Beim Sex nachhelfen....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sonne1973 22.03.06 - 10:56 Uhr

Hi,

habe mal eine Frage an Euch Mädels (aber auch an die Männer): Helft Ihr beim Sex auch mit der Hand nach? Und wie finden das Eure Männer?

Mein Problem ist, dass ich wirklich sehr selten einen vaginalen Orgasmus bekomme d.h. wenn mein Freund mit mir schläft ist das zwar superschön und ich geniesse es auch, aber ich komme eben nicht. Deshalb hab ich mir angewohnt auf den "letzten Metern" einfach ein bisschen mit der Hand nachzuhelfen (Kitzler streicheln) und dann dauert es meistens nicht lange, bis auch ich zum Orgasmus komme. Das finde ich halt einfach noch das Tüpfelchen auf dem i.

Nun ist es aber so, dass mein Schatz ein Problem damit hat. Seine Ex-Frauen kamen alle ohne Nachhelfen zum Orgasmus und er denkt nun, dass er mich nicht wirklich befriedigen kann....was absoluter Quatsch ist....weiß ja auch nicht, warum es mir so schwer fällt, einen vaginalen Orgasmus zu haben, bin nicht verklemmt oder so..habe ja auch schon versucht, die Hand wegzulassen, aber dann gehts für mich halt ohne Orgasmus aus und das ist auf die Dauer auch unbefriedigend.

Kennt ihr irgendwelche Tipps und Tricks, wie man den vaginalen Orgasmus fördern kann?

Freue mich auf zahlreiche Antworten!

LG

Andrea

Beitrag von die_jetti 22.03.06 - 11:03 Uhr

hallo andrea..

also mein mann findet das super erregend und ich helfe immer nach, sonst würd ich nach 3 wochen immer noch nicht fertig sein;-)

jetzt mal im ernst.. ich hatte mal ein langes gespräch mit meinem frauenarzt da drüber..

er sagte die chance das eine frau einen vaginalen orgasmus bekommt ist eher sehr gering..

und wirklich viel kann man da auch nicht machen, entweder es kommt oder es kommt nicht ;-)

also das soll heissen, der klitorale orgasmus ist sehr weit verbreitet.. #freu

also mach dir kein kopf du bist nicht unnormal..

tu deine hand da hin wo es dir gut tut #hicks

lg

Beitrag von julie2006 22.03.06 - 11:01 Uhr

Ich komme auch nur mit "nachhelfen". Das macht aber mein Mann, das brauch ich nicht selber zu machen. Es gibt einige Frauen, die ohne Hilfe kommen. Aber gleich alle seine Ex'? bezweifle ich. Entweder schwindelt er dich an, oder die haben ihm einen O vorgetäuscht.

Meine Meinung

Beitrag von sonne1973 22.03.06 - 11:02 Uhr

Hi Julie,

genau das hab ich ihm auch gesagt, dass die ihm wahrscheinlich was vorgespielt haben ;-) Wobei....es waren nicht wirklich viele Ex und vielleicht hatte er einfach "Glück".

LG

Andrea

Beitrag von julie2006 22.03.06 - 11:16 Uhr

Er braucht ja auch nicht viele Ex's haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass er EINE trifft, die ohne nachhelfen kommt, ist wie nen sechser im Lotto. Und der wäre noch wahrscheinlicher.

Lg Anika

Beitrag von cherry1980 22.03.06 - 11:29 Uhr

Naja, wie n Sechser im Lotto würd ichs nicht nennen. Es gibt genug Frauen, die auch ohne Nachhilfen kommen. Ich hab in meinem Freundeskreis eigentlich nicht eine Freundin die nicht bei ihrem Mann kommt und da nachhelfen muss... Das ist n bißl übertrieben meiner Meinung nach... #augen

Beitrag von julie2006 22.03.06 - 11:38 Uhr

Hm, ich kenn KEINE, wo es ohne Nachhelfen geht. Aber man lernt ja nie aus. Vielleicht haste recht und ich hab mit dem sechser übertrieben.#kratz

Beitrag von cherry1980 22.03.06 - 11:01 Uhr

Versuchs mal mit der Reiterstellung und reibe deinen Kitzler auf seinem Bauch.. ;-)

Beitrag von julie2006 22.03.06 - 12:25 Uhr

Das ist dann aber auch so gut wie nachhelfen. Klappt allerdings super.;-)

Beitrag von cherry1980 22.03.06 - 13:31 Uhr

sicher ist das auch nachhelfen, aber wenn er es nicht mag, wenn sie die Hand einsetzt, wird er nicht merken, dass sie nachhilft.. von daher.. und das "rumrobben" auf seinem Bauch wird ihn zusätzlich noch anturnen.

Beitrag von bluehorizon6 22.03.06 - 11:32 Uhr

Nur der Stastik wegen.

25 % der Frauen bekommen keinen oder nur äußerst selten einen O.
25 % der Frauen bekommen oft oder sehr oft einen O.

Alles was dazwischen liegt wäre also mal so mal so.

Wichtig ist, für sich das Schöne zu finden, mit dem beide einverstanden sind. Was das ist, spielt keine Rolle in einer Partnerschaft.

Und wie es andere machen... ? #cool bleiben.

BlueH6

Beitrag von julia.e 22.03.06 - 12:54 Uhr

Hi Andrea!

Ich komme immer so zum Orgasmus, brauche das nicht.

Mein Tipp, wenn ihr in der Reiterstellung seid, soll er ein bisschen nach oben kommen, evtl sich mit den Ellebogen aufstützen, dann ist die Reibung noch stärker! :-)

LG Julia

Beitrag von sonne1973 22.03.06 - 13:42 Uhr

Hi,

das mit der Reiterstellung ist eine sehr gute Idee...schade, dass ich das z. Zt. nicht ausprobieren kann, aber ich bin in der 30. ssw schwanger und habe echt Angst, meinen Schatz unter mir zu zerquetschen ;-);-)

Aber....danach werd ich das sicherlich machen!

#danke nochmal an alle, die mir geantwortet haben!

LG

Andrea

Beitrag von nina27 22.03.06 - 15:35 Uhr

Jetzt komm ich mit einer Frage noch#kratz

Kann man ohnen vaginalen Orgasmus schwanger werden#kratz#hicks#hicks bitte nicht lachen

Gruß NINA#huepf#huepf

Beitrag von filau 22.03.06 - 16:08 Uhr

Hi!

Klar kann man sogar generell OHNE Orgasmus schwanger werden :-)

Keine Sorge, da gibts nix zu lachen!

ciao!

Beitrag von sonne1973 22.03.06 - 16:13 Uhr

Hi Nina,

na wenn man den Antworten auf mein Posting glauben darf, gäbs ja auch sonst kaum Kinder....;-);-) und ich wäre wohl auch nicht schwanger.

LG

Andrea

Beitrag von maggisuppe 22.03.06 - 15:57 Uhr

Ich nehme mal schwer an, daß dein schatz von seinen ex-beziehungen schwer belogen wurde (erinnert mich an satc-folge :-).

Wie unten von blueh. schon berichtet und mittlerweile wohl auch allgemein bekannt, "kommen" die wenigsten frauen allein durch die penetration.

kläre ihn mal ein bißchen auf und laß doch die hand oder sonstwas um gottes willen da, wo sie ist. DIR muß es doch gut gehen dabei, oder??

alles andere wäre meiner meinung nach nur "krampfig".


Beitrag von aha 22.03.06 - 18:33 Uhr

Ich dachte eigentlich, es hätte sich bereits rumgesprochen, dass nur die wenigsten Frauen ohne zusätzliche Stimulation kommen. Tja, wohl geirrt...
Freu dich, dass du ÜBERHAUPT kommst und erfinde keine Probleme, wo nunmal keine sind !

Beitrag von hmmm 22.03.06 - 23:54 Uhr

Es GIBT keinen vaginalen Orgasmus. Das ist aber schon länger bekannt: denn innerhalb der Scheide sind relativ wenig Nervenenden, wie sollte sonst eine Frau tagelang Tampons ertragen?
Je nach Stellung wird die Klitoris eben mitstimuliert und das wird häufig fälschlicherweise als vaginaler Orgasmus bezeichnet.