jawohl mit muß, dann wird das nur ein chronisches streitthema!! meiner wollte vor der ss auch nicht mit zur geburt, das hat sich dann aber ganz schnell geändert!!
ebenso, wie er niiiieee zu den "stuhl-untersuchungen" mit rein wollte und... hat sich auch geändert!

meine güte was ein #bla

aber das thema liegt mir sehr am herzen!! und ich bin so stolz auf meinen süßen!!

lg

dani 39 ssw

Beitrag von a79 22.03.06 - 12:12 Uhr

Bei mir wurde am ET nur geschaut, ob noch genügend Fruchtwasser da ist - per Ultraschall- allerdings ist bei mir auch der MuMu noch nicht geöffnet...

LG

Andrea + kleiner Felix (ET+7)